Gründerstory Oatsome: Superfood und leckere Früchtchen

Gesunde Ernährung ist ein anhaltender Trend und das Startup Oatsome aus dem Unibator arbeitet stetig daran, seinen Kunden neue leckere Produkte anzubieten. Wie die Gründer beinahe aus Zufall auf ihre Produkte kamen, erfahrt ihr hier …

Name: Oatsome Startup aus: Frankfurt/Main Gegründet: 06. Januar 2017 Webseite: www.oatsome.de

Das ist Oatsome:

Oatsome Smoothie Bowls – Der weltweit erste Smoothie zum Löffeln!

Der Pitch

Smoothie Bowls bestehen aus Früchten, Nüssen, Samen und verschiedenen Superfoods. Sie sind gesund, lecker und halten lange satt – und das mit nur 200 Kalorien pro Portion. Zudem kann man sie in weniger als einer Minute zubereiten und sie eignen sich daher perfekt zur Einbindung in den stressigen Berufsalltag.

Das ist unsere Zielgruppe, ihr Problem, und das ist unser Markt …

Unsere Zielgruppe sind gesundheitsbewusste Menschen, die Probleme dabei haben sich im Alltagsstress gesund zu ernähren.

Das sind unsere Konkurrenten …

truefruits, Lebepur

Das sind unsere USPs …

Unsere Smoothie Bowls sind gesund, lecker, halten lange satt und sind schnell zuzubereiten. Dabei bestehen sie aus 100% natürlichen Zutaten, kommen ohne Zuckerzusatz aus und sind vegan.

So kam uns die Idee …

Die Idee kam uns damals, als wir uns beide darüber beschwerten, dass wir morgens beide nur wenig Zeit zum Frühstücken hatten, aber dennoch ein gesundes Frühstück mit optimalen Nährwerten wollten – und das komplett ohne Zusatzstoffe und ohne Zuckerzusatz. Wir haben Smoothie Bowls an Wochenenden morgens zubereitet, aber unter der Woche war uns das zu stressig. Da es noch keine Lösung dafür gab, haben wir umfangreiche Umfragen durchgeführt und aufgrund der überragenden Resonanz dann mit Ernährungswissenschaftlern über Monate hinweg unsere Produkte entwickelt.

Das steckt hinter unserem Namen …

Awesome Oats … Oatsome

So haben wir uns finanziert …

Zu Beginn haben die beiden Gründer jeweils eine kleinere Summe eingebracht. Seitdem sind wir vollständig durch unseren Cashflow finanziert. Aktuell nehmen wir jetzt für weiteres Wachstum einen Kredit auf.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unser Produkt erst einmal vorab getestet … und so wurde dann aus der Geschäftsidee ein echtes Unternehmen …

Nachdem uns die Idee kam, unsere Vorliebe zu Smoothie Bowls in einem Startup umzusetzen, haben wir zuerst mal einen Webshop erstellt und ohne überhaupt ein Produkt zu haben, unsere ersten Smoothie Bowls verkauft. Nach der sehr guten Resonanz haben wir uns dann entschlossen, unsere Produkte wirklich zu entwickeln und haben unsere ersten Kunden dann noch etwas vertröstet. Nach und nach wurden dann die Bestellungen immer mehr, weshalb wir uns Anfang 2017 dann entschieden, aus einem Nebenprojekt ein echtes Unternehmen zu entwickeln.

Das sind unsere bisher erreichten Meilensteine …

  • 3. Platz bei Frankfurter Gründerpreis 2018
  • Finalist bei Food Invention 2017
  • zentrale Listung in Hit- und Edeka-Märkten

Das ist unsere Vision… und das die nächsten wichtigen Meilensteine …

In der Zukunft wollen wir eine etablierte Marke im Bereich der gesunden Ernährung sein, die sowohl im Onlinebereich sehr stark aufgestellt ist, aber auch in Deutschland und Europaweit in vielen Supermärkten vertreten ist. Auf Produktebene werden wir demnächst unsere neuen Smoothie Bowls rausbringen, welche noch einfacher und schneller zuzubereiten sind. Außerdem arbeiten wir stets an neuen Sorten, um unseren Kunden eine vielfältige Auswahl bieten zu können. Wir wollen den Menschen in einem immer hektischer werdenden Alltag, eine gesunde Ernährung so einfach und lecker wie möglich machen!

Wie groß war das Team beim Start? Und jetzt?

Anfangs waren wir nur zu zweit und mittlerweile stehen wir bei etwa 10 Mitarbeitern.

Von allen unseren Marketing- & PR-Maßnahmen, war am effektivsten …

Unsere wichtigsten Marketingsäulen sind Facebook und Instagram. Hier arbeiten wir sowohl mit Performance Marketing Ads als auch mit unserer organischen Reichweite unseres Accounts. Des weiteren funktioniert für uns Influencer Marketing auf Instagram sehr gut.

Diese Fehler würden wir beim nächsten Mal vermeiden …

Wir würden im Nachhinein schneller versuchen, eine gute Kapitalbasis zu schaffen und bestimmte Aufgaben schneller an Profis auszulagern.

Apps & Tools, die wir regelmässig nutzen …

Auf Facebook und Instagram sind wir besonders aktiv, da wir hier sehr nah an unseren Kunden dran sind und schnell eine höhere Reichweite erlangen können. Besonders das enge Verhältnis zu Stammkunden ist ein großer Vorteil von diesen sozialen Netzwerken.

Für unserer Aufgabenverwaltung nutzen wir Trello. Hier hat jeder von uns sein eigenes Board und jeder kann direkt sehen, welche Aufgaben bei welchem Teammitglied gerade anstehen. Wir können dieses Tool bisher absolut empfehlen.

Unser Tipp für Gründer …

Nachdem die Geschäftsidee validiert ist, so schnell wie möglich ordentlich Fahrt aufzubauen.

Überblick Unternehmensdaten Oatsome

Name:Oatsome UG (haftungsbeschränkt)
Logo:
Gründungsdatum:06. Januar 2017
Gesellschaftsform (heute/angestrebt):UG (haftungsbeschränkt)
Gründer:Philipp Reif, Tim Horn
Hier findet ihr uns:Senckenberganlage 31, 60325 Frankfurt am Main
Website:www.oatsome.de
Social Meda:

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X