Insider-Tipp: Der AVGS - Förderung von der Arbeitsagentur auch für Gründer

© Marco2811 - Fotolia.com

AVGS – der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein – ist vielen Arbeitssuchenden bekannt. Vor allem in Verbindung mit privaten Arbeitsvermittlern. Was die wenigsten wissen: dieser Gutschein AVGS kann auch von Gründern, die noch arbeitssuchend gemeldet sind, in Anspruch genommen werden.

Das Ziel des AVGS für Existenzgründer: gezielt fehlendes oder nicht aktuelles Wissen des Gründers aufzubauen oder aufzufrischen, sein Fachwissen zu erweitern, oder grundlegende Kenntnisse (z B. Buchhaltung, Rechnungswesen) zu vertiefen. Dies geschieht in Form von Gutscheinen (eben AVGS – Arbeits- und Vermittlungsgutschein), die von der Agentur für Arbeit ausgestellt und beim Weiterbildungsträger eingelöst werden. Die Agentur bezahlt die Kosten der Maßnahme.

AVGS: Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein der Arbeitsagentur

OK, jetzt wirds etwas trocken, aber wir fassen uns kurz: Der AVGS dient als Bescheinigung der Arbeitsagentur, dass ein arbeitssuchend Gemeldeter bestimmte Förderungskriterien erfüllt, und damit Anspruch auf besondere Förderungen hat. Damit ist der AVGS eine Erweiterung des bis Anfang 2012 ausgegebenen Vermittlungsgutscheins, der lediglich eine Honorarzusage für private Arbeitsvermittler beinhaltet hat. (Zum Hintergrund: Die bloße Kostenübernahme für die Tätigkeit privater Arbeitsvermittler erwies sich auf lange Sicht nicht als ausreichend erfolgreich und zielführend, daher wurde die Förderung erweitert.)

Es wurde einfach deutlich, dass meist unterschiedliche Maßnahmen notwendig sind, um Arbeitssuchende in Arbeit zu bringen, oder in die Arbeitswelt (wieder) einzugliedern. Es geht hier oft auch um die Behebung von Wissensdefiziten, oder um die Beseitigung von Hindernissen, die einer Eingliederung auf den Arbeitsmarkt entgegenstehen.

Das heisst, nun werden auch durch den AVGS vom Arbeitsamt gefördert:

die Teilnahme an einer Maßnahme eines zugelassenen Maßnahmeträgers (AVGS MAT)

  • zur Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt,
  • zur Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, zum Beispiel durch Fremdsprachenkurse
  • zur Heranführung an eine selbständige Tätigkeit,

die Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung durch einen privaten Arbeitsvermittler, der erfolgsbezogen vergütet wird (AVGS MPAV) und/oder
betriebliche Maßnahme von bis zu sechs Wochen bei einem Arbeitgeber zur Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme (AVGS MAG)

Wer hat Anspruch auf den AVGS, wer kann den Gutschein beantragen?

Es gibt keinen Rechtsanspruch auf den AVGS, es ist immer eine Ermessensentscheidung! Den Antrag können grundsätzlich stellen

  • alle Arbeitssuchenden, die sich im Leistungsbezug ALG I befinden. Es besteht hier jedoch eine Wartezeit von sechs Wochen Arbeitslosigkeit. Auch ein Anspruch auf Beratungsförderung besteht.
  • ALG II Beziehenden, auch Hartz IV genannt, kann der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein nach Ermessen gewährt werden.
  • Erwerbsaufstocker, Berufsrückkehrer und Hochschulabsolventen können nach Ermessen des Jobcenters einen Anspruch auf den Gutschein und auf Beratungsförderung haben.

Doch jetzt zum eigentlichen Thema: auch Existenzgründer oder arbeitslos gemeldete Gründer haben Anspruch auf den AVGS.

Der AVGS Gutschein für Gründer, Existenzgründer und Selbstständige

Vor allem durch die Vielfalt der möglichen Maßnahmen und die solide Unterstützung bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit oder bei drohender Arbeitslosigkeit ist der AVGS für viele Gründer interessant.

AVGS für Gründer: Voraussetzungen

Für eine Förderung der Selbständigkeit und die Beratungsförderung gelten dabei besondere zusätzliche Voraussetzungen.

  • AVGS steht allen von Arbeitslosigkeit bedrohten – wie etwa Arbeitnehmer vor Ende der Befristung oder in Kündigung – Gründern,
  • allen Berufsrückkehrern,
  • Ausbildungssuchenden und
  • Hochschulabsolventen zur Verfügung.

Das macht den AVGS zu einer wichtigen Fördermaßnahme für sehr viele, die gründen wollen, und eine zusätzliche Hilfe zur Beratungsförderung. Der Antrag für alle AVGS Gutscheine kann mit Hilfe des zuständigen Jobcenters erfolgen.

AVGS – was wird gefördert?

Folende Maßnahmen werden durch den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein gefördert:

AVGS MPAV

beschreibt die weiterhin bestehende Maßnahme der Förderung privater Arbeitsvermittler

AVGS MAG

ist eine neu eingeführte Maßnahme zur Förderung innerhalb eines Betriebs zur Stabilisierung eines Arbeitsverhältnisses

AVGS MAT

bezeichnet dabei aber jene Maßnahmengruppe, die vor allem der Erweiterung von Kenntnissen und Fähigkeiten oder der Beiseitigung von Eintrittshindernissen für den Arbeitsmarkt dient, ebenso Maßnahmen zur Beratungsförderung.

Der AVGS MAT (Maßnahmen bei einem Träger)

Der AVGS MAT ist mit Sicherheit das interessante Maßnahmenpaket für die meisten Arbeitssuchenden. Sie richtet sich nicht nur an all jene, die eine feste Anstellung suchen, sondern auch an alle diejenigen, die aus der Arbeitslosigkeit heraus gründen wollen. Auch sie gelten als förderungswürdig. Und für sie gibt es auch eine Beratungsförderung.

Der Umfang der Maßnahmen reicht dabei sehr weit: Einerseits können alle Maßnahmen gefördert werden, die das persönliche für eine Arbeitsaufnahme oder selbständige Tätigkeit notwendige Wissen vermitteln. Andererseits fallen aber auch alle geeigneten Maßnahmen darunter, die Hindernisse dafür feststellen oder beheben helfen. Auch alle Maßnahmen zur, wie es bei der Arbeitsagentur heißt „Heranführung an eine selbständige Tätigkeit“ werden durch den AVGS MAT unterstützt.

Voraussetzung ist dabei lediglich, dass der „Träger“ – also der Kurs- oder Seminaranbieter – zertifiziert ist. In manchen Fällen kann der AVGS regional beschränkt sein, oder nur für eine bestimmte Zeit gültig.

AVGS – Zertifizierung von Trägern und Vermittlern

Sowohl Maßnahmenträger als auch Arbeitsvermittler müssen entsprechend geltender Regelungen seit Anfang 2013 zertifiziert sein. Ohne diese Zertifizierungen kann eine Leistung über den AVGS oder eine Beratungsförderung nicht in Anspruch genommen werden – darauf ist also in jedem Fall zu achten!

Häufig gestellte Fragen rund um den AVGS

Darf ich als Selbstständiger den AVGS Gutschein beantragen, solange ich noch arbeitslos bin, aber erst einlösen, wenn ich schon selbstständig bin?
Das geht leider nicht! Die Nutzung des AVGS Gutscheins ist Arbeitslosen vorbehalten! Außerdem sind die Beratungsinhalte zur Vorbereitung einer Existenzgründung gedacht.

Wo genau bekomme ich den Gutschein – bzw. wie beantrage ich den genau?
Den AVGS bekommt man bei seiner zuständigen Arbeitsagentur bzw. Jobcenter. Der Gutschein kann beim Leistungsträger persönlich, telefonisch, per E-Mail, Fax oder schriftlich beantragt werden.

MUSS mir mein Berater so einen AVGS ausstellen?
– Jeder Person kann die Agentur für Arbeit als Ermessensleistung einen Gutschein ausstellen. Anspruch hat jeder Arbeitslose im Leistungsbezug ALG I nach einer Wartezeit von 6 Wochen Arbeitslosigkeit (innerhalb der letzten 2 Monate).
– Anspruch nur nach Ermessen gilt für alle anderen Arbeitsuchenden (ALG-II-Empfänger einschließlich Erwerbsaufstocker, Nichtleistungsempfänger, Berufsrückkehrer, Fach- und Hochschulabsolventen, gekündigte Arbeitnehmer, Arbeitnehmer 2 Monate vor Ende der Befristung, Beschäftigte in Transfergesellschaften)

Schliesst der Gründungszuschuss den AVGS aus? Oder gelte ich solange den GZ erhalte noch als arbeitssuchend?
Leistungsempfänger des Gründungszuschusses sind ehemalige Arbeitslose, die sich selbständig gemacht haben. D.h. somit, dass der Gründungszuschuss den AVGS ausschließt und ein GZ-Empfänger nicht arbeitssuchend ist.

Gibt es im Web eine Liste mit zertifizierten Anbietern aus meiner Stadt?
Nein, leider gibt es keine solche Liste. Aber mit google oder einer anderen Suchmaschine bekommt man ja fast eine Liste mit den Anbietern! Die Liste mit den lokalen Anbietern wird aber in der Arbeitsagentur oder im Jobcenter geführt

Fazit: der AVGS ist sicher spannend für Gründer, aber …

Daneben lohnt es sich auch, nach weiteren Förderungen, vor allem im Bereich der Beratungsförderung, Ausschau zu halten. Einen guten Überblick schafft die Förderdatenbank des das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Hier lassen sich Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union recherchieren.

Related Post

Basics: Das Gründer-1×1 der Liquiditätsplanun... Eine gute Liquiditätsplanung ist die Basis für einen erfolgreichen Unternehmensstart. Obwohl sie zu den wichtigsten Instrumentarien der Betriebswirtsc...
Gründungszuschuss 2016: Anspruch, Höhe, Voraussetz... Im vergangenen Jahr hat die Bundesagentur für Arbeit ihr Budget für die Gründungsförderung aus der Arbeitslosigkeit verdoppeln.

 Auch 2016 soll der Z...
Gründungszuschuss richtig beantragen: In 10 Schrit... Durch die Reform des Gründungszuschusses ist es schwieriger geworden, die wichtigste Förderung für Gründer und Selbständige in Deutschland zu erhalten...
Gründen im Nebengewerbe: Unterschiede, Vorteile un... Eine Gründung im Nebengewerbe kann eine gute und vor allem sichere Möglichkeit sein, seine Selbständigkeit aufzubauen. Welche Vorteile eine nebengewer...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,67 von 5 Sterne, basierend auf 12 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!