Durchblick im Formalitätendschungel: Passolution gewinnt “Sprungbrett”

Ein Business-Produkt begeistert die Reise-Experten: Passolution gewinnt mit seiner zentralen Datenbank für Einreise, Impf- und Visapflichten den VIR Innovations-Wettbewerb “Sprungbrett” in der Kategorie Startup.

Dieses neue Produkt hat die Experten-Jury überzeugt: Passolution, eine zentrale Datenbank für Einreise, Impf- und Visapflichten mit klarer Ausrichtung auf die Touristik B2B-Branche, ist der Sieger des diesjährigen “Sprungbrett”-Innovationswettbewerbs des Verband Internet Reisevertrieb (VIR). Der Interessenverband der deutschen Digital-Touristik fördert seit über zehn Jahren Innovationen touristischer Startups.

Die aktuelle Pauschalreiserichtlinie der EU bewegte den diesjährigen “Sprungbrett”-Gewinner Passolution dazu, sich mit einer technischen Lösung zur Erfüllung der Aushändigung der zukünftigen Einreise, Visa- und Impfbestimmungen auseinanderzusetzen. Das Kölner Unternehmen, geführt von Dennis Zimon, entwickelte eine Datenbank, die rund 200 Nationalitäten und deren konkrete Regularien bezüglich Einreise, Pass und Impfungen umfasst. Über eine Schnittstelle werden diese Informationen in die entsprechende Software von Reiseanbietern integriert.

Das touristische Branchen-Produkt überzeugte die rund 50-köpfige Fachjury im diesjährigen Innovationswettbewerb “Sprungbrett” des Verband Internet Reisevertrieb (VIR). Als Wettbewerbssieger erhält Passolution ein Gewinnpaket im Gesamtwert von über 38.000 Euro, das neben dem Preisgeld von 5.000 Euro unter anderem auch Coaching, Messeauftritte und Dienstleistungen enthält.

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X