Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

So nutzt ihr Open-Source-Soft­ware richtig

Inter­es­sant für Grün­der: Die­ser Leit­fa­den erklärt euch Ein­satz­mög­lich­kei­ten, Geschäfts­mo­del­le und Rechts­rah­men für kos­ten­freie Software.

5/5 (1)

Wer eine Open-Source-Soft­ware nutzt, zahlt kei­ne Lizenz­ge­büh­ren. Damit eröff­net die Soft­ware vie­le Ein­satz­mög­lich­kei­ten und ist vor allem für den Ein­satz in Start­ups inter­es­sant. Den­noch müs­sen Grün­der bei den Pro­gram­men bestimm­te recht­li­che Auf­la­gen ein­hal­ten, deren Nicht­be­ach­tung juris­ti­sche Kon­se­quen­zen haben kann. Wel­che recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen bei der Nut­zung von Open-Source-Soft­ware gel­ten, erklärt der Bit­kom-Leit­fa­den „Open-Source-Soft­ware 2.0“.

 

Der Urhe­ber von Open-Source-Soft­ware erlaubt die kos­ten­freie Nut­zung meis­tens nur unter bestimm­ten Auf­la­gen. Ver­stößt der Nut­zer gegen die­se Lizenz­be­din­gun­gen, kann er unter ande­rem das Recht ver­lie­ren, die Soft­ware zu nut­zen“, sagt Bit­kom-Exper­te Tho­mas Krie­sel. Auch das Ver­bot der wei­te­ren Ver­brei­tung oder Scha­dens­er­satz­for­de­run­gen sei­en mög­li­che Konsequenzen.

Der Leit­fa­den ord­net die ver­schie­de­nen Lizenz­mo­del­le für Open-Source-Soft­ware sys­te­ma­tisch ein und erläu­tert die Rech­te und Pflich­ten, die sich aus der jewei­li­gen Lizenz erge­ben. Außer­dem beschreibt das Doku­ment Geschäfts­mo­del­le, recht­li­che Grund­la­gen sowie Com­pli­an­ce-Anfor­de­run­gen für die Nut­zung und Erstel­lung von Open-Source-Soft­ware in Unter­neh­men. Dabei nennt die Publi­ka­ti­on sowohl gesetz­li­che Vor­ga­ben als auch ver­trag­li­che Mög­lich­kei­ten, die Nut­zer und Urhe­ber haben. „Selbst wenn der Leit­fa­den ver­tie­fen­de Hin­wei­se gibt, kann er im Ein­zel­fall die Bera­tung durch einen Juris­ten den­noch nicht erset­zen“, so Kriesel.

Der Leser erfährt, was der Unter­schied zwi­schen per­mis­si­ven Lizen­zen und Lizen­zen mit Copy­left ist und erhält einen Ein­blick in die Ent­ste­hungs­ge­schich­te von Open-Source-Soft­ware. Zusätz­lich wirft der Leit­fa­den einen Blick auf die Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen bei der Nut­zung sol­cher Software.

Der Leit­fa­den „Open-Source-Soft­ware 2.0“ steht hier zum kos­ten­lo­sen Down­load bereit.

 

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X