10.000 Euro Preisgeld: Gastro Startup-Wettbewerb sucht kreative Gastronomie-Konzepte

Nach dem Erfolg in diesem Jahr geht der Gastro Startup-Wettbewerb von Internorga und Leaders Club in die nächste Runde. Auch 2017 ist TV-Koch und Gastro-Experte Tim Mälzer mit dabei. Die Bewerbungsfrist für Startups aus dem Gastro-Bereich läuft bis 31. Dezember 2016. Der Wettbewerb richtet sich an Nachwuchs-Gastronomen, die mit ihrem Betrieb ab dem 1. September 2015 gestartet sind sowie an jene, die eine gute Idee haben und noch vom Einstieg ins Gastro-Business träumen.

 

Der Gewinner des Gastro Startup-Wettbewerbs erhält unter anderem ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro, 40 Stunden Beratung von den Experten des Leaders Clubs und kann an den legendären Foodservice-Events im Rahmen der Internorga 2017 teilnehmen. „Der diesjährige Gastro Startup-Wettbewerb auf der Internorga hat mich positiv überrascht –spannende Konzepte und viele richtig gute Ideen. Eine perfekte Plattform für Nachwuchs-Gastronomen, um sich zu präsentieren. Das lasse ich mir natürlich auch in 2017 nicht entgehen“, begründet Tim Mälzer sein erneutes Engagement in diesem Startup-Wettbewerb.

„Mit dem Gastro Startup-Wettbewerb geben wir innovativen Neueinsteigern eine hervorragende Möglichkeit für einen erfolgreichen Start“, ergänzt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Konzepte dieses Jahr dabei sind.“

Wie sich die Teilnahme und der Gewinn des Gastro Startup-Wettbewerbs auswirken können, zeigt das Gewinnerkonzept von La Cevi – einem Restaurant für kreative peruanische Küche aus Frankfurt. „Der Gastro Startup-Wettbewerb war für uns ein enormes Sprungbrett. Effektiv haben wir uns zwei Jahre harte Arbeit erspart“, resümiert Inhaber und Geschäftsführer Daniel Nawenstein. Durch die große Präsenz in der Presse schon vor der Eröffnung, sei sein Restaurant auf Anhieb ausgebucht gewesen.

„Die eingereichten Konzepte im Wettbewerbsjahrgang 2016 waren sehr kreativ und individuell. Der Erfolg des Gewinners La Cevi zeigt, wie lohnenswert eine Bewerbung sein kann“, freut sich Roland Koch, Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender der Leaders Club Deutschland AG über den Erfolg. . „Mit dem Preisgewinn eröffnen wir jungen Gastro-Talenten eine einmalige Chance, ihre Idee professionell umzusetzen.“

Bewerbung und Auswahlprozess

  • Aus allen eingegangenen Bewerbungen (Einreichungsfrist endet am 31. Dezember 2016)wählen die Gremien des Leaders Club neun Konzepte aus, die von den Bewerbern am 9. Februar 2017 vor Profi-Gastronom Tim Mälzer und den Mitgliedern des Leaders Clubs in Hamburg vorgestellt werden.
  • Die sechs Finalisten präsentieren ihre Konzepte am 17. März 2017 in je fünfminütigen Pitches live auf der Internorga. Auf der Messe entscheidet das Fachpublikum vor Ort über den Gewinner.

Trostpflaster für die anderen fünf Finalisten: Sie haben die Chance, Kontakte zu potenziellen Sponsoren knüpfen, um Unterstützung für ihr Konzept zu finden.

Bewerbungschluss: 31. Dezember 2016! Alle Weitern Infos zum Gastro-Startup-Wettbewerb gibt es hier.

Related Post

Neue Studie über die Generation Y Die Generation Y verfügt über die Schlüsselqualifikationen, die Unternehmen brauchen, um innovativ und flexibel zu sein. Die Vorteile gegenüber früher...
Social Contact Center erfordern ein Social Enterpr... Social Media in Contact Centern seien bislang enttäuschend. Behaupten Damovo und PAC in ihrer aktuellen Spotlight-Analyse und empfehlen deshalb, Socia...
Startup Teens: Kostenlose Ausbildung für junge Grü... Als erste Hochschulpartnerin unterstützt die Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) die neu gestartete Non-Profit-Initiative Startup Teens, die es sich zur ...
Smart-Data-Business: Zehn Thesen zur Nutzung von B... Neue Produktideen und Dienstleistungen: Das Interesse an Big Data wächst. Der Geschäftsbereich wird zunehmend für Gründer interessant. Das größte Pote...

14. Dezember 2016

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen)
Loading...