Grün­der­sto­ry Lim­ber­ry: Start­up Grün­de­rin mit Lie­be zur Tracht

Grün­der kön­nen schei­tern. Doch ein fal­sches Geschäfts­mo­dell muss nicht das Aus bedeu­ten – man kann es an den tat­säch­li­chen Markt anpas­sen. Das zeigt Sibil­la Kawal­la, Grün­de­rin von Lim­ber­ry. Über den Online­shop für Trach­ten­mo­den erfahrt ihr alles in unse­rem neu­en Por­trait aus unse­rer Rei­he von Gründerstories.

5/5 (1)

Grün­der kön­nen schei­tern. Doch ein fal­sches Geschäfts­mo­dell muss nicht das Aus bedeu­ten – man kann es an den tat­säch­li­chen Markt anpas­sen. Das zeigt Sibil­la Kawal­la, Grün­de­rin von Lim­ber­ry. Über den Online­shop für Trach­ten­mo­den erfahrt ihr alles in unse­rem neu­en Por­trait aus unse­rer Rei­he von Grün­der­sto­ries.

Name: Lim­ber­ry GmbH Start­up aus: Ham­burg Gegrün­det: 2011 Web­sei­te: www​.lim​ber​ry​.de

Das ist Limberry:

Aus Lie­be zur Tracht

limberry-kollektion

Der Pitch

Wir sind einer der größ­ten Online­shops für Desi­gner-Trach­ten­mo­de und beglü­cken unse­re Kun­den mit über 500 Dirndl-Model­len und mehr als 25 unter­schied­li­chen Her­stel­lern aus dem Trachtensegment.

Das sind unse­re Kunden…

Trach­ten­be­geis­ter­te Frau­en und Män­ner jeden Alters mit hohen Ansprü­chen an Qua­li­tät und Design

Das sind unse­re Konkurrenten…

Es gibt natür­lich vie­le Kauf­häu­ser und auch Online­shops, die Dirndl und Trach­ten anbie­ten. Wir dif­fe­ren­zie­ren uns über exzel­len­ten Kun­den­ser­vice und ein gro­ßes, viel­fäl­ti­ges Sortiment.

Unser USPs / Das unter­schei­det uns von unse­ren Konkurrenten …

limberry-produkte

Wir haben eine ein­zig­ar­ti­ge Aus­wahl an Trach­ten der bes­ten Desi­gner Deutsch­lands und Öster­reichs in unse­rem Sor­ti­ment. In unse­rer eige­nen krea­ti­ven Kol­lek­ti­on unter dem LIM­BER­RY-Label ver­bin­den wir tra­di­tio­nel­le und moder­ne Ele­men­te. Wir kön­nen so jeden Trach­ten-Geschmack bedie­nen. Wir sind ein jun­ges, dyna­mi­sches Unter­neh­men und kön­nen fle­xi­bel auf Kun­den­wün­sche regie­ren: Beson­de­ren Wert legen wir dabei auf guten Ser­vice und Bera­tung, sowie schnel­le Lie­fe­rung. Als beson­de­res „Schman­kerl“ haben wir ein Online-Design­tool auf unse­rer Web­site: Damit kön­nen sich unse­re Kun­den ihr Trach­te­nout­fit selbst gestal­ten und zusammenstellen.

Des­halb sind wir Grün­der / Unternehmer…

Ich habe schon früh gemerkt, dass der Unter­neh­mer­geist in mir steckt – ich lie­be es, die Din­ge selbst in die Hand zu neh­men und mei­ne eige­nen Ide­en umzu­set­zen. Daher kam ein Ange­stell­ten­ver­hält­nis für mich nicht infra­ge: Ich möch­te mei­ne eige­ne Che­fin sein und somit mei­nen Traum leben.

limberry-gruenderin

So kam uns die Idee zu Limberry …

Ich schrieb gera­de an mei­ner Dok­tor­ar­beit zum The­ma “Mass Custo­mi­za­ti­on im Online­r­etail.” Der theo­re­ti­sche Teil war kein Pro­blem, aber mir fehl­te eine Fall­stu­die: Es gab ein­fach kei­ne Unter­neh­men, die indi­vi­dua­li­sier­ba­re Mode anbo­ten. So kam mir die Idee, selbst eins zu grün­den: Und wenig spä­ter grün­de­te ich LIMBERRY – das Herz­stück war der von mir ent­wi­ckel­te Sty­ling-Kon­fi­gu­ra­tor, mit dem sich mei­ne Kun­din­nen ihre Klei­dungs­stü­cke selbst zustam­men­stel­len und desi­gnen konn­ten. Zur Aus­wahl stan­den neben Bla­zern, Hem­den und Shirts auch ein Dirndl zum Selbst­ge­stal­ten – so kam ich zum ers­ten Mal in Kon­takt mit der Trachtenmode…

Stich­wort Lean Start­up: So haben wir unse­re Zielgruppe/unser Pro­dukt erst ein­mal vor­ab getestet …

Durch die Arbeit an mei­ner Dok­tor­ar­beit konn­te ich das Geschäfts­mo­dell, schon bevor wir online gegan­gen sind, tes­ten. Wir haben in der Pra­xis dann viel „learning by doing“ betrieben.

So wur­de aus der Geschäfts­idee ein ech­tes Unternehmen …

Nach­dem mir die Idee zu LIMBERRY gekom­men war, leg­te ich sofort los: Ich schrieb mei­nen Busi­ness­plan, fand Pro­gram­mie­rer, mit denen ich den Online­shop auf­setz­te, trieb mich auf Mode­mes­sen her­um, um Stof­fe aus­zu­su­chen und ging wenig spä­ter an den Start.

Jede Fir­ma braucht einen Namen – unse­ren fan­den wir so …

Lim­ber­ry ist ein Fan­ta­sie­na­me bestehend aus „lim­ber“ (= fle­xi­bel, geschmei­dig, ele­gant, gra­zi­ös, locker, bieg­sam, gelen­kig) und Ber­ry (die Beere).

Das Start­ka­pi­tal haben wir erwirtschaftet/eingeworben, indem …

Ich habe einen Bau­spar­ver­trag auf­ge­löst, den mir mei­ne Eltern schon bei mei­ner Geburt ange­legt hat­ten. Damit habe ich mich in den Anfän­gen finan­ziert. Der Rest des nöti­gen Start­ka­pi­tals kam über ein fri­ends & fami­ly Dar­le­hen sowie dem Gründerzuschuss.

Ven­ture Finan­zie­rung: Hier haben wir und Geld besorgt…

Bis dato ist Lim­ber­ry kom­plett eigen­fi­nan­ziert. Das fri­ends & fami­ly Dar­le­hen konn­te ich bereits zurück­zah­len und habe mich seit­dem durch die lau­fen­den Geschäf­te finanziert.

Das sind unse­re wich­tigs­ten erreich­ten Meilensteine/Erfolge …

Es gab meh­re­re: Ein tol­ler Moment war zum Bei­spiel, den Break Even Point zu errei­chen und dann das Dar­le­hen zurück­zah­len zu kön­nen. Nicht mehr in Schul­den zu ste­hen, ist ein Frei­heits­ge­fühl und gibt Sicher­heit: Dies bedeu­te­te, dass mein neu­es Geschäfts­mo­dell auf­ge­gan­gen war. Auf die­sen Erfolg folg­te dann ein nächs­ter wich­ti­ger Wachs­tums­schritt für mich: Ich konn­te end­lich mein Team wei­ter aus­bau­en und inzwi­schen beschäf­ti­ge ich neun Mit­ar­bei­ter – es macht Spaß mit einer so tol­len Mann­schaft LIMBERRY wach­sen und gedei­hen zu sehen!

Das ist unse­re Visi­on… und das die nächsten wich­ti­gen Meilensteine …

limberry-produkte-lager

Wir möch­ten wei­ter inter­na­tio­nal expan­die­ren. Wir arbei­ten hart dar­an, die ers­te Anlauf­stel­le für Trach­ten­lieb­ha­ber aus aller Welt zu wer­den. Wir möch­ten unse­ren Kun­den ein beson­de­res Online-Shop­pin­g­er­leb­nis bie­ten. Dar­über hin­aus haben wir ein online Trach­ten­ma­ga­zin auf unse­rer Web­sei­te. Hier erfährt der Trach­ten­lieb­ha­ber alles über die neus­ten Trends, bekommt Tipps zum bes­ten Dirndl-Out­fit für jede Kör­per­form und regel­mä­ßi­ge Updates über neue Desi­gner in unse­rem Sortiment.

Die­se Per­so­nen / Insti­tu­tio­nen haben uns beson­ders geholfen …

Mei­ne Eltern, die sogar bei mir ange­stellt sind: Sie haben mich von der ers­ten Stun­de an unter­stützt. Zudem sind mei­ne Mit­ge­sell­schaf­ter gleich­zei­tig Men­to­ren für mich: Von ihnen bekam ich viel Rat und sowohl stra­te­gi­sche, als auch prak­ti­sche Hilfestellung.

Wie groß war das Team beim Start? Und jetzt?

Ich habe allei­ne begon­nen und hat­te nur mei­ne Visi­on von LIMBERRY – dann folg­te das nöti­ge Quänt­chen Glück: Ich fand talen­tier­te Pro­gram­mie­rer , die zu Mit­ge­sell­schaf­tern und engen Part­nern wur­den. Gemeinsamt bau­ten wir das Unter­neh­mens­fun­da­ment auf und aus. Inzwi­schen sind wir zu einem Team von neun Leu­ten herangewachsen.

Von allen Mar­ke­ting- & PR-Aktio­nen, die wir durchgeführt haben, waren die besten/wichtigsten …

Letzt­lich war es nicht eine Akti­on, die beson­ders her­aus­ge­sto­chen ist, son­dern die gute Mischung an Soci­al Media-, Mar­ke­ting- und PR- Akti­vi­tä­ten. Wir haben auf unse­rer Web­site einen Blog, den wir sehr sorg­fäl­tig mit neu­en The­men rund um die Trach­ten­mo­de pfle­gen, dazu kom­men aus­ge­wähl­te Mar­ke­ting­ak­tio­nen, wie z. B. ein Insert im Käfer­ma­ga­zin, kurz bevor die Trach­ten­sai­son los­geht. Ansons­ten machen wir viel PR-Arbeit – der Mix macht’s!

Kun­den­ser­vice: So bau­en wir an unse­rer Kundenzufriedenheit …

Wir sind immer sehr nah an unse­ren Kun­den, sind schnell und ein­fach zu errei­chen, geben aus­führ­li­che tele­fo­ni­sche Bera­tung und Sup­port. Außer­dem haben wir unkom­pli­zier­te Ver­sand- und Retourenprozesse.

Das wür­den wir nicht wie­der tun, bzw. die­sen Feh­ler wür­den wir beim nächs­ten Mal vermeiden …

Das Schö­ne ist ja: Nur wer Feh­ler macht, lernt dazu. Einer mei­ner Feh­ler aus denen ich viel gelernt habe war bei­spiels­wei­se: Zu lan­ge bei mei­nem ursprüng­li­chen Geschäfts­mo­dell zu blei­ben, für das es kei­nen Markt bezie­hungs­wei­se kei­ne Nach­fra­ge gab. Dies hät­te ich schon viel frü­her erken­nen – und es zum heu­ti­gen Erfolgs­kon­zept: Online­shop für Trach­ten­mo­de – umwan­deln können.

Kri­sen? Wir haben sie gemeis­tert durch …

Das war mit Sicher­heit die Umstruk­tu­rie­rung zum jet­zi­gen Geschäfts­mo­dell: Ich war 2013 an einen Punkt ange­kom­men, wo klar war, dass ich mit mei­nem ori­gi­nä­ren Geschäfts­mo­dell (indi­vi­dua­li­sier­ba­re Damen­mo­de) nicht wei­ter­kom­men wür­de. Ich hat­te die Wahl, ent­we­der LIMBERRY auf­zu­ge­ben, oder mich kom­plett neu auf­zu­stel­len. Ich ent­schied mich für Letz­te­res und so kam die Neu­aus­rich­tung als Trachtenmode-Spezialist.

So sieht unser Büro heu­te aus. So wün­schen wir uns das zukünftig …

limberry-buero

Wir sind gera­de in ein neu­es Büro in Win­ter­hu­de umge­zo­gen – unser abso­lu­tes Traum­bü­ro! Hier haben wir viel Platz zum Arbei­ten und für alle unse­re Trach­ten! Wir sind in zen­tra­ler Lage in einer der schöns­ten Stadt­tei­le Ham­burgs und füh­len uns hier pudelwohl!

Work-Life-Balan­ce: So hal­ten wir uns fit und motiviert …

Ich fah­re ger­ne am Wochen­en­de an das Meer und las­se mir den Ost­see­wind um die Nase wehen – das ist der bes­te Aus­gleich zum stres­si­gen Arbeitsalltag.

3 Leu­te, denen wir regel­mä­ßig auf Twit­ter, Lin­kedIn oder Face­book folgen …

Den Teams von

  • Edi­ti­on F
  • Ham­burg Startups
  • WiWo Grün­der

Über­blick Unter­neh­mens­da­ten Limberry:

Name:Lim­ber­ry GmbH
Logo:limberry-logo
Grün­dungs­da­tum:Im Jahr 2010 bin ich mit LIMBERRY an den Start gegan­gen, jedoch mit einem ande­ren Geschäfts­mo­dell – damals bot ich Frau­en­mo­de zum Selbst­ge­stal­ten an. Lei­der war es extrem schwie­rig, sich im Bereich Fashion mit einem Custo­mi­za­ti­on-Kon­zept durch­zu­set­zen. Ich gab jedoch nicht auf und ent­schloss mich 2014 zur kom­plet­ten Umstruk­tu­rie­rung: Seit­dem sind wir ein rein auf Trach­ten­mo­de spe­zia­li­sier­ter Onlineshop.
Gesell­schafts­form (heute/angestrebt):GmbH
Grün­de­rin und Geschäftsführer:Sibil­la Kawala
Team:Sibil­la (GF), Sabri­na (COO), Ben­no und Dima (Gesell­schaft und IT), Jani­na (Online­re­dak­ti­on), Kat­ja (Medi­en­de­sign), Ella (Lage­ris­tik), Eva (Design), Nico­le (Azu­bi)
Web­site:www​.lim​ber​ry​.de
Fir­men­sitz:Müh­len­kamp 63a * 22303 Hamburg
Soci­al Media:facebooktwitter

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Kommentare

X