Gründerstory Standsome: Weltweit aktives Startup mit bisher einem Produkt

In Sekundenschnelle auf- und abgebaut, verwandelt Standsome jeden Tisch in einen individuell höhenverstellbaren Steharbeitsplatz und fördert so die gesunde Abwechslung zwischen Sitzen und Stehen im Alltag. Es ist einfach schön zu sehen, wie viele Menschen der Standsome glücklich macht. Wie die zwei Gründer aus einem klugen Produkt eine Firma im Gründerökosystem Mainz aufgezogen haben, erfahrt ihr hier.

Name: Standsome Startup aus: Mainz Gegründet: November 2016 Webseite: standsome.com

Das ist Standsome

Der Standsome ist der erste Schreibtischaufsatz aus Holz, der jeden Tisch in einen individuell höhenverstellbaren Steharbeitsplatz verwandelt.

Der Pitch

Wir sitzen im Schnitt über 9 Stunden am Tag – morgens beim Frühstück, tagsüber im Büro oder Homeoffice und abends vor dem Fernseher. Das führt zu Rückenschmerzen, mangelnder Durchblutung, einem Stoffwechsel auf Sparflamme und langfristigen Folgeerkrankungen. Der Standsome ermöglicht das gesunde Arbeiten im Stehen und bringt mehr Bewegung und Flexibilität in unseren Alltag. Sein nachhaltiges, schlankes und äußerst stabiles Design aus Birkenholzplatten, die ohne Schrauben oder Werkzeug ganz einfach ineinandergesteckt werden, macht ihn dabei einzigartig. Vor unserer Innovation gab es keine vergleichbare Lösung auf dem Markt.

Das ist unsere Zielgruppe und das ist unser Markt …

Potenzielle Nutzer*innen des Standsomes sind alle Menschen, die im weitesten Sinne Bürotätigkeiten an einem Tisch erledigen. Zudem richten wir uns auch an Firmenkunden, die ihre Mitarbeitenden im Büro oder Homeoffice ergonomisch ausstatten möchten. Auch Schulen, Hochschulen/Universitäten und Bibliotheken zählen zu unseren Fans.

Das sind unsere USPs …

Durch sein innovatives Steckprinzip ist der Standsome schnell auf- und abgebaut, platzsparend zu verstauen und leicht zu transportieren. Im Vergleich zu großen höhenverstellbaren Schreibtischen ist er wesentlich flexibler einsetzbar, nimmt keinen zusätzlichen Platz weg und spart enorm viel Material. Zudem werden alle Standsomes lokal in deutschen Handwerksbetrieben produziert, wodurch wir Nachhaltigkeit, Fairness und Transparenz entlang der gesamten Lieferkette gewährleisten können. Echte Qualität made in Germany!

So kam uns die Idee …

Wie die meisten guten Ideen entstand der Standsome aus dem eigenen Bedarf heraus. Bei der Arbeit im Büro haben wir gemerkt, dass wir vom ständigen Sitzen am Computer immer wieder Rückenschmerzen bekamen. Deshalb haben wir nach einer Lösung gesucht, wie wir zwischendurch im Stehen arbeiten können, ohne komplett neue Büromöbel anschaffen zu müssen. Auf dem Markt haben wir allerdings kein Möbelstück gefunden, das unsere Anforderungen annähernd erfüllte. Also haben wir uns den Standsome einfach selbst gebaut.

Die Geschichte hinter dem Namen unseres Startups …

„Standsome“ kann man als Aufforderung verstehen, zwischendurch mal ein bisschen Zeit im Stehen zu verbringen. Und da viele Berufstätige einen Großteil des Tages im Büro oder Homeoffice sitzen, soll der Standsome genau dort zum Arbeiten im Stehen animieren. Der Standsome verhilft zu einem gesunden Standing und ist einfach handsome.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unsere Idee vorab getestet …

Nach sechs Monaten, vielen Entwürfen und einem Berg von Holzspänen war der erste Prototyp für unser Büro fertig. Kaum im Einsatz, war er auch schon dauerbelegt. Und weil alle, die den Standsome gesehen haben, gleich interessiert waren, haben wir Nachschub produziert. Und dann wieder und wieder. Bis uns klar wurde, dass unser Problem so viele andere Menschen haben, dass wir daraus etwas Großes machen müssen. So ist aus dem Nebenprojekt, das in einer Rüsselsheimer Garage begann, ein Möbelunternehmen in Mainz mit knapp 20 Teammitgliedern geworden.

So haben wir uns finanziert …

Die erste große Holzbestellung haben wir mit einem privaten Darlehen finanziert, das wir vom Erlös direkt wieder begleichen konnten. Seitdem wächst Standsome organisch. Da unsere Produkte von Anfang an so gut bei den Kunden ankamen, haben wir bisher keine Investitionen von außen gebraucht.

Waren bestimmte Gründer-Programm relevant …

2018, als unser Firmensitz noch in Rüsselsheim lag, haben wir den Hessischen Gründerpreis gewonnen. Durch die mediale Berichterstattung wurden so viele Menschen auf uns aufmerksam, dass sie über Nacht unser Lager leergekauft haben und wir unseren damaligen Umsatz verzehnfachen konnten.

Das sind unsere bisher erreichten Meilensteine …

2020 erzielte Standsome erstmals über 1 Million Euro Jahresumsatz – und im vergangenen Jahr einen neuen Rekordumsatz in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Zudem freuen wir uns über mittlerweile rund 16.000 zufriedene Kunden, unter denen sich auch viele namhafte Unternehmen befinden.

Um den nordamerikanischen Markt zu erschließen und Standsomes für die Nachfrage vor Ort zu produzieren, haben wir im September 2021 gemeinsam mit zwei Kanadiern „Standsome Americas“ in Montreal gegründet.

Das ist unsere Vision …

Unser Ziel ist es, Standsome als die globale Marke für nachhaltige, gesundheitsfördernde und stylish designte Büroausstattung zu positionieren. Neben der internationalen Expansion werden wir 2022 auch unser Sortiment um einige Produktneuheiten erweitern und den deutschen Markt weiter aufmischen.

Das waren die bisher erfolgreichsten Marketing- & PR-Maßnahmen für uns …

Am wichtigsten ist es, ein stimmiges Gesamtkonzept zu entwickeln und authentisch zu kommunizieren, denn das wirkt sich auf alle Maßnahmen und Kanäle aus. Da wir einen Großteil der Verkäufe über unseren eigenen Online-Shop abwickeln, fließt jede Menge Herzblut in unsere Webseite und unseren Blog, um über SEO den Traffic auf der Webseite zu erhöhen.

Wir sind auf Social Media aktiv – sowohl mit organischem Content als auch mit bezahlten Ads – und erzielen hier gute Ergebnisse. Darüber hinaus machen wir Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, um mehr mediale Berichterstattung zu bekommen. Gerade Awards wie der Hessische Gründerpreis können am Anfang eine enorme Reichweite bringen.

Diese Fehler würden wir beim nächsten Mal vermeiden …

Wir hatten bisher das Glück, keinen extrem großen Herausforderungen begegnen zu müssen. Klar: Dadurch, dass wir viel ausprobieren, merkt man im Nachhinein manchmal, dass man etwas noch besser hätte machen können. Daraus lernen wir für die Zukunft. Alles in allem lief es bisher aber so wie geplant – und der Erfolg kann sich sehen lassen.

Webseiten, Apps oder Tools, die wir nutzen …

Für unsere Webseite verwenden wir WordPress, für die Kundenkommunikation Zammad und für die interne Kommunikation nutzen wir Slack. Ansonsten arbeiten wir mit Microsoft Office, Adobe Creative Cloud und Google Drive. Für den Versand von Newslettern können wir Mailjet empfehlen.

Eure Tipps für Gründer …

Es schadet sicher nicht, sich mit anderen Startups und Gründer*innen zu vernetzen. Auch Startup-Plattformen und Magazine wie Gründerküche.de sind sehr hilfreich.

Überblick Unternehmensdaten Standsome

Name:

Standsome by Friedrich & Patriz Möbel GmbH

Logo:
Gründungsdatum:

November 2016

Gesellschaftsform (heute/angestrebt): GmbH
Gründerin:

Leonard Beck, Dr. Dennis Albert

Hier findet ihr uns: Mombacher Straße 2a | 55122 Mainz
Website: standsome.com
Social Media: Facebook   Instagram  LinkedIn  Pinterest  TikTok  Youtube

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X