Erasmus für Jungunternehmer – Förderprogramm für Startups & Gründer

Mit dem grenzüberschreitenden Austauschprogramm Erasmus für Jungunternehmer können Existenzgründer von einem erfahrenen Unternehmer lernen, und zwar in einem anderen Land.

5/5 (3)

Mit dem grenzüberschreitenden Austauschprogramm Erasmus für Jungunternehmer können Existenzgründer von einem erfahrenen Unternehmer lernen, und zwar in einem anderen Land. Der Erfahrungsaustausch hilft dem Jungunternehmer beim Erwerb der nötigen Fähigkeiten zum Aufbau und Führung seines Unternehmens, der Gastunternehmer profitiert von einer neuen Perspektive auf sein eigenes Unternehmen und beide haben die Möglichkeit, neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen und neue Märkte kennen zu lernen. Wie das Programm funktioniert und für welche Gründer es interessant ist, zeigen wir in diesem Fachartikel.

Das ist das Austauschprogramm Erasmus für Jungunternehmer

Das Erasmus für Jungunternehmer Programm gibt neuen Gründern die Möglichkeiten, im Ausland (innerhalb der Europäischen Union und auch außerhalb, nämlich in den USA, Singapur und Israel) von einem erfahrenen Unternehmer zu lernen, wie man ein Unternehmen führen kann.

Die Jungunternehmer können damit auch Fähigkeiten ausbauen, die sie brauchen, um das eigene Unternehmen voranzubringen, den Markteintritt in ein anderes Land zu planen oder sich zu vernetzen.

Die Programmteilnehmer werden mit einer matchmaking-Datenbank beim Kontaktaufbau unterstützt und erhalten z.B. ein Online Coaching während des Aufenthalts im Ausland.

Ein zusätzlicher Gewinn des Austausches ist die Verbesserung des Know-Hows und des länderübergreifenden Wissenstransfers, indem man auf Augenhöhe mit dem erfahrenen Unternehmer Hand in Hand aus und in der Praxis an konkreten geschäftlichen Projekten arbeitet.

So funktioniert das Erasmus für Jungunternehmer

Man kann von einem Mentorenprogramm sprechen, bei dem erfahrene Gründer mit ihren Unternehmen erfolgreich mit Erfahrungen Existenzgründer zur Seite stehen.

Das Programm ist nicht auf besondere Branchen reduziert – alle Jungunternehmer können sich bewerben.

Die Dauer des Austausches beträgt zwischen einem und sechs Monaten innerhalb Europas, wobei Unterbrechungen innerhalb eines Jahres möglich sind.

Ein Austausch nach Singapur, Israel und New York ist hierbei jeweils für maximal drei Monate möglich.

Das Programm fördert sogar finanziell mit monatlichen Stipendien, je nach Land bis zu 1.100 Euro pro Monat. Die Liste aller Stipendien-Höhen je Land findet ihr hier:

Voraussetzungen für das Erasmus Programm

Die Bezeichnung Jungunternehmer im Programm bezieht sich auf das Alter des Unternehmens bzw. die Dauer der unternehmrischen Erfahrung und nicht auf das persönliche Alter: Teilnehmen kann jeder, der bereits ein Unternehmen gegründet hat und dies weniger als drei Jahre leitet. Oder alle, die ein Unternehmen zu gründen wollen und dessen Gründung kurz bevorsteht.

Außerdem sollten die Existenzgründer dauerhaft in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union, in diesem Fall Deutschland, ansässig sein und bereit sein, die Kosten ihres Auslandsaufenthalts zu tragen, die über den Zuschuss der EU hinausgehen.

Neben den sachlichen Voraussetzungen sollte der Jungunternehmer motiviert sein, mit erfahrenen Unternehmer im Ausland zusammenzuarbeiten, d.h. es muss eine „win-win“ Situation zwischen Gastunternehmer und Existenzgründer geben und eine gewisse ernsthafte Absicht bestehen, vom erfahrenen Unternehmer zu lernen.

Erasmus für Jungunternehmer: So läuft der Bewerbungsprozess

Schritt 1: Anmelden an dem Programm kann man über ein Online-Tool. Mehr Informationen zur Bewerbung und das Bewerbungsformular findet ihr unter: www.erasmus-entrepreneurs.eu/

Schritt 2: Dort wählt man eine lokale Kontaktstelle aus, die als weiterer Ansprechpartner dient und auch die Stipendien auszahlt.

Hierbei bietet die Kontaktstelle in Fulda zusätzlich Checklisten und hilfreiche Informationen zur Bewerbung und Programmteilnahme unter www.open-eye.net an.

Ausführlicher Guide zur Bewerbung hier zum Download:

Bei persönlichen Fragen steht Ihnen als Ansprechperson Frau Karina Wardak von der Hochschule Fulda per Email unter [email protected] oder telefonisch unter 0661/96407403 zur Verfügung.

Das sind die folgenden Termine 2019

26 Februar: Aussteller auf der Aufschwung Messe in Frankfurt/Main zusammen mit promotion Nordhessen.

Best practise: Diese Gründer haben von Erasmus für Jungunternehmer profitiert

Nicolai Erbs – Startup Privalino

Nicolai Erbs hat das „Erasmus für Jungunternehmer“-Programm absolviert und inzwischen ein Unternehmen gegründet. Seine App Privalino vermarktet er als kindersicheren Instant Messenger, der Kinder zwischen 6 und 10 Jahren in der Online-Kommunikation schützen soll.

„Mit Erasmus for Entrepreneurs konnte ich meine Geschäftsidee gründlich testen und zusammen mit erfahrenen Unternehmern die ersten Schritte der Entwicklung und Investorensuche starten. Auch drei Jahre nach der Gründung meines Unternehmens stehe ich in Kontakt mit dem Gastunternehmen und konnte von der internationalen Kooperation profitieren.“

Nicolai Erbs

Dilek Topkara – Dilekerei

Mit Dilekerei hat sich Dilek Topkara 2013 einen Namen als Cake Designerin insbesondere für Hochzeitstorten gemacht. Als studierte Lebensmitteltechnologin folgte sie ihrer Begeisterung für Großbritannien, ging mit dem ERASMUS für Jungunternehmer auf einen Forschungs- und Lernaufenthalte auf die Insel und spezialisierte sich auf Cake Design. Mehr zur Story hier im Sister Mag. Ein Podcast mit ihren Erfahrungen im Erasmus Programm könnt ihr hier hören.

„Meine Teilnahme an „Erasmus für Jungunternehmer“ war für mich eine großartige Gelegenheit in Großbritannien zu trainieren. Ich habe das Glück, den Wert des Essens zu kennen, die Gemeinschaft, die Fürsorge und die Ästhetik, welche Essen seit meiner Kindheit verkörpert. Dilekerei ist eine hochwertige Konditorei und ein Café, verwurzelt in meinen türkisch-deutsch-europäischen Background und den Erfahrungen, die ich sowohl in meiner Heimat in Berlin als auch überall in der Welt gesammelt habe“.

Dilek Topkara

Übersicht zum Programm ERASMUS für Jungunternehmer

Name des Programmsgrenzüberschreitende Austauschprogramm Erasmus für Jungunternehmer
ZielgruppeJunge Unternehmer, die ein eigenes Unternehmen gründen oder deren neues Unternehmen höchstens drei Jahre alt ist.
Höhe der FörderungZuschuss zu den Reise- und Unterhaltskosten, abhängig zum gewählten Land zwischen 530 bis 1.100 Euro/Monat
BewerbungsverfahrenBewerbung hier

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X