Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Ter­min-High­lights vom 29. Febru­ar bis 6. März 2016

Okay, ein Tag ohne Inter­net ist nicht gleich ein ver­schenk­ter Tag. Man kann sich durch­aus mal ent­net­zen und trotz­dem glück­lich sein. Ganz schön sogar. Aber wenn wir ehr­lich sind, ist das Inter­net vor allem für Grün­der eine tol­le Sache. Des­we­gen ist der Pflicht­ter­min in der Woche vom 29. Febru­ar bis 6. März die Inter­net World Mes­se in Mün­chen, die zeigt, was sich im ehe­ma­li­gen Neu­land alles anstel­len lässt.

Okay, ein Tag ohne Inter­net ist nicht gleich ein ver­schenk­ter Tag. Man kann sich durch­aus mal ent­net­zen und trotz­dem glück­lich sein. Ganz schön sogar. Aber wenn wir ehr­lich sind, ist das Inter­net vor allem für Grün­der eine tol­le Sache. Des­we­gen ist der Pflicht­ter­min in der Woche vom 29. Febru­ar bis 6. März die Inter­net World Mes­se in Mün­chen, die zeigt, was sich im ehe­ma­li­gen Neu­land alles anstel­len lässt.

 

Inter­net World Mes­se 2016 München

Mün­chen, 1. bis 2. März 2016
Digi­ta­le Assis­ten­ten, die auf Zuruf mal eben eine Piz­za bestel­len, Robo­ter als Stell­ver­tre­ter, Gerä­te, die allein über Gedan­ken gesteu­ert wer­den oder Tech­no­lo­gi­en, mit denen ein Arzt aus Euro­pa in Zukunft eine Robo­ter-gestütz­te OP am ande­ren Ende der Welt durch­füh­ren könn­te. Das ist kein neu­er Sci­ence-Fic­tion Film son­dern Rea­li­tät – haut­nah zu erle­ben auf der Inter­net World Mes­se in München.
Ab in die Zukunft

Deut­scher Mar­ken­kon­gress 2016

See­heim-Jugenheim, 2. März 2016
Der 13. Deut­sche Mar­ken­kon­gress bie­tet span­nen­de Impul­se durch Refe­ren­ten von Goog­le, Opel, Vor­werk, Sto und ande­ren Unter­neh­men sowie World Cafés zu Hot Topics der Mar­ken­füh­rung wie Digi­tal & Soci­al Media, Mar­ke­ting Effec­tiveness oder Custo­mer Touch­point Management.
Has­te mal ’ne Marke?

Zukunfts­kon­fe­renz Food Wit­ten 2016

Wit­ten, 2. März 2016
Die Füh­rungs­kräf­te der Nah­rungs­mit­tel­in­dus­trie kom­men am Zen­trum für Nach­hal­ti­ge Unter­neh­mens­füh­rung (ZNU) der Uni­ver­si­tät Witten/Herdecke zusam­men, um gemein­sam Stra­te­gi­en zur Umset­zung von mehr Nach­hal­tig­keit in den Unter­neh­men und ent­lang der Wert­schöp­fungs­ket­te zu ent­wi­ckeln und sich über die aktu­el­len Trends in der Bran­che zu informieren.
Nach­hal­tig­keit für immer

VENTURE DAY 2016 Karlsruhe-Durlach

Karls­ru­he, 3. März 2016
Ihr habt eine Geschäfts­idee aus dem digi­ta­len Busi­ness und sucht Risi­ko­ka­pi­tal? Pitcht im meet’n’speed For­mat in 7 Minu­ten Eure Idee vor Ven­ture Capi­ta­lists und Busi­ness Angels und räumt einen der Prei­se ab! Die Ver­an­stal­tung ist kos­ten­los und rich­tet sich an Start­Ups aus dem IT-, Web- und Software-Bereich.
Risi­ko mit Engeln

Spät­schicht März 2016 Berlin

Ber­lin, 3. März 2016
Die Spät­schicht ist eine Ver­an­stal­tung, die Grün­dern, Inves­to­ren und Busi­ness Angels die Mög­lich­keit gibt zu net­wor­ken und Ide­en austauschen.Vergesst die gewöhn­li­chen nine-to-five-Events und erlebt einen inter­es­san­ten Abend mit Drinks und Gesprä­chen mit den Start­ups von morgen.
Je spä­ter der Abend

Ein­sen­de­schluss von Wett­be­wer­ben & Awards 2016

Bewer­bun­gen brau­chen Zeit, des­we­gen fin­det Ihr hier eine Lis­te von bald ablau­fen­den Wett­be­wer­ben & Awards. Also ran an den Schreib­tisch und toi toi toi von Gründerküche…

Stra­to Grün­der­wett­be­werb Gründermut!

bun­des­weit, Bewer­bungs­schluss: 31. Janu­ar 2016 ver­län­gert bis 29. Febru­ar 2016!
Jede gute Geschäfts­idee hat die Chan­ce ver­dient, sich zu ent­wi­ckeln: Stra­to ruft jun­ge Men­schen mit krea­ti­ven und kon­struk­ti­ven Ide­en auf, ihr Kon­zept eines neu­en Geschäfts­mo­dells zu ent­wi­ckeln und die­sem durch die Teil­nah­me am Wett­be­werb Gestalt zu ver­lei­hen. Die beson­de­re Her­aus­for­de­rung besteht 2015/2016 dar­in, eine Geschäfts­idee mit einem Start­ka­pi­tal von maxi­mal 100 € umzu­set­zen. Zu gewin­nen gibt es 6.000 Euro und ein hal­bes Dut­zend Goldbarren.
Mehr Infos

HVB Grün­de­rin­nen-Men­to­ring 2016

bun­des­weit, Bewer­bungs­schluss: Ende Febru­ar 2016 ver­län­gert bis 11. März 2016!
Erfah­re­ne Unter­neh­me­rin­nen und Mit­glie­der des HVB Frau­en­bei­rats beglei­ten Grün­de­rin­nen sechs Mona­te lang auf ihrem Weg in die Selb­stän­dig­keit. Als inter­es­sier­te Grün­de­rin bewerbt ihr euch um einen von sechs Men­to­ring-Plät­zen mit eurer Idee und vor­zugs­wei­se Busi­ness­plan und -kon­zept. Eine hoch­ka­rä­ti­ge Jury wählt die Gewin­ne­rin­nen aus. Ent­schei­dend sind die Qua­li­tät des Businessplans/Konzeptes und die Gründungsidee.
Mehr Infos

Merck Acce­le­ra­tor Darm­stadt und Nai­ro­bi 2016

bun­des­weit, Bewer­bungs­schluss: 29. Febru­ar 2016
Das drei­mo­na­ti­ge Pro­gramm in Nai­ro­bi bie­tet Start­ups aus dem Bereich Digi­tal Health regel­mä­ßi­ge Coa­chings, Arbeits­flä­che in der Nai­ro­bi Gara­ge sowie eine Finan­zie­rung von 15.000 US-Dol­lar in Ver­bin­dung mit einer stil­len Betei­li­gung durch Merck. Gleich­zei­tig läu­tet das Unter­neh­men die zwei­te Run­de sei­nes Acce­le­ra­tor Pro­gramms in Darm­stadt ein. Gesucht wer­den Start­ups aus den Berei­chen Healt­h­ca­re, Life Sci­ence, Per­for­mance Mate­ri­als und IT, die mit 25.000 Euro finan­ziert wer­den, regel­mä­ßi­ge Coa­chings bekom­men und im Merck Inno­va­ti­on Cen­ter unter­ge­bracht werden.
Mehr Infos

Fin­tech-Acce­le­ra­tor Stuttgart

Stutt­gart, Bewer­bungs­schluss: 29. Febru­ar 2016
Mit unse­rem sechs­mo­na­ti­gen Fin­Tech Acce­le­ra­tor-Pro­gramm wol­len wir jun­ge Start­ups aus dem Fin- und Ins­ur­Tech-Bran­che in der Früh­pha­se beschleu­ni­gen und ihnen hel­fen, ihr Pro­dukt erfolg­reich am Markt zu posi­tio­nie­ren. Neben einem struk­tu­rier­ten Com­pa­ny Buil­ding Pro­zess auf Basis erfolg­rei­cher Start­up-Metho­den bie­ten wir den Teams die Nut­zung unse­rer Büro­räu­me, Men­to­ring und fach­li­chen Input durch hoch­ka­rä­ti­ge Exper­ten aus der Wirt­schaft. Außer­dem erhal­ten die Teams im Pro­gramm den exklu­si­ven Zugang zum umfas­sen­den natio­na­len und inter­na­tio­na­len Acce­le­ra­te Stutt­gart Netzwerk.
Mehr Infos

Düs­sel­dor­fer Air­port sucht die inno­va­tivs­ten Start-ups

Düs­sel­dorf, Bewer­bungs­schluss: 1. März 2016
Start­ups auf­ge­passt – krea­ti­ve Ide­en aus der Grün­der­sze­ne sind gefragt: Der Düs­sel­dor­fer Flug­ha­fen hat den Award „DUS High­fly­er“ ins Leben geru­fen. Neue Impul­se aus der Start­up-Sze­ne sol­len hel­fen, das Kun­den­er­leb­nis am Air­port bei Ankunft, Auf­ent­halt oder Abflug zu berei­chern. Den Gewin­ner prä­miert der Düs­sel­dor­fer Air­port mit 50.000 Euro und stellt dem Start­up zudem für min­des­tens ein Jahr Büro­räum­lich­kei­ten auf dem Flug­ha­fen­ge­län­de zur Verfügung.
Mehr Infos

Ide­en­wett­be­werb Klein­se­rie des Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­ums 2016

bun­des­weit, Bewer­bungs­schluss: 31. März 2016
Der Wett­be­werb ist offen für nach­hal­ti­ge Pro­duk­te und umwelt­scho­nen­de Tech­ni­ken, die bereits in gerin­ger Stück­zahl gefer­tigt und ver­trie­ben werden.
Mehr Infos

VIR Inno­va­ti­ons­wett­be­werb Sprung­brett 2016

bun­des­weit, Bewer­bungs­schluss: 30. April 2016
Der VIR Inno­va­ti­ons­wett­be­werb „Sprung­brett“ ist eine Initia­ti­ve des Ver­ban­des Inter­net Rei­se­ver­trieb e.V. (VIR), um Men­schen mit inno­va­ti­ven Ide­en und Neu­grün­der aus der tou­ris­ti­schen Online-Bran­che zu unter­stüt­zen und zu för­dern. Für die Teil­neh­mer eröff­nen sich neue Wege und wert­vol­le Kon­tak­te zu bekann­ten Ver­tre­tern der Online-Tou­ris­mus­bran­che. Auf das erst­plat­zier­te Start­up war­tet ein Gewinn­pa­ket im Wert von über 33.000 €.
Mehr Infos

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X