Die Qual der Wahl: 1.000 Aktionen zum Digitaltag am 19. Juni

Beim ersten bundesweiten Digitaltag am 19. Juni gibt es nichts, was es im digitalen Raum nicht gibt.

Zwei Tage vor dem ersten bundesweiten Digitaltag ist die Zahl der gemeldeten Aktionen auf mehr als 1.000 angestiegen. Das teilte die Initiative “Digital für alle” mit, die Trägerin des Digitaltags ist. Der Aktionstag für digitale Teilhabe findet am 19. Juni 2020 erstmals statt. Die Liste aller Veranstaltungen ist hier mit detaillierter Beschreibung abrufbar und kann nach Themenkategorien gefiltert und im Volltext durchsucht werden.

An vielen Aktionen sind prominente Persönlichkeiten und hochrangige Experten beteiligt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird am Vormittag die Preisträger des “Preises für digitales Miteinander” virtuell in Schloss Bellevue empfangen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer diskutiert in einem Online-Panel mit führenden Wirtschaftsvertretern und zum Auftakt tritt Digital-Staatsministerin Dorothee Bär gemeinsam mit der Initiative “Digital für alle” vor die Presse.

Außerdem sind unter anderem Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und der Gründer und CEO von udacity, Sebastian Thrun, in einem Live-Talk zur Digitalisierung der Arbeitswelt und die Rektorin der FernUniversität in Hagen Ada Pellert in einer virtuellen Podiumsdiskussion über die Corona-Effekte auf die Digitalisierung der Bildung vertreten.

Germanistik-Professor Simon Meier-Vieracker lädt zum Video-Streifzug “Das Runde muss ins Eckige” über computergestützte Methoden, um die Sprache des Fußballs zu analysieren und automatisch zu generieren. Der Healthcare Hackathon Trier widmet sich der Entwicklung innovativer Gesundheitsanwendungen.

Die virtuelle Wissenschaftsausstellung “I AM A. I. – Künstliche Intelligenz erklärt” bringt die digitale Schlüsseltechnologie in jeden Haushalt. Und Bäckermeister Sascha Linden aus Rheinland-Pfalz zeigt in einem Online-Backkurs, wie man ein gesundes Brot ohne Zusatzstoffe backt. Speziell an Senioren richtet sich die Servicestelle “Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen” mit einem telefonischen Beratungsangebot.

“Mit nunmehr 1.000 Aktionen bildet der Digitaltag eindrucksvoll die Vielfalt der Initiative ‘Digital für alle’ ab, die in ihrer Zusammensetzung einzigartig ist und die gesamte Gesellschaft abbildet. Die breite Unterstützung aus allen Bereichen zeigt, wie sehr wir mit dem Digitaltag einen Nerv getroffen haben und dass es ein gesamtgesellschaftliches Anliegen ist, alle Menschen an der Digitalisierung teilhaben zu lassen”, sagt Digitaltag-Projektleiterin Anna-Lena Hosenfeld.

Unter dem Hashtag #digitalmiteinander soll der Digitaltag am 19. Juni 2020 Menschen in ganz Deutschland miteinander verbinden und bietet eine Plattform, um verschiedenste Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen.

Die Formate reichen von Webcasts, Online-Seminaren und Live-Streams über Online-Beratungen, virtuelle Führungen und Tutorials bis hin zu Hackathons. Anlässlich des Digitaltags wird der “Preis für digitales Miteinander” in drei Kategorien verliehen, der mit insgesamt 30.000 Euro dotiert ist. Nach der Premiere soll der Digitaltag jährlich stattfinden.

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X