E-Book für Alle

Es gibt keine technischen und funktionalen Gründe, dass Amazon und Apple ihre E-Book-Welten mit proprietären E-Book-Formaten abschotten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die Univ.-Prof. Dr. Christoph Bläsi und Univ.-Prof. Dr. Franz Rothlauf von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) erstellt haben und die die Europäische und Internationale Buchhändlervereinigung EIBF am Donnerstag in Brüssel der EU-Kommissarin Neelie Kroes übergeben hat. Die beiden Wissenschaftler weisen darauf hin, dass der Standardformatvorschlag EPUB3 alle Möglichkeiten bietet, die es für E-Books heutzutage braucht – auch um multimediale und interaktive Elemente einzubinden. Amazon und Apple verwenden für ihre E-Books bisher Formate, die inkompatibel sind und damit den Nutzer auf den einmal gewählten E-Book-Händler festlegen. Das Format EPUB des International Digital Publishing Forum (IDPF) wird dagegen bereits jetzt von einigen unabhängigen E-Book-Händlern bedient.
Die Studie. die den einheitlichen Standard EPUB3 empfiehlt wurde an Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die Digitale Agenda, übergeben.

Related Post

Stadt der Zukunft: BITKOM und Samsung suchen Start... Gemeinsam mit Samsung sucht BITKOM Start-ups mit den innovativsten Konzepten rund um "Smart Services" für das Leben in der Stadt der Zukunft. Beim "BI...
Termin-Highlights vom 4. bis 10. April 2016 Was für Fußballfans das DFB-Pokalfinale ist, ist für Gründer das Startup Camp: Alle wollen nach Berlin und machen die Hauptstadt ein Wochenende lang z...
Handwerker & kleine und mittelständische Unte... Mit zwei Publikationen beantwortet das Fraunhofer IAO aktuelle Fragestellungen rund um die Cloud. Ein Whitepaper, das in Kooperation mit der Comarch A...
Buchtipp: „Der Anlasser“ – Wie m... Das richtige Werkzeug für Gründer: Helge von Giese kämpft sich in ihrem E-Book "Der Anlasser" mit frischen Blick durch den bürokratischen Dschungel De...

2. Juni 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!