Gründerstory TradeMachines: Vom Bagger bis zum Industrieroboter alles gebraucht

TradeMachines verkauft auf dem internationalen Online-Marktplatz gebrauchte Maschinen. Als Marktführer arbeitet man eng mit den größten Auktionshäusern & Händlern zusammen. Eine Marktübersicht, Transparenz und Fairness für Käufer und bessere Preise für Verkäufer werden somit gewährleistet. Zehntausende Auktionen werden täglich aktualisiert. Mehr zum Startup von Dr. Heico Koch lest Ihr in dem neuen Portrait unserer Reihe von Gründerstories.

TradeMachines: Das ist unser Produkt

IMG_4080

Der Online-Marktplatz TradeMachines vereint die größte Auswahl an Onlineauktionen für
gebrauchte Maschinen unter einem Dach. Durch die enge Zusammenarbeit mit den größten
Auktionshäusern / Händlern für Industriemaschinen sind zehntausende täglich aktualisierte
Auktionen und Händlermaschinen auf trademachines.de bzw. trademachines.com zu finden. Durch die Zusammenführung der Auktionen auf einer Plattform entsteht eine Marktübersicht, Transparenz und Fairness für Käufer und bessere Preise für Verkäufer.

Das sind unser USPs

TradeMachines bietet eine umfassende Marktübersicht. Wir sind der Marktführer. Die leicht zu bedienende Plattform vereint Händlermaschinen & Maschinen aus Onlineauktionen und schafft dadurch einen umfangreichen Mix an Maschinenangeboten. Partner profitieren von den qualifizierten Nutzern, die TradeMachines vermittelt. TradeMachines Nutzer haben bereits eindeutig Interesse an den entsprechenden Maschinen gezeigt. Deshalb gilt der Traffic, der über TradeMachines vermittelt wird, als ausgesprochen qualifiziert. TradeMachines Nutzer steigen mit höherer Wahrscheinlichkeit in Auktionen ein als Nutzer, die über Google zum entsprechenden Auktionator gelangen. Zudem ist der Traffic, der über TradeMachines kommt günstiger, als teure Google Ads. Der Partner muss keine weiteren manuellen Schritte durchführen, um seine Maschinen auf TradeMachines zu listen – unser Team transferiert die entsprechenden Maschinen auf unsere Plattformen.

Das sind unsere Kunden …

Unsere Kunden sind internationale Auktionshäuser für Industrieauktionen & Maschinenhändler.
Zur Zeit zählen wir bereits über 100 Partner. Darunter sind: Surplex GmbH , Auktionshaus
Dechow, Ritchie Bros (weltweit größter Auktionator für Land- & Baumaschinen – Kanada),
IronPlanet (USA) & Maynard (USA).

So kam uns die Idee, so fing alles an …

Ich bin seit 17 Jahre mit dem B2B Markt und mit dem Maschinenmarkt vertraut. Schon
vor 2 Jahren war der Bedarf einer Metasuchmaschine klar. Gleichzeitig war nicht die Zeit in
meinem Leben, das tiefer zu verfolgen. Das hat sich dann 2013 geändert und aus dem
groben „Bedarfsgefühl“ wurde erst eine strukturierte Recherche, dann Kundenumfragen
und letztlich ein Konzept.

So wurde aus der Geschäftsidee ein Unternehmen …

Der Start war sehr „lean“. Wir haben mit einem selbst gemachten Video die ersten 10
Kunden akquiriert. Dann haben wir erst die GmbH gegründet. Erst dann kam die
Produktentwicklung. Auch hier wollten wir schnell testen, ob die Zahlungsbereitschaft
vorhanden war. Innerhalb von 4 Wochen haben wir bewusst ein Produkt online
genommen, was wir einige Monate später verwerfen würden. So konnten wir aber schnell
lernen und optimieren.

Jede Firma braucht einen Namen – Trade Machine fanden wir so …

Hmmm… lag irgendwie auf der Hand. Wir haben gebrainstormt immer in Kombination mit
verfügbaren URLs und sind dann irgendwie bei TradeMachines hängen geblieben.

Das sind unsere bisher wichtigsten erreichten Erfolge …

    • die ersten 10 B2B Kunden innerhalb von 2 Monaten
    • Launch der ersten Version unseres Marktplatzes im November 2013 (6 Wochen nach der Gründung)
    • Umsatz im 2. Monat (auch wenn nur ein paar hundert Euro)
    • Internationalisierung nach 5 Monaten
    • Kontinuierliche Umsatzsteigerung von ca. 20 %
    • Gewinner des German Accelerator Preises. TM gehört zu den 12 innovativsten deutschen
      Tech-Startups (2014)
    • Eröffnung unseres Zweitbüros in Chicago, USA (Sommer 2014)
    • Einladung zur jährlichen Konferenz der IAA (International Auctioneer Association –
      Vereinigung der größten und wichtigsten Industrieauktionshäuser Nordamerikas)
    • Organisation des ersten Publikumspreises für Auktionshäuser. Nutzer können abstimmen,
      wer der beste Auktionator des Jahres war: trademachines.de/adj
    • Enge Kooperation mit der weltweit größten Messe für Gebrauchtmaschinen: USETEC
    • Marktführerschaft in 2015 mit einem Vermarktungsvolumen von ca. 1 Milliarde Euro

Das ist unsere Vision… und die nächsten wichtigen Meilensteine …

Wir werden der Startpunkt einer jeden Gebrauchtmaschinensuche, national sowie
international.

Von allen Marketing- & PR -Aktionen, die wir durchgeführt haben, waren die besten/wichtigsten …

Die Veranstaltung des Publikumspreises “Auktionator des Jahres”. Nutzer können abstimmen
welches Auktionshaus die besten Leistungen hinsichtlich Service, Website & Angebot hat.
Tausende von Nutzern haben für Ihre Auktionshäuser abgestimmt, die Wahl fand sehr großen
Anklang bei Käufern & Auktionshäusern und wird seit 2013 jährlich veranstaltet.
Was die Nutzer besonders schätzen: Die Möglichkeit, Auktionatoren zu bewerten und
somit für Transparenz zu sorgen!

Wie groß war das Team beim Start?

Das erste Team bestand aus 3 Leuten: Gründer Heico Koch, Daniel Neetzel (Online Marketing) & Christoph Preusche (Design).

Deshalb sind wir Gründer / Unternehmer …

IMG_0203

Freiheit, Kreativität, den Wunsch etwas zu schaffen, am Eigenen zu arbeiten.

Das würden wir nicht wieder tun, bzw. diesen Fehler würden wir beim nächsten Mal vermeiden …

Mehr erfahrenes Personal einstellen und langsamer vom Head-Count her wachsen.

Krisen? Wir haben sie gemeistert durch …

Aus unserer Sicht ist ein Startup ein Unternehmen in einer ständigen Krise, weil es nicht profitabel ist. Das bedeutet stetige Flexibilität und die Suche nach Flaschenhälsen und
Verbesserungen.

So sieht unser Büro heute aus. So wünschen wir uns das zukünftig … IMG_0200 - Kopie

Unser momentanes Büro ist ein größeres Appartment (vormals Anwaltskanzlei) in Berlin-Kreuzberg, nähe U-Bhf Südstern. Da wir mittlerweile 25 Mitarbeiter zählen, ist der Raum beriets knapp, obwohl die Räume recht groß sind. Zwischenzeitlich hatten wir überlegt, ein Team (oder einen Teil) in ein dazugemietetes Büro, ein Stockwerk weiter oben unterzubringen. Letztendlich haben wir uns gegen diesen Schritt entschieden, um auch weiterhin von effektiver, barrierefreier Kommunikation profitieren zu können. Zunächst werden wir in unseren Räumlichkeiten bleiben.

Bücher, Musik, Filme, Videospiele, Ausstellungen, Vorträge – das inspiriert uns …

1. Pulp Fiction
2. Das Parfüm
3. Kill Bill

Helden & Vorbilder – Wen würdet ihr gerne begegnen und folgendes sagen?

1. Jeff Bezos
2. Jack Ma
3. Pierre Omidyar

3 Internetseiten, ohne die wir nicht Leben & Arbeiten können …

1. Google
2. Salesforce
3. Pingdom

3 Mobile Apps, ohne die wir nicht mehr Leben & Arbeiten können …

1. Car2Go
2. Google Maps
3. Analytics for iPhone

3 Leute, denen wir regelmäßig auf Twitter/ LinkedIn / Facebook folgen …

1-3. my friends (mehr als 3)

3 Bücher, die man als Gründer unbedingt gelesen haben sollte …

1. D. Pink „Was uns wirklich motiviert“
2. Ash Maurya „running lean“
3. Biographie von Steve Jobs

Überblick Unternehmensdaten TradeMachines:

Name: TradeMachines
Logo:  trademachines-2015
Gründungsdatum: Oktober 2013
Gesellschaftsform (heute/angestrebt): GmbH
Gesellschafter/Geschäftsführer: Geschäftsführer ist Dr. Heico Koch; Wieland Knodel (ex Siemens) agiert seit Anfang des Jahres als General Manager, Tom Kwiatkowski (ex ImmobilienScout 24) ist CTO, Diederik van Essen leitet Sales
Kooperationen: TradeMachines kooperierte dieses Jahr zusammen mit der weltweit größten Messe für gebrauchte Industriemaschinen  „USETEC.“ Die Messe fand im April in Karlsruhe statt.
Website: www.trademachines.de
www.trademachines.com
Firmensitz: Gneisenaustraße 66, 12059 Berlin (Kreuzberg)
Social Media: youtube-redfacebook

Related Post

Gründerstory Gamefabrik: Die eigene Kreativität wi... "Wird der finanzielle Nutzen über die Kreativität gestellt - zerstört das den Kern des Produktes." Sagen die Gründer von Gamefabrik und machen deshalb...
Gründerstory experiencr: Ein Portal für Sport- und... "Unsere große Vision ist es, eine Alternative zu den klassischen Urlaubsportalen zu bieten, welche den Urgedanken des Reisens, nämlich aktiv zu sein u...
Gründerstory Jack Tomato: Gebrauchtes für die größ... Manche Ideen sind so logisch, dass man schon mit einigem Erstaunen feststellt, dass sie bisher keiner hatte. So ging es Jenny von Bernstorff: Sie fand...
Gründerstory vimcar: Das einfachste Fahrtenbuchsys... "Vimcar hat die Dienstwagenversteuerung revolutioniert! Das Berliner Startup aus der Automotive Branche hat die handschriftliche Fahrtenbuchführung di...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen)
Loading...