Endlich Chef? Unternehmensnachfolge im Check

Ich habe so viele Ideen und mein Konzept habe ich so auf dem Markt noch nicht gesehen. Mit diesem Geschäftsmodell kann nichts schiefgehen. Das ist eine absolute Marktlücke! Die Liste mit Gründen und Überzeugungen, die Personen dazu treibt, den mutigen Schritt zu gehen und in die Selbstständigkeit mit einem eigenen Unternehmen zu starten, könnte man noch beliebig weiterführen. Im Kern sind die Beweggründe aber meist sehr ähnlich.

5/5 (2)

Sieht man sich dann über die Anfangseuphorie hinaus mit der harten Realität des unternehmerischen Alltags konfrontiert, schwindet die Begeisterung oftmals ziemlich schnell. Hatte die Idee eventuell doch die ein oder andere grundlegende Schwäche? Ist die Konkurrenz zu stark und besser aufgestellt? Oder wurde ganz einfach der zeitliche und finanzielle Aufwand unterschätzt, den es bedeutet sein eigenes Unternehmen aufzubauen?

Warum also nicht auf eine solide Basis bauen und eine Unternehmensnachfolge ins Auge fassen? Neugründern erscheint das oftmals unattraktiv, weil sie befürchten, nicht genug kreativen Gestaltungsspielraum zu haben und lediglich einen bereits vorbereiteten Weg zu gehen. Diese Vorstellung hat mit der tatsächlichen Übernahme eines Unternehmens allerdings nicht viel zu tun, denn eine Nachfolge ist vor allem eines: eine Chance mit Ausblick auf Erfolg.

Ausgetretener Pfad oder Schnellstraße?

Der Sprung ins kalte Wasser ist für Jungunternehmer bei einer Neugründung sicherlich ein spannendes Wagnis, allerdings mit oftmals ungewissem Ausgang. Kaum etwas ist so unsicher wie eine Geschäftsidee, die sich am Markt noch nicht bewährt hat. Ganz gleich, wie überzeugt ein Gründer von seiner Vision ist, zeigt sich deren tatsächliche Stärke immer erst in der Praxis.
Im Gegensatz dazu ist die Nachfolge eines bereits bestehenden Unternehmens von einer offensichtlich erprobten Geschäftsidee geprägt, die sich seit Jahren, wenn nicht sogar Jahrzehnten, am Markt bereits etabliert hat. Denn solange Sie kein Unternehmen aus der Insolvenz übernehmen, hat sich das Geschäftsmodell als durchdacht und funktionsfähig erwiesen.

Eine Übernahme hat eine Vielzahl von Vorteilen

  • Du übernimmst ein funktionsfähiges und am Markt erprobtes Geschäftsmodell.
  • Du fängst nicht bei null an und kannst auf bereits gewachsene Strukturen und Prozesse aufbauen.
  • Du profitierst von einem bestehenden Netzwerk aus Partnern und Zulieferern.
  • Du arbeitest von Beginn an mit einem eingespielten und erfahrenen Team.
  • Du kannst auf bestehende Kundenbeziehungen zurückgreifen und bereits aufgebautes Vertrauen nutzen.
  • Du hast bei Banken und Bürgschaftsbanken einen deutlich stabileren Stand und bekommst bessere Konditionen bei Finanzierungen, im Vergleich zu Neugründern.

Welches Unternehmen ist das richtige für mich?

Natürlich ist der Vorteil einer Neugründung, dass das angebotene Produkt oder die Dienstleistung den eigenen Vorstellungen und Überzeugungen entspricht. Umso herausfordernder ist es, ein bereits bestehendes Unternehmen zu finden, das genau diese Eigenschaften mit sich bringt, bei dem das Businessmodell stimmt, das in der bevorzugten Branche aktiv ist, kurz gesagt: ein Unternehmen zu finden, das zu einem passt und bei dem man sich rundum wohlfühlt. Auch denkbar ist die Übernahme eines Unternehmens, das ein solides Fundament liefert, auf dem man aufbauen und in neue Sphären vordringen kann.

Käufer sollten aber das Wunschunternehmen vorab gründlich prüfen. Hierfür bietet eine sogenannte Due Diligence die notwendige Grundlage. Je nach Unternehmensgröße kann eine solche Prüfung bei sehr kleinen Unternehmen in wenigen Tagen über die Bühne gehen. Bei multinationalen Konzernen kann das Ganze auch mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Eine Due Diligence ist im Grunde genommen eine Risikoprüfung, bei der das Geschäftsmodell, die Zukunftsfähigkeit und weitere rechtliche Aspekte des zu übernehmenden Unternehmens genau unter die Lupe genommen werden. Das ist ganz im Sinne des Käufers, aber auch der Verkäufer möchte natürlich einen guten Preis erzielen und mit Transparenz und guter Perspektive punkten.

Eine detaillierte Übersicht zum Ablauf und den Besonderheiten einer Due Diligence findest Du hier.

Welche Fragen sollte ich vor einer Übernahme unbedingt geklärt haben?

In der Due Diligence und in den Gesprächen vor einer Übernahme ist es entscheidend, welche Fragen gestellt werden. Deshalb ist es ratsam sich vorab genau Gedanken darüber zu machen, welche Aspekte für die eigene Übernahmeentscheidung relevant sind. Dabei sollten neben den bereits erwähnten rechtlichen und finanziellen Aspekten auch auf den Markt und die Unternehmensstrategie bezogene Fragen nicht fehlen. Alles, was dir dabei hilft, ein möglichst detailliertes Bild der Firma zu erhalten.

Folgende Fragen solltest du als Nachfolgegründer unbedingt an den Unternehmensverkäufer stellen:

  • Konkurrenz: Wie sieht die Mitbewerberlage auf dem Markt aus?
  • Image: Wie wird das Unternehmen von Kunden und Partnern wahrgenommen?
  • Finanzen: Wie sehen die Bilanzen der letzten Geschäftsjahre aus und wie steht es um die Ertragssituation?
  • Belegschaft: Werden erfahrene Mitarbeiter nach dem Führungswechsel weiterhin im Unternehmen bleiben?
  • Assets: Welche Geschäftsräume und welches Inventar können / sollen übernommen werden?
  • Blick in die Zukunft: Welches Wachstumspotenzial hat das Geschäftsmodell und auf welchem Stand ist das Unternehmen bezüglich der Digitalisierung?

Der finale Schritt: Ein Unternehmen kaufen, gerne, aber nur wo?

Unternehmer stehen in Deutschland vor einer großen Herausforderung. Oftmals fehlt der geeignete Nachfolger in der Familie oder im Führungsteam des Unternehmens. Die Zahl der fehlenden Nachfolgewilligen wächst kontinuierlich, was der Nachfolgebericht der KFW Förderungsbank jedes Jahr aufs Neue feststellt. Unternehmer sind dadurch immer häufiger auf eine externe Nachfolge angewiesen und das wiederum ist die optimale Gelegenheit für Nachfolgegründer, den Schritt in die Selbstständigkeit zu machen.

Online-Nachfolgebörse DUB.de

Du kennst deine finanziellen Mittel und hast bereits eine Branche ins Auge gefasst, in der du ein Unternehmen übernehmen möchtest? Perfekt! Die Deutsche Unternehmerbörse DUB.de bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Unternehmen, die zur Übernahme stehen. Dort kann unverbindlich Kontakt zu den Verkäufern aufgenommen werden und so das Traumunternehmen gefunden werden. Jetzt loslegen und endlich sein eigener Chef werden.

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X