Gründerstory Twostay.work: Arbeiten wo andere Party machen

Coworking in Party-Locations? Daraus macht twostay ein Businesscase.

5/5 (1)

Arbeiten wo andere trinken. Twostay verwandelt tagsüber leer stehende Räume – wie Bars oder Restaurants – in inspirierende Coworking Spaces. Dadurch bleibt in den Städten mehr Raum zum Leben. Twostay ist inspirierend, flexibel und bezahlbar.

Name: Twostay.work Startup aus: München Gegründet: Mai 2018 Webseite: www.twostay.work

Das ist Twostay.work:

Twostay macht Coworking Spaces inspirierend, flexibel und bezahlbar.

Der Pitch

Twostay verwandelt Räume, die normalerweise tagsüber geschlossen sind, in Coworking Spaces, z.B. Bars oder Restaurants. Dabei ist Twostay inspirierend – denn jeder Raum sieht anders aus. Außerdem ist Twostay flexibler und günstiger als die meisten konventionellen Coworking Spaces: 80 € für den ganzen Monat. Dabei kann man ohne vorherige Tour oder Buchung sofort anfangen.

Andere Coworking Spaces sind oft wenig inspirierend und gleichzeitig teuer. Zudem ist es häufig umständlich eine Mitgliedschaft zu erwerben.
Da Twostay bestehende Infrastruktur besser nutzt, leistet Twostay einen Beitrag zur Nachhaltigkeit in unseren Städten sowie zur Minderung des Platzmangels. Denn durch Twostay müssen keine neuen Bürogebäude gebaut oder bestehende Gebäude umgebaut werden.

Außerdem ist Twostay ein Enabler der Zukunft des Arbeitens: auch Firmenangestellte sind Fans der Spaces von Twostay, weil sie einen besonderen Flair haben und sehr günstig gelegen sind.

Das ist unsere Zielgruppe und das ist unser Markt …

Die Nutzer von Twostay sind einerseits Freelancer und Startups: In Deutschland gibt es 22 Millionen Selbstständige, in der EU-15 sind es 5.6 Milliarden. Andererseits nutzen auch Firmenangestellte Twostay: 30% der Unternehmen setzen bereits heute auf Home Office und Remote Work.

Das sind unsere Konkurrenten, das sind unsere USPs …

Es gibt natürlich zahlreiche konventionelle Coworking Spaces. Im Vergleich sehen wir drei Vorteile von Twostay.

  1. Twostay ist inspirierender, weil jeder Twostay Space seinen eigenen besonderen Charakter hat. Unsere User können alle unsere Spaces nutzen und so täglich entscheiden, welcher Flair heute der richtige ist.
  2. Außerdem sind wir flexibler als die Coworking Spaces, die wir kennen, da man bei uns z.B. einfach ad hoc und vor Ort einen Pass kaufen und loslegen kann – also ohne aufwendige Registrierung oder vorab Tourbuchung.
  3. Und last not least: wir sind auch preislich unschlagbar.

So kam uns die Idee …

Cecilia hat vor einem Jahr ihren gut bezahlten Job in einem größeren Startup an den Nagel gehängt, mit dem Ziel selbst ein Unternehmen zu gründen. Dabei war das Thema noch nicht klar. Sie hatte ihre Ideenliste, die sie abgearbeitet hat. Dabei hat sie selbst einen Ort zum Arbeiten gebraucht, an dem sie sich wohl fühlte und hat verschiedenste Coworking Spaces und Cafés oder auch Home Office ausprobiert.

Immer war sie mit den bestehenden Optionen nicht happy und dachte: “Das muss doch auch besser gehen!”

So entstand die Idee zu Twostay. Cecilia und Dorothea haben sich im September 2018 kennengelernt als sich Cecilia bei dem Startup Incubator bewarb, wo Dorothea als Beraterin arbeitete. Dorothea war sofort überzeugt. Vor allem den Aspekt der Nachhaltigkeit bei Twostay fand sie reizvoll.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unsere Idee vorab getestet …

Oh ja, getestet – und gepivoted. Von Januar bis Juli sind wir ein anderes Modell gefahren, das sich auch mit der besseren Nutzung von bestehenden Räumen beschäftigte. Nur hat kaum jemand über unsere Plattform gebucht. Also haben wir Mitte Juli beschlossen zu pivoten. 2 Wochen war dann die neue Landing Page live, wo sich Interessenten auf die Warteliste für unseren ersten Coworking Space einschreiben konnten. Die Locationbetreiber sind zum Glück sehr nett und so konnten wir ohne große Kosten den Space in Betrieb nehmen.

So haben wir uns finanziert …

Wir haben sehr sehr lange gebootstrapt, von eigenem Ersparten und von Unterstützung durch Familie gelebt. Wir machen jetzt Umsatz, aber zum Leben ist das nicht genug, vor allem, weil wir ja wachsen wollen. Gerade sind wir in sehr guten Gesprächen mit Business Angels und es sieht so aus als könnten wir in den nächsten Wochen mit ihnen closen.

Das sind unsere Investoren …

Ja, Cecilia hat sich erfolgreich auf den XPRENEURS Incubator beworben, wo Dorothea damals noch Beraterin war. Heute werden wir von einer Reihe erfahrener Gründer und Investoren unterstützt. Deren Tipps sind sehr hilfreich. Natürlich muss am Ende immer noch selbst entscheiden, egal wieviele Tipps man bekommt.

Das sind unsere bisher erreichten Meilensteine …

Gerade nehmen wir den 2. Space in Betrieb. Der erste Monat lief schon sehr gut und der September sieht noch besser aus. Eine Reihe von Business Angels ist sehr interessiert. Der größte Erfolg bisher war wohl gefühlt die allererste Buchung, die noch am gleichen Tag stattgefunden hat, an dem wir auch das Bezahlsystem auf der Homepage implementiert haben.

Das ist unsere Vision …

Wir wollen so schnell wie möglich skalieren: Twostay Coworking Spaces in jede Stadt bringen. Es geht uns ja darum leer stehenden Raum besser zu nutzen und gleichzeitig die Zukunft des Arbeitens zu ermöglichen. Alle 500 Meter kann es einen Twostay Coworking Space geben!

Das sind unsere erfolgreichsten Marketing- & PR-Maßnahmen …

Die Mischung macht’s. Wir haben Presse kalt angeschrieben, was sehr gut geklappt hat, wir nutzen Flyer um lokal auf uns aufmerksam zu machen, gehen zu einschlägigen Events, und sind natürlich auch in Social Media präsent.

Diese Fehler würden wir beim nächsten Mal vermeiden …

Billige Flyer drucken, deren Qualität so schlecht ist, dass sie einfach nur direkt in den Müll wandern können.

Websites und Apps, die eure Arbeit erleichtern …

  1. Slack als Chatroom und für die Planung.
  2. Canva um einfach Bilder für Posts zu erstellen.
  3. Buffer als kostenlose Möglichkeit, einen guten Überblick über geplante Social Media Posts zu haben.

Unsere Tipps für Gründer …

Natürlich haben wir viel gelesen. Zur Zeit ist der Fokus mehr auf dem “Doing”. Ist ein alter Hut, aber trotzdem wahr: in der Praxis lernt man halt am meisten.

Überblick Unternehmensdaten Meet5:

Name:
Twostay UG
Logo:
Gründungsdatum:
2018
Gesellschaftsform (heute/angestrebt):UG (haftungsbeschränkt)
Gründer: Dorothea Haider und Cecilia Chiolerio
Hier findet ihr uns:Coworking: Westermühlstr. 10
80331 München und Museumsinsel 1, 80538 München
Firmensitz: Oberanger 30 80331 München
Website:www.twostay.work
Social Media:Facebook Twostay.work
Instagram Twostay.work
LinkedIn Twostay.work

Bitte bewerte diesen Artikel:

Leave a comment

more
Allowed HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
X
X