Lohnbuchhaltung-Tools Übersicht – die besten Programme zur Lohnbuchhaltung | Liste 2020

Software allein macht noch keine Lohnbuchhaltung, aber kann Euch zumindest dabei helfen und einige Arbeitsschritte vereinfachen. Wir haben die wichtigsten Lohnbuchhaltungs-Programme 2020 für euch einmal näher in Augenschein genommen, und stellen sie euch kurz vor.

4.62/5 (34)

Gleich vorneweg: Ohne spezialisierte Software ist eine Lohnbuchhaltung 2020 kaum mehr durchführbar. Die Vielzahl der gesetzlichen Vorschriften, die bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung sehr genau eingehalten werden müssen und die Verwaltung der zahlreichen Meldevorschriften und gesetzlichen Vorgaben braucht auf jeden Fall ein entsprechendes aktuelles Programm – und natürlich auch das nötige Fachwissen. Spätestens, wenn ihr versucht, die gerade aktuelle Situation mit Kurzarbeit in eure Berechnungen zu integrieren, wird das viel Zeit kosten. Lohnabrechnungsanbieter wie Sage, Lexware oder Buhl bringen euch da schnell und sicher auf Stand.

Software allein macht noch keine Lohnbuchhaltung, aber kann euch zumindest dabei helfen und einige Schritte vereinfachen. Wir haben die wichtigsten Programme für Lohnbuchhaltung einmal näher angesehen, und stellen sie euch sowohl die großen und bekannten als auch neue und weniger kostenintensive Anbieter vor.

Auswahlkriterien für euer Lohnbuchhaltungsprogramm – darauf müsst ihr achten

  • Wie viele Mitarbeiter sollen abgerechnet werden (das kann ein Entscheidungskriterium für die eine oder andere Variante sein)?
  • Legt ihr Wert auf umfassenden Support, zum Beispiel virtuelle Assistenten?
  • Soll die Software cloudbasiert sein? Dann kann der Lohnbuchhalter auch einmal in Heimarbeit tätig werden, und die Daten stehen überall zur Verfügung.
  • Braucht ihr spezielle Lohnarten (Baulohnabrechnung, Minijobs)?
  • Welche Schnittstellen zur bestehenden Tools benötigt ihr?
  • Wollt ihr ein Zeiterfassungssystem anschließen?
  • Braucht ihr Module für Reisekosten, Fehlzeitenverwaltung, etc.?

Wenn gleich mehrere Firmen abgerechnet werden, braucht ihr auch eine sogenannte mandantenfähige Software.

Wichtige Kriterien für Lohnbuchhaltungs-Tools sind ebenfalls:

  • ein GKV-Zertifikat (das besagt, dass die Abrechnung der Krankenversicherungdaten und die Datenübermittlung an die Krankenversicherungsträger von den Sozialversicherungsträger für gut (genug) befunden wurde)
  • eine Mindestlohnkonformität sollte gegeben sein
  • individuelle Lohnarten solltet ihr ebenfalls abrechnen können (etwa bestimmte Zuschläge)
  • eine ELSTER Schnittstelle für die Lohnsteueranmeldung und alle Bescheinigungen sollte vorhanden sein
  • eine DAKOTA Schnittstelle für die Übermittlung an die Krankenversicherungsträger sollte ebenfalls dabei sein
  • eine Funktion zur Testabrechnung (um Fehler noch korrigiren zu können) wäre ebenfalls gut
  • virtuelle Assistenten führen Schritt für Schritt durch die Angaben und prüfen auch auf Plausibilität

Bewährte Programme für Lohn- und Gehaltsabrechnungen

Klar, die großen uns seit Jahren am Markt sich befindenden Anbieter für Lohnabrechnungen solltet ihr nicht nur kennen. In der Regel bieten sie genau auch den Service, den ihr benötigt. Hier habt ihr zwar immer auch feste Kosten, die vielleicht nicht günstig wirken. Aber gerade in Zeiten, in denen ihr plötzlich dank Corona Krise mit neuen Themen wie Kurzarbeit konfrontiert seid, lohnt es sich, auf Unternehmen zu setzen, die auch neue Gesetze und Vorgaben schnell umsetzen.

Lexware

Bei Lexware ist die Lohn- und Gehaltsabrechnung ein Tool, das sich mit allen anderen Anwendungen (etwa für die Hauptbuchhaltung) sehr gut verknüpfen lässt.

Preise / Testversion: 30 Tage Testversion, bei Lexware kostet die Einzelplatz-Lizenz entweder 17,90 EUR monatlich oder 269,90 EUR einmallig. Für eine Variante, die auch Kurzarbeit abrechnen kann und manuelle Bescheinigungen erstellt, muss man 25,90 EUR monatlich (oder 379,90 EUR einmalig) auf den Tisch legen, dafür gibt es dann aber auch einen “Mobil-Modus”.

Web: Lexware Shop

Sage Business Cloud Lohnabrechnung

Wie gewohnt bei Sage – sehr einfach zu bedienen, die onlinebasierte Sage Business Cloud Lohnabrechnung ist sicherlich von Vorteil für mobil Arbeitende. Die Erstellung von Lohnabrechnungen geht hier ziemlich rasch, ein Abrechnungsassistent hilft sehr gründlich und auch der Steuerberater hat auf Wunsch Zugriff auf alle Daten. Alle gesetzlichen Meldungen können ebenfalls über die Anwendung erledigt und versendet werden.

Preise / Testversion: 30 Tage Tesversion. Bei Sage One sieht es preislich etwas günstiger aus, hier beginnt die Online-Abrechnung bereits bei 5,90 EUR monatlich.

Web: Sage Business Cloud Lohnabrechnung

Datev Lohn und Gehalt

Datev bietet gleich mehrere verschiedene Programme mit unterschiedlichen Funktionsumfang an. Die Classic-Variante bietet alle nötigen Funktionen für Abrechnung und die erforderlichen Meldungen für monatlich 14 EUR. Hiermit kann man auch Baulohn abrechnen.

Die compact-Variante ist vor allem auf kleinere Unternehmen ausgelegt, und kostet aktuell 205 EUR jährlich. Die Variante comfort für 23,50 EUR monatlich ist besonders effektiv und nutzerfreundlich – hier erleichtern viele Automatismen die Arbeit erheblich.

Wichtige Funktionen, die in der Compact-Version fehlen sind die Netzwerkfähigkeit, der fehlende Anschluss an eine DATEV-Systemumgebung und die Beschränkung auf maximal 50 Arbeitnehmer. Baulohn kann ebenfalls nicht abgerechnet werden. Bescheinigungen können in der Compact-Version auch nicht erstellt werden, dazu fehlt auch die umfangreiche Wissensdatenbank die in den beiden anderen Versionen vorhanden ist.

Web: https://www.datev.de/web/de/datev-shop/personalwirtschaft/lohn-und-gehalt-classic

Buhl / WISO Lohn und Gehalt

Der nennenswerte Mitbewerber dieser drei bekanntesten ist Lohn und Gehalt von Buhl Data: Löhne, Gehälter oder Minijobs einfach selbst erstellen und elektronisch abrechnen, und das für bis zu 15 Mitarbeiter. Alle Lohnarten sind inklusive: WISO Lohn & Gehalt rechnet auch vermögenswirksame Leistungen, Überstundenzuschläge, Urlaubsgeld und viele andere Lohnarten ab. Erfasste Arbeitszeiten, Urlaubstage und Fehlstunden werden automatisch in die Lohnabrechnung mit einbezogen. WISO Lohn & Gehalt ist mit dem GKV-Zertifikat ausgezeichnet und nach DEÜV geprüft. Das garantiert sichere Online-Datenübermittlung der Beitragsnachweise an die Spitzenverbände der Krankenkassen, den Deutschen Rentenversicherungsbund und die Bundesagentur für Arbeit.

Preise / Testversion: WISO Lohn & Gehalt 365 gibt es als 30-Tage Testversion, die Jahresversion kostet 99,95 für 1 Nutzungsperiode (365 Tage), für 79,95 Euro je Nutzungsperiode (365 Tage) gibt es eine automatische Verlängerung nach Ablauf der Nutzungsperiode um 1 Jahr

Web: Lohn & Gehalt 365

Lohn- und Gehaltabrechnung als Freeware

Erstaunlich, aber auch für die Lohn- und Gehaltsabrechnung gibt es kostenlose Programme. In den meisten Fällen ist aber lediglich ein bestimmter Umfang des Programms frei, nach einigen Abrechnungen muss man dann kostenpflichtig registrieren oder die Software erwerben. Für einen kostenlosen Test sind diese Tools allerdings durchaus einmal gut.

Perfect Lohn und Gehalt

Mit dieser Software lassen sich auch Gleitzeitler und geringfügig Beschäftigte mit erfassen und abrechnen. Die Bedienung ist recht einfach, die Software ist auf dem neuesten Stand.

Preise / Testversionen: Die Vollversion der Software kostet dann bescheidene 19,90 Euro monatlich, gesetzliche Werte sind bis 2017 hinterlegt. Nach drei Echtabrechnungen muss man die Software dann kaufen.

Web: pcberti.npage.de

Flammesoft LohnProfi

Mit dem LohnProfi berechnet ihr Löhne und Gehälter für beliebig viele Mitarbeiter auf den Cent genau – pünktlich, korrekt und mit geringem Zeitaufwand. Die Besonderheiten für Mitarbeiter innerhalb der Gleitzone werden ebenso berücksichtigt wie geringfügig Beschäftigte. Bei Bedarf erfasst ihr die Arbeitszeiten eurer Mitarbeiter und könnt auch Arbeitszeitkonten führen. Auf Tastendruck erfolgt der Ausdruck von Abrechnungen, Journal, Beitragsnachweisen usw. Über die ELSTER-Schnittstelle erfolgt die Lohnsteueranmeldung an das Finanzamt bzw. der Abruf der Mitarbeiterdaten (ELStAM). Mit der UpDate-Funktion ist das Programm auch 2020 automatisch auf dem aktuellsten Stand.

Preise / Testversion: Testversion und dann 69,95 Euro

Web: www.123lohn.de

JLohn Version

JLohn ist ein branchenneutrales und leistungsfähiges Lohn- und Gehaltsabrechnungsprogramm für Handwerker, Freiberufler und kleinere Betriebe. Lauffähig auf Windows, Linux, MacOSX mit folgenden Features: Erstellung von Gehaltsabrechnungen, Berechnung der Lohnsteuer normal und pauschal, Kirchensteuer normal und pauschal, Mindestkirchensteuer, Beitragsnachweise, Zusatzbeitrag Krankenversicherungen, Geringfügig Beschäftigte, 450-Euro-Jobs, Datenträgeraustausch mit Banken nach dem SEPA-Standard, Gleitzonenregelung, Steuerdatenübermittlung LStA und LStB mit Elster, Umlage Lohnfortzahlung und Mutterschaft, Lohnsteueranmeldung, Lohnjournal, Lohnsteuerbescheinigung, Jahreslohnkonto, Kammerbeiträge, Einmalzahlungen, Stundenlöhne, Geringverdiener, Digitale LohnSchnittstelle ( DLS ) für die elektronische Steuerprüfung, Schnittstelle FIBU SKR03 und SKR04.

Preise / Testversion: erst testen und dann für 49 Euro registrieren

Web: http://www.jlohn.de

edlohn

Etwas komplex, dieses System  – dafür aber mit vielen Arbeitshilfen.

Web: https://www.edlohn.de/portal

Infoniqa Payroll

Ebenfalls ein kleinerer Anbieter aber mit einem interessanten Angebot: Neben der Software zur Personalplanung und -abrechnung bietet Infoiqa auch Services, man kann hier also auch Teile outsourcen.

Web: www.infoniqa.com

ilohngehalt

Lohnabrechnung leicht gemacht – mit diesem Ansatz bietet ilohngehalt ein cloudbasiertes DIY-Tool an, das ohne komplizierte Arbeitsabläufe und aufwendige Installationen auskommt. So können Sie innerhalb von wenigen Minuten Ihre Lohnabrechnung ohne Vorkenntnisse online, sicher und günstig erstellen. Sämtliche Meldungen sind inklusive, mit ITSG-zertifizierter Übermittlung.

Praktische Online-Hilfe und der persönliche Online-Support sind bereits im Preis enthalten. Als Neukunde bietet ilohngehalt zudem eine kostenlose persönliche Hilfe bei der Ersteinrichtung. 

Preise / Testversion: 30 Tage Testversion. Danach kostet die Nutzung nur 4€ pro Lohnabrechnung, ohne Grundgebühren oder versteckten Kosten.

Web: https://ilohngehalt.de

Achtet aber immer darauf, dass vor allem eure Bedürfnisse das ausschlaggebende Kriterium für die Auswahl einer bestimmten Software sind. Einen pauschalen “Testsieger für alle” kann es in diesem Bereich nicht geben. Dafür ist viel zu sehr entscheidend, was ihr tatsächlich benötigt.

Disclaimer

Affiliate-Links: Wir verwenden für Produktempfehlungen auf einigen Seiten Affiliate-Links zu externen Portalen (z.B. Amazon). Wenn ihr auf diese Links klickt und euch entschließen solltet, dieses Produkt bei diesem Anbieter zu kaufen, erhalten wir einen Provision. Der Preis des Produkts ändert sich für euch nicht.

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X