Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Wie wir leben wol­len: Digi­tal­kon­fe­renz NEXT sucht den Ver­brau­cher von morgen

Wie soll­ten Grün­der auf den Lebens­wan­del im digi­ta­len Zeit­al­ter reagie­ren? Prot­ago­nis­ten der digi­ta­len Wirt­schaft tau­chen auf dem Ham­bur­ger NEXT Fes­ti­val zwei Tage lang in die Welt der Nut­zer von Mor­gen ein.

5/5 (1)

It is always wise to look ahead, but dif­fi­cult to look fur­t­her than you can see.“ Im Sin­ne die­ses Zitats von Winston Chur­chill beschäf­tigt sich das NEXT Fes­ti­val mit rele­van­ten Fra­gen des digi­ta­len Wan­dels jen­seits von abs­trak­ten Sci­ence-Fic­tion-Theo­ri­en. Auf der NEXT ver­sam­meln sich über 1.000 Teil­neh­mer aus Mar­ke­ting, IT & Tech und Digi­tal-Abtei­lun­gen aus Unter­neh­men, Start-ups sowie Exper­ten aus For­schung und Ent­wick­lung. Die Prot­ago­nis­ten der digi­ta­len Wirt­schaft tau­chen zwei Tage lang in die Welt der Nut­zer von Mor­gen ein. Sie dis­ku­tie­ren dar­über, wie sich die neu­es­ten Inno­va­tio­nen auf deren Ver­hal­ten und damit auf die eige­nen Geschäfts­mo­del­le aus­wir­ken werden.

Die Digi­tal­kon­fe­renz NEXT fin­det am 24. und 25. Sep­tem­ber 2015 erst­mals seit sechs Jah­ren wie­der in Ham­burg statt und dockt pro­gram­ma­tisch an das Ree­per­bahn Fes­ti­val an. Deutsch­lands größ­tes Club­fes­ti­val mit jähr­lich 30.000 Besu­chern ist enger Part­ner. NEXT und Ree­per­bahn­fes­ti­val sind inhalt­lich und räum­lich mit­ein­an­der ver­knüpft. Alle Loca­ti­ons sind fuß­läu­fig unter­ein­an­der erreich­bar. Ein NEXT-Ticket bie­tet neben dem Digi­tal-Fes­ti­val sowohl Zugang zur Busi­ness­kon­fe­renz als auch zum musi­ka­li­schen Ange­bot des Musik­fes­ti­vals. An den Aben­den kön­nen die NEXT-Besu­cher daher zusätz­lich aus über 600 Kon­zer­ten in ein­zig­ar­ti­gen Loca­ti­ons auswählen.

Inhalt­lich glie­dert sich die NEXT unter dem Dach des Mot­tos „How we will LIVE“ in fünf wei­te­re inhalt­li­che Tracks (Move, Work, Shop, Make und Play). An den Vor­mit­ta­gen füh­ren aner­kann­te Exper­ten auf der Haupt­büh­ne im Schmidts TIVOLI in Key­notes und Dis­kus­sio­nen über­ge­ord­net in die The­men ein und geben einen Über­blick über glo­ba­le Trends. Als Spre­cher konn­ten unter ande­rem David Mat­tin (Trend­Watching), Scott Smith (Trend­wat­cher & Futu­rist) oder Anab Jain (Super­f­lux) gewon­nen wer­den. Wei­te­re bekann­te Namen auf der Spre­cher­lis­te sind: Tim Lebe­recht (Autor), Nils Woll­ny (Audi), Robert Over­weg (Foto­graf, Künst­ler) oder Adri­an Hon (Six to Start). An den Nach­mit­ta­gen ver­teilt sich das Pro­gramm ver­tie­fend in Ses­si­ons in klei­ne­ren Grup­pen mit ver­schie­de­nen Vor­trä­gen, Aus­stel­lun­gen und Work­shops auf beson­de­re Orte auf der Ree­per­bahn. Die NEXT15 fin­det nicht hin­ter ver­schlos­se­nen Türen statt, son­dern bezieht den Kiez als leben­di­gen Kos­mos und urba­nen Lebens­raum mit ein.

Das kom­plet­te Pro­gramm des NEXT Festivals

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X