Hessischer Gründerpreis 2016

Bewerbungsschluß ist der 7. September 2016

Logo der Gründertage Hessen 2016

Junge hessische Unternehmen und Existenzgründer, die nicht länger als fünf Jahre auf dem Markt sind, können sich ab sofort um den Hessischen Gründerpreis bewerben.

Der Hessische Gründerpreis 2016 – der Gründerpreis für Mut, Innovation und Arbeitsplätze.

Der Gründerpreis wird in drei Kategorien vergeben:
Mutige Gründung Start aus schwieriger persönlicher Situation
Geschaffene Arbeitsplätze Zahl und Qualität der geschaffenen Arbeitsplätze
Innovative Geschäftsidee Innovative Produkte oder neuartige Dienstleistungen

„Wir zeichnen erfolgreiche Gründungen aus, aber die Kriterien sind nicht nur Umsatz oder Gewinn“, erklärt Elisabeth Neumann, Projektleiterin Gründertage Hessen. „Konzepte oder Gründungsideen werden nicht ausgezeichnet, nur junge Unternehmen, die den Schritt schon gewagt haben und tatsächlich erfolgreich am Markt agieren.“ Die Gründer dürfen für ihren Lebensunterhalt nicht auf staatliche Mittel angewiesen sein. Dadurch hebt sich der Preis von vielen anderen ab.

Bewerbungsverfahren
Bewerbungen sind eigeninitiativ und auf Vorschlag möglich. Informationen, Bewerbungs- und Vorschlagsformulare auf der Webseite der Hessischen Gründertage (www.gruendertage-hessen.de).
Die Frist endet am 7. September 2016. Gründer müssen sich in mehreren Runden verschiedenen Jurys präsentieren, Halbfinale und Finale finden 11. Oktober und 10. November statt. Verliehen wird der Preis im Rahmen einer Festveranstaltung in Bad Homburg, für die Wirtschaftsminister Tarek Al- Wazir, wie in den vergangenen Jahren, seine Teilnahme schon zugesagt hat.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...