Gründerstory Mineko: 5 Milliarden Euro Nebenkosten deutscher Mieter zurückholen

gruenderstory-mineko

Zuviel für die Mietnebenkosten gezahlt? Muss nicht sein! Mit dem Berliner Startup Mineko können Mieter einfach ihre Nebenkostenabrechnung prüfen und zuviel bezahltes Geld zurück verlangen. Ein Startup mit echtem Mehrwert für die Welt: Mehr dazu in unserem neuen Portrait unserer Reihe von Gründerstories.

Name: Mineko GmbH Startup aus: Berlin Gegründet: Februar 2014 Webseite: www.mineko.de

Das ist Mineko:

Wir prüfen die Nebenkostenabrechnungen von privaten Mietern und holen zu viel gezahltes Geld zurück.

Der Pitch: Das ist unser Produkt…

mineko-produkt

MINEKO revolutioniert einen Bereich in der Immobilienwirtschaft und bietet ein digitales Angebot für die Überprüfung der 20 Millionen privaten Mietwohnungen. Private Mieter zahlen in Deutschland rund 49 Milliarden Euro an Nebenkosten. Rund 11 Prozent davon sind zu viel gezahlt laut den Kalkulationen der MINEKO GmbH. Das bedeutet, dass in Deutschland jedes Jahr ca. 5 Milliarden Euro mehr gezahlt wird, als erforderlich.

Das sind unsere Kunden…

nsere Kunden sind private Mieter in Deutschland.

Das sind unsere Konkurrenten…

Die regionalen Mieterschutzvereine sowie Anwälte, die sich auf Mietrecht spezialisiert haben.

Unser USPs: Das unterscheidet uns von unseren Konkurrenten
…

Wir fokussieren unser Angebot auf die Überprüfung von Nebenkostenabrechnungen und haben hierfür ein digitales Regelwerk entwickelt, mit dem wir in der Lage sind mehrere Tausend Abrechnungen pro Monat zu prüfen.

Deshalb sind wir Gründer / Unternehmer …

mineko-gruender

Gründer, Unternehmer zu sein bedeutet für uns etwas in der Gesellschaft zu verändern und etwas neues zu erschaffen. Mit MINEKO vereinfachen wir die Prüfung von Nebenkostenabrechnungen und bringen die Digitalisierung im Bereich der Immobilienwirtschaft voran.

So kam uns die Idee zu Mineko …

Die Idee kam Chris Möller, als er eine Abrechnung zu seinen Nebenkosten erhielt und für die Überprüfung ein Angebot im Internet suchte.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unsere Zielgruppe/unser Produkt erst einmal vorab getestet …

Vor der Gründung der MINEKO GmbH haben wir im Rahmen einer Marktforschungsstudie 200 Nebenkostenabrechnungen von einem Gutachter prüfen lassen. Das Ergebnis war überraschend. Weit über 50% waren offensichtlich falsch abgerechnet. Im nächsten Schritt haben wir zusammen mit Mietrechtsexperten die Grundzüge eines digitalen Regelwerks für eine skalierbare Überprüfung von Nebenkostenabrechnungen entwickelt und die GmbH gestartet.

Seither entwickeln wir unser Unternehmen im „Test-Measure-Learn-Verfahren“ kontinuierlich weiter und überprüfen den Fortschritt anhand unternehmensentscheidener KPI.

Jede Firma braucht einen Namen – unseren fanden wir so …

MINEKO ist eine Wortschöpfung auf “MIetNEbenKOsten”

Das Startkapital haben wir erwirtschaftet/eingeworben, indem wir …

… uns mit einer Unternehmenspräsentation an befreundete Business-Angel gewandt haben, die das Konzept von Beginn an überzeugend fanden.

Diese Venture Finanzierung hatten / haben wir …

Aktuell haben eine Kampagne auf der Crowdinvesting-Plattform www.companisto.com gestartet.

mineko-crowdfunding-companisto

Das sind unsere wichtigsten erreichten Meilensteine/Erfolge …

  • Launch der website www.mineko.de am 01.02.2014
  • 30.000 Visits pro Monat im 1. Quartal 2016
  • 5.000 geprüfte Nebenkosten bis heute
  • lizensierter Inkasso-Dienstleister seit März 2016

Das ist unsere Vision… und das die nächsten wichtigen Meilensteine …

Unsere Vision ist es, der digitale Mieterbund zu werden und dabei eine Branche in der Immobilienwirtschaft zu revolutionieren.

Wie groß war das Team beim Start? Und jetzt?

mineko-team

Zu Beginn waren wir zu zweit. Heute haben wir rund 10 BusinessAngel, die uns unterstützen und ein Team von 7 begeisterten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Gemeinsam mit der Crowd wollen wir weiterwachsen und freuen uns, dass wir so schnell die Fundingschwelle überschritten haben!

Von allen Marketing- & PR-Aktionen, die wir durchgeführt haben, waren die besten/wichtigsten …

Kontinuierlich und konsequente SEO-Strategie umsetzen hat uns bis heute den größten Erfolg beschert.

Kundenservice: So bauen wir an unserer Kundenzufriedenheit …

Wir werten regelmäßig die wichtigsten Rückmeldungen unserer Kunden aus und hinterfragen, wie wir auf dieser Grundlage unser Angebot optimieren können. Daraus ist z.B. die Idee entstanden als registrierter Inkasso-Dienstleister die Forderungen gegenüber dem Vermieter direkt durchzusetzen und unseren Kunden das Problem bis zum Schluss abzunehmen.

Krisen? Wir haben sie gemeistert durch …

… Commitment zur Geschäftsidee.

Helden & Vorbilder …

Menschen, die mit einer klaren Vision für die Gesellschaft den Widerstand ausgehalten und überwunden haben, motivieren uns am meisten – wie z.B. Walt Disney!

Work-Life-Balance: So halten wir uns fit und motiviert …

Am meisten motiviert uns der Zuspruch auf unser Angebot. Wir erhalten fast täglich positive Rückmeldungen, sogar von Mietern bei denen die Abrechnung richtig war. Nebenkostenabrechnungen sind meist nicht nur falsch, sie sind auch unverständlich.

Überblick Unternehmensdaten Mineko:

Name: Mineko GmbH
Logo: mineko-logo
Gründungsdatum: 01.02.2014
Gesellschaftsform (heute/angestrebt): GmbH
Gründer/Gesellschafter: Chris Möller – Business Angel, Investor und Online Marketing
Daniel Schlör – Geschäftsführer
Team: Daniel Schlör – Geschäftsführer
Alexander Bruck – Sales, IT
Hans-Heinrich Mai – Key Account, BI, IT
Ximena Gonzalez – Mietrechtsexpertin
Jan Böhm – Mietrechtsexperte
Marcel Paltin – Mietrechtsexperte
Marina Golz – Support
Gesellschafter: Chris Möller
Klemens Klein
Steffen Groß
Christophe Maire
Oliver Weyergraf
Michael Munz
Website: www.mineko.de
Firmensitz: Karlstr. 66 * 80335 München
Social Media: facebookxinglinkedin

Related Post

Gründerstory Studienscheiss: Prüfungsrecht und Uni... Studienscheiss wird das Carglass für Studenten! Selbstbewusstsein hat Gründer Tim Reichel. Und er nennt sein Business das langweiligsten Thema der Wel...
Gründerstory homefort: Sicherheit für euer Zuhause... Plötzlich steht Oliver Kremers auf seinem Grundstück vor einem Einbrecher. Er hat Glück und ihm passiert nichts. Doch als er sich später mit einer Ala...
Gründerstory helpcheck: Ein Startup kämpft gegen d... Geld zurück für eine fehlerhafte Versicherung - das verspricht das Startup helpcheck. Das besonders interessante: Der Service der Düsseldorfer könnte ...
Gründerstory myVale: Ein Jungunternehmer baut die ... Laut IfM Bonn steht  im Zeitraum von 2014 bis 2018 in rund 135.000 Familienunternehmen die Übergabe an. Dies entspricht 27.000 Übergaben pro Jahr. Nic...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!