Gründerstory Wunderdata: Business Intelligence einfach und schnell

gruenderstory-wunderdata

Zeit, Geld und Expertenwissen – das ist es, was KMUs fehlt. Jedenfalls wenn sie eCommerce betreiben und dafür Business Intelligence Lösungen brauchen. Wunderdata will das besser machen, vor allem durch Einfachheit. Sie haben alle unnötigen Hürden entfernt, die sich bei normalen Business Intelligence Lösungen in den Weg stellen. Ihre Vision: jeder Mitarbeiter kann einfach mit relevanten Daten arbeiten. Hier also eine neue spannende Geschichte in unseren Gründerstories.

Das ist unser Produkt

wunderdata-produkt1

Wir entwickeln eine Business Intelligence Lösung für Online Shops mit Fokus auf Startups sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Die Kunden haben dadurch ein zentrales Werkzeug um alle wichtigen Kennzahlen für Marketing, Finance, Einkauf oder Logistik zu analysieren. Jeder Kunde bekommt sein eigenes Data Warehouse, in dem wir alle relevanten Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammenführen. Das Produkt läuft in der Cloud (Software as a Service) und die Daten können über den Webbrowser abgerufen werden.

Das sind unser USPs


1. Der Kunde hat sehr wenig Aufwand. Das Anschließen von Datenquellen dauert für den Kunden nur wenige Minuten.

2. Unser Tool ist leicht zu bedienen. Egal ob der langjährige Marketing-Experte davor sitzt oder der neue Praktikant: Jeder Benutzer ist in wenigen Minuten in der Lage mit Wunderdata zu arbeiten.

3. Trotz der einfachen Bedienung ist es möglich sehr tief in die Daten hineinzudrillen. Wunderdata kann nicht nur top-level KPIs darstellen sondern ermöglicht dem Nutzer sich in großen Umfang mit den Daten und Analysen auseinanderzusetzen. Dazu kommt: Unsere Reports und Analysen sind nicht statisch. Wir können Daten aus verschiedenen Quellen in Relation zueinander setzen, um Korrelationen zu erkennen, die sonst eventuell im Verborgenen bleiben.

Das sind unsere Kunden

Unsere Kunden sind Onlineshops verschiedener Größen. Zum Beispiel Amorelie, Lesara oder Juniqe.

So kam uns die Idee / So fing alles an …

Richard, Stefan und Mike haben 2011 gemeinsam bei dem Berliner Start-up Casacanda gearbeitet, das 2012 von Fab.com gekauft wurde. Stefan war sowohl bei Casacanda als auch Fab für Business Intelligence und Data Warehousing verantwortlich. Im Wesentlichen zwei Erkentnisse aus dieser Zeit haben zur Gründung von Wunderdata geführt.

1. Mitte 2011 war Casacanda ein frisch gestartetes Startup, das seine ersten Kunden akquiriert hat. Mitte 2012 gehörten wir zu Fab.com, dem zum damaligen Zeitpunkt schnellstwachsenden eCommerce-Unternehmen der Welt. Die spannende Erkenntnis: Die KPIs und Analysen blieben weitestgehend identisch. Egal ob 1.000 oder 1.000.000 Kunden: Marketing, Sourcing, Logistik und C-Level haben sich für die selben Kennzahlen interessiert.

2. Ein Business Intelligence Projekt inhouse durchzuführen ist extrem zeitaufwändig. Technologien müssen evaluiert werden und der Markt für Enterprise-Tools ist groß. Das System muss auch mit vielen Daten skalieren. Die Anforderungen der einzelnen Abteilungen müssen analysiert werden. Wir sprechen hier von Wochen und Monaten.

So wurde aus der Idee ein Geschäftskonzept …

Aus den zwei Erkentnissen konnte gefolgert werden:

1. Wenn wir für unser BI-Produkt einen klaren Fokus wählen (in unserem Fall Onlineshops), sind wir in der Lage, ein Produkt zu bauen, dass für die meisten Kunden ohne größere Anpassungen funktioniert.

2. Wenn wir den Integrations- und Personalaufwand für ein Unternehmen drastisch reduzieren können, werden Business Intelligence Lösungen auch für KMUs und Start-Ups interessant.

Jede Firma braucht einen Namen – „Wunderdata“ fanden wir so …

Wir wollten einen Namen, bei dem man beim Klang schon erahnen kann, worum es sich handelt, daher musste “data” mit beinhaltet sein. Dann ging es nur noch darum ein Wort zum kombinieren zu finden. Da bei “Wunderdata” sämtliche Domains und Marken frei waren, haben wir uns dafür entschieden.

Das Startkapital haben wir eingeworben, indem wir …

Die ersten Monate haben wir die Firma gebootstrappt, mit dem klaren Ziel, einen Prototypen zu entwickeln und dann möglichst schnell Venture Capital einzusammeln.

Wenn Venture Finanzierung: Zu welchem Zeitpunkt und über welchen Weg? Pitch? Bank? CF-Plattform?

Wir haben uns aus unserem Netzwerk eine Reihe von Intros zu Investoren organisiert. Bei den meisten Interessierten wurde direkt vor Ort gepitcht.

Das sind unsere erreichten Meilensteine/Erfolge …

wunderdata-workstation

Unser Produkt funktioniert und wird in Firmen täglich mit Erfolg eingesetzt.

Das ist unsere Vision …

Wir glauben:

1. Eine datengetriebene Arbeitsweise führt in jedem Unternehmen, in jeder Abteilung und an jeder Positionen zu besseren Entscheidungen.

2. Eine echte datengetriebene Kultur kann man in einem Unternehmen nur mit einem Werkzeug erreicht werden, dass jeder benutzen kann und nicht nur Analyse-Experten.

3. Die Tage sind vorbei, an denen nur die größten Onlineshops in der Lage sind professionelle Business Intelligence zu betreiben.

Das war unsere wichtigste Marketing & PR-Aktion …

1. Im B2B-Bereich scheinen Messen zu funktionieren, wenn das Produkt thematisch gut passt.

2. Über Direct Sales können sehr zielgerichtet potentielle Kunden angesprochen werden.

3. SEO ist ein spannender Kanal, sofern den Kunden bewusst ist, dass sie das Produkt benötigen.

Diese Personen / Institutionen haben uns besonders geholfen …

Wir arbeiten sehr eng mit unseren Investoren von WestTech zusammen und haben oft strategische Meetings.

Deshalb sind wir Gründer / Unternehmer …

wunderdata-team

Wir alle wollten mehr Gestaltungsfreiheit. Eine eigene Firma zu gründen und ein eigenes Produkt zu entwickeln ist eine fantastische Erfahrung.

Das würden wir nicht wieder tun …

Je mehr Geld man auf dem eigenen Bankkonto hat, desto flexibler ist man beim Thema Fremdkapital. Wenn wir irgendwann erneut gründen sollten, dann wären wir finanziell noch besser auf die Gründungssituation vorbereitet.

Krisen? Wir haben sie gemeistert durch …

Den Glauben an die langfristige Vision.

So sieht unser Büro heute aus. So wünschen wir uns das zukünftig …

wunderdata-office

Wir sitzen derzeit in der Backfabrik in einem mordernen Büro und umgeben von anderen spannenden Startups. Wir können uns vorstellen länger hier zu bleiben.

Bücher, Musik, Filme, Videospiele, Ausstellungen, Vorträge – das inspiriert uns …

Es gibt einen wunderschönen TED Talk von Kevin Slavin zu Big Data und Algorithmen mit dem Titel “How algorithms shape our world”.

Richard und Mike haben das Buch “How to win friends and influence people” von Dale Carnegie gelesen und für sehr gut befunden.

Helden &Vorbilder – Wen würdet ihr gerne als Werbefigur haben, wer würde eure Message gut verkörpern?

Wir würden gerne Marc Benioff, CEO von Salesforce treffen. Er hat Cloud Anwendungen zu dem gemacht, was sie heute sind und wir würden gerne wissen, wie wir das mit Business Intelligence schaffen.

Internetseiten, ohne die wir nicht Leben & Arbeiten können …

Es sind nicht nur “Internetseiten”, aber alles was zu Google Apps for Business zählt, insbesondere GMail, Google Calendar und Google Docs.

Mobile Apps, ohne die wir nicht Leben & Arbeiten können …

  • Feedly
  • Pocket
  • RememberTheMilk

Leute, denen wir regelmäßig folgen …

Bücher, die man als Gründer unbedingt gelesen haben sollte …

[amazon asin=3897495732&template=gruenderkuche] [amazon asin=3492240607&template=gruenderkuche] [amazon asin=3868813330&template=gruenderkuche]

Überblick Unternehmensdaten

Name: Wunderdata GmbH
Logo:  wunderdata_Logo
Gründungsdatum: Das Produkt wurde im Juli 2013 konkret erdacht. Einen Monat später haben wir die technische Entwicklung des Prototyps gestartet.
Gründungsphase: Seed/ Wachstumsphase
Gesellschaftsform: GmbH
Geschäftsführer, Gesellschafter: Die Gründer sind Richard (CEO), Stefan (CPO), Mike (CTO) und Andreas (CSO).
Business Angels & Finanziers: Wir haben Ende 2013 eine Angel-Finanzierung vom Frühphaseninvestor WestTech Ventures und einigen Business Angels eingesammelt.
Firmensitz: Unser Büro ist in der Backfabrik, Prenzlauer Berg, Berlin. Wunderdata GmbH * Saarbrücker Str. 36 * 10405 Berlin
Website: www.wunderdata.com
Social Media: twitter

Related Post

Gründerstory Stampay – Prämien in deinen Lie... Stampay versteht sich als digitale Bonuskarte, mit der man Prämien bei den teilnehmenden Geschäften sammeln können. Dank der Stampay App ist der Nutze...
Gründerstory Jack Tomato: Gebrauchtes für die größ... Manche Ideen sind so logisch, dass man schon mit einigem Erstaunen feststellt, dass sie bisher keiner hatte. So ging es Jenny von Bernstorff: Sie fand...
Gründerstory Die Bewerbungsschreiber: Professionel... Nie wieder selber Bewerbungen schreiben? Kein Problem! Die Bewerbungsschreiber helfen hier gern aus. Bei der Suche nach Hilfe für die Bewerbung um ein...
Gründerstory makerist – Die Handarbeitsschul... Handwerken ist große Mode. Das Startup makerist ist die Professionalisierung dieser Mode: makerist ist deine Handarbeitsschule im Internet. Sie bietet...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!