Gründerstory UrmO: Elektromobilität mit Spaßfaktor

Mit dem Umbau eines alten Z3 zum Elektroauto begann alles. Die Begeisterung für Elektromobilität war da und damit die Vision, ein Fahrzeug zu bauen, das die urbane Mobilität revolutioniert. Als Felix Ballendat im Flugzeug zu Tesla in die USA sitzt, kommt ihm dann der Einfall: Ein E-Floater mit dem keine Rush-Hour mehr für Stress sorgt. Die Idee für den UrmO war geboren.

3/5 (2)

Name: UrmO Startup aus: München Gegründet: 2016 Webseite: my-urmo.com/de

Das ist UrmO:

Der UrmO ist ein Elektrokleinstfahrzeug, das als Ergänzung zum Auto und zu den öffentlichen Verkehrsmitteln gedacht ist, um die lange letzte Meile in der Stadt elektrisch zu meistern.

Der Pitch

Mit dem UrmO umgeht der Stadtbewohner/Pendler künftig jeden Stau. Der UrmO ist ein rein elektrisch betriebenes Fortbewegungsmittel, das dank seines patentierten Klappmechanismus in Sekundenschnelle auf Aktenkoffergröße zusammengeklappt werden kann. Klein, handlich, leicht: Mit diesen Merkmalen hebt sich der UrmO klar von anderen Fahrzeugen in diesem Segment ab. Aufgrund seines Gewichts von gerade einmal knapp über sechs Kilogramm kann der E-Floater perfekt in den Alltag integriert werden und im Büro einfach unterm Schreibtisch verstaut werden.

Der E-Floater wird an der Steckdose aufgeladen und verspricht eine hohe Reichweite. 20 Kilometer können urbane UrmO-Fahrer mit einer Akkuladung zurücklegen. In nur 45 Minuten kann man den Akku fast komplett aufladen. Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 15 km/h.

Durch Gewichtsverlagerung ist der Fahrer intuitiv in der Lage, seinen UrmO zu steuern. Die 14 Zoll großen Lufträder garantieren eine komfortable und sichere Fahrt.

Das ist unsere Zielgruppe und das ist unser Markt …

Unsere Zielgruppe sind Menschen, die viel im urbanen Raum unterwegs sind u. a. Pendler. Für Pendler, die sich mit dem öffentlichen Nahverkehr bewegen, ist der UrmO eine große Erleichterung, da die nächste Station schneller und einfacher erreicht werden kann. Damit steigt die Attraktivität des ÖPNV. Auch kann man den UrmO, da er nur sehr wenig Platz wegnimmt, leicht im Kofferraum des Autos verstauen und muss so in Zukunft nicht mehr bis ins Stadtzentrum fahren. Wir ermöglichen multi-modale Mobilität.

Das sind unsere Konkurrenten, das sind unsere USPs …

Konkurrenten sind für uns hauptsächlich elektrische Tretroller, die ein ähnliches Konzept haben: einfache, elektrische Fortbewegung auf der letzten Meile. Unser Fahrzeug ist durch den Klappmechanismus allerdings viel kleiner und handlicher und wiegt mit 6,5 kg auch nur etwas mehr als die Hälfte eines eScooters. Damit garantieren wir Alltagstauglichkeit.

So kam uns die Idee …

Das UrmO-Team zeichnet sich mit seiner Expertise im innovativen eMobilitätsmarkt aus. Maschinenbauer Felix Ballendat entwickelte bereits Batteriepacks für Tesla, Jakob Karbaumer ist mit seinen 24 Jahren der Jüngste und war bei Rimac Automobili für die Batterie des schnellsten Elektroautos der Welt zuständig. Sebastian Signer kümmert sich mit seinem Background als Gründer um den Ausbau von UrmO.

Alles begann mit dem Umbau eines alten Z3, den Felix zum Elektroauto umbaute. Die Begeisterung für Elektromobilität war da und damit die Vision, ein Fahrzeug zu bauen, das die urbane Mobilität revolutioniert. Felix und Jakob entschieden sich während des Studium beide für ein Auslandssemester im Bereich E-Mobilität. Jakob geht zu Rimac Automobili und entwickelt die Batterie für das schnellste Elektroauto der Welt mit. Felix landet bei Tesla in den USA und bekommt dort die Chance das Battery-Pack.für den Tesla 3 mitzuentwickeln. Schon auf dem Hinflug fertigt Felix erste Skizzen von dem heutigen UrmO an. 2016, als beide wieder in München sind, fassen sie den Entschluss sich an die konkrete Umsetzung der UrmO-Idee zu setzen.

Die Geschichte hinter dem Namen unseres Startups …

Der Name UrmO kommt von Urban Mobility.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unsere Idee vorab getestet …

Wir haben die Idee zwar immer wieder getestet und dem Zielpublikum vorgestellt, um so Feedback einzuholen. Dennoch mussten wir in Vorleistung gehen und zuerst einen Prototyp entwickeln und bauen, damit sich unsere Zielkunden etwas vorstellen können. Wir sind ein Hardware-Startup. Die Entwicklung hat vor 2,5 Jahren hier am SCE begonnen und wir haben im Jahr 2018 angefangen den Fokus auf den Markt zu legen, u. a. mit unserer Crowdfunding Kampagne. Das Unternehmen, eine GmbH, wurde erst im September 2018 gegründet.

So haben wir uns finanziert …

Bis jetzt alles selbst finanziert. Wir bekommen EXIST Gründerstipendium und eine Förderung der ESA.
Nach dem Proof-of-Market durch die Crowdfunding Kampagne sind wir aktiv auf der Suche nach Investoren.
Investsumme: 1.200.000 EUR

Namhafte Investoren…

Bisher gibt es noch keine Investoren, aber viele Unterstützer und Partner. Wir sind im Inkubator des Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) an der Hochschule München. Gleichzeitig im Zollhof Tech Incubator. Wir haben an vielen Wettbewerben teilgenommen und auch einige gewonnen u. a. Schäffler Innovation Award, MINT Award Technik, KPIT Sparkle Platinum Award, eMove Award. Bei jedem Wettbewerb erzielen wir Reichweite und bekommen auch finanzielle Unterstützung durch Preisgelder.

Das sind unsere bisher erreichten Meilensteine …

Der erste fahrbereite Prototyp als Proof-of-Technic und auf jeden Fall unsere Crowdfunding Kampagne als Proof-of-Market. Damit haben wir den Proof-of-Concept erreicht.

Das ist unsere Vision…

  • Ende 2018: Investment Runde
  • Ende 2018: Auswahl Systemlieferant für die Produktion unseres Fahrzeugs
  • Januar/Februar 2019: Ergänzung und Aufbau Team, Ingenieure und Business Development
  • Juli 2019: Erste Fahrzeuge aus der Serienproduktion (Nullserie)
  • Oktober 2019: Auslieferung an die Crowdfunding Backer und Händler

Das waren die bisher erfolgreichsten Marketing- & PR-Maßnahmen für uns …

Kooperationen mit Influencern (Youtube). Testvideos und Interviews waren ein Volltreffer. Mit Abstand das beste Mittel für ein Produkt, das unbekannt ist. Es kommt dabei nicht auf die Followerzahl an, sondern auf die Qualität: das heißt wie gut passt unser Produkt zu seinem/ihrem Thema.

Diese Fehler würden wir beim nächsten Mal vermeiden …

Auf Tech Messen und Conferences gehen, um dort auszustellen war ein Fehler. Das ist teuer, kostet unheimlich viel Zeit und meistens bringt es keine Reichweite. Und es ist auch egal, wie „wichtig“ die Messen sind. Wir waren u. a. beim TechBBQ und auf dem Web Summit.

Apps & Tools, die wir regelmässig nutzen …

  • Google Calendar für die Organisation
  • Whatsapp für die Kommunikation
  • Asana für die Struktur und inhaltliche Themen

Unsere Tipps für Gründer …

Sei Du selbst und zieh Dein Ding durch. Lass Dich nicht von den vielen selbsternannten Influencern und den ganzen Beratern ablenken. Wenn Du Hilfe oder Unterstützung brauchst, dann such Dir aktiv die richtigen Partner aus.

Überblick Unternehmensdaten UrmO

Name:UrmO GmbH
Logo:
Gründungsdatum:2016
Gesellschaftsform (heute/angestrebt):GmbH
Gründer:Sebastian Signer, Felix Ballendat, Jakob Karbaumer
Hier findet ihr uns:Heßstr. 89, 80797 München
Website:my-urmo.com/de
Social Media:

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X