Gründerstory Agora Innovation: IVE.ONE macht die Blockchain fit für den regulierten Wertpapierhandel

Agora Innovation ermöglicht mit der plattformunabhängigen Softwarelösung IVE (Identity Verification Engine) regulierte und gesetzeskonforme Security-Token-Transaktionen in verschiedenen Ländern und bietet ergänzende Dienstleistungen im Bereich von Crypto Currencies, Smart Contracts und Blockchain an.

5/5 (1)

Agora Innovation ist ein lupenreines Blockchain Startup und entwickelt die plattformunabhängige Softwarelösung IVE (Identity Verification Engine): Durch die Verknüpfung von digitalen Identitäten mit anonymen Kryptowallets ermöglicht Agora Innovation regulierte und gesetzeskonforme Security-Token- Transaktionen in verschiedenen Ländern. Das Startup bietet außerdem verschiedene ergänzende Dienstleistungen im Bereich von Crypto Currencies, Smart Contracts und Blockchain an und begleitet mit umfassendem geschäftlichen und technischen Know- how Unternehmen und andere Institutionen bei eigenen Initial Coin oder Security Token Offerings.

Name: Agora Innovation GmbH Startup aus: Darmstadt Gegründet: November 2017 Webseite: www.agora-innovation.com

Das ist Agora:

Mit unserem Produkt IVE (Identity Verification Engine) machen wir die Blockchain fit für den regulären Wertpapierhandel und für institutionelle Investments: Durch die plattformunabhängige Software ist bei Security Token Offerings eine Prüfung von Unternehmens- und Personendaten möglich – die Voraussetzung für den gesetzeskonformen Handel von Wertpapieren auf der Blockchain.

Der Pitch

Wir haben IVE entwickelt, um ein konkretes Problem zu lösen: Als Dienstleister für Initial Coin Offerings (ICOs) erkannten wir bereits 2017, das diese Methode der Kapitalaufnahme mit erheblichen regulatorischen Risiken verbunden ist. In Zukunft würden Token Offerings reguliert und transparent sein müssen: Die Krypto-Branche gab daraufhin vermehrt Security Token aus. Um gesetzeskonform zu sein, muss auch bei STOs jederzeit nachvollzogen werden können, wer Eigentümer des Tokens ist.

Weil es diese Sicherheit bislang nicht gibt und weil sich die Regeln für den Handel mit digitalen Währungen auf vielen Finanzmärkten ständig ändern, haben wir die Software IVE entwickelt. IVE verknüpft digitale Identitäten mit anonymen Kryptobörsen und reagiert aktuell auf neue Anforderungen, etwa durch Regulierungsbehörden wie die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) oder die SEC (Securities and Exchange Commission) in den USA.

IVE kann individuell konfiguriert werden, um Anforderungen an „Know-your-customer“-Prozesse in unterschiedlichen Jurisdiktionen weltweit zu erfüllen. Mit einem permanenten Update-Prozess trägt Agora Innovation dafür Sorge, dass IVE stets den aktuellen Anti-Money-Laundering-Gesetzen (AML) entspricht.

Das ist unsere Zielgruppe und das ist unser Markt …

Das Marktvolumen für Coin Offerings betrug 2018 11,5 Mrd. US-Dollar, Prognosen sagen bis 2021 ein Wachstum auf 56 Mrd. US-Dollar vorher. Potentielle Kunden für IVE und weitere Dienstleistungen sind die Emittenten (Prognose: 4800 im Jahr 2023) von Security Token, Börsen und Identity Provider.

Das sind unsere Konkurrenten, das sind unsere USPs …

Aktuell gibt es keine spezifische Konkurrenz in dem Bereich des regulierten Sekundärmarktes. Am ehesten kommen wohl Polymath und tZero in Frage. Was uns den Mitbewerbern gegenüber auszeichnet, ist die Anpassung von Regeländerungen in real-time in unserem Produkt, um internationale Transaktionen zu verhindern bzw. zu erlauben. Außerdem bieten wir eine plattform-unabhängige Lösung, so dass wir mit verschiedenen Blockchain-Protokollen zusammenarbeiten können.

So kam uns die Idee …

Wir haben uns vor drei Jahren bei einem Wealth Managament-Projekt kennengelernt, an dem wir als Projektleiter (Evgeny Matershev), Head of Development Front-End (Robert Malec) und Scrum & Release Manager (Phong Dao) erfolgreich zusammenarbeiteten. Dabei erkannten wir, dass wir in unseren zusammen mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Digitalisierung im Finanzsektor spezifisches Know-how gesammelt haben. Unser gemeinsames Interesse an Blockchain-Technologie und Kryptowährungen ließen sich sehr gut in einer Firma bündeln.

Die Geschichte hinter dem Namen unseres Startups …

Agora ist das griechische Wort für „öffentlicher Platz, auf dem man seine Meinung äußern kann“. Und für uns ist die Blockchain eine echte Innovation für die Welt. Deshalb Agora Innovation.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unsere Idee vorab getestet …

Unser Unternehmen existierte bereits, als wir die Idee für IVE entwickelt haben. Wir begleiteten STOs und merkten, dass es regulatorisch viel komplexer ist mit der Blockchain. Daraufhin entwickelten wir einen „Proof of Concept“, um zu zeigen, dass die Regulatorik anpassbar ist für die Blockchain (Regulation Layer), um den Handel von Krypto-Transaktionen gesetzeskonform zu machen. Im Prinzip ist IVE also ein Spin-Off aus unseren Erfahrungen mit STOs.

So haben wir uns finanziert …

Wir haben Agora Innovation zunächst als Bootstrapped Company gegründet. Im Februar 2019 konnten wir uns 750.000 Euro Seed-Kapital vom High-Tech Gründerfonds sichern, den wir mit unserem zukunftsweisenden Geschäftsmodell überzeugt haben.

Accelerator-Programme, Wettbewerbe, namhafte Investoren: Das sind unsere Erfahrungen …

Bisher haben wir uns noch nicht bei Accelerator-Programmen oder Wettbewerben angemeldet. Wir führen stattdessen immer wieder Gespräche mit potentiellen Investoren, auch mit großen Playern, die aus Asien kommen. Einer der von uns angesprochenen Investoren hat bereits über 200 Investments in Blockchain Unternehmen getätigt. Wir schauen mal, was sich in der Zukunft ergibt. Unser Fokus liegt erst mal ganz klar auf dem Produkt IVE.ONE.

Das sind unsere bisher erreichten Meilensteine …

Wir haben unsere Software IVE im März 2019 erfolgreich auf der Token2049 Hongkong vorgestellt. Die Vollversion ist für Mai 2019 geplant.

Das ist unsere Vision …

Wir wollen mit dem Kapital aus der HTGF-Finanzierung unser Team erweitern und IVE zur Marktreife bringen. Zeitgleich forcieren wir die Marketing- und Salesaktivtäten, um weitere Partner – Anwälte, Kanzleien, Identitätsprüfer – an Bord zu holen und den Markteintritt zu beschleunigen.

Das waren die bisher erfolgreichsten Marketing- & PR-Maßnahmen für uns …

Um uns voll und ganz auf die Entwicklung unserer Firma und unseres Produktes konzentrieren zu können, haben wir eine externe PR-Firma für Marketing- und PR-Maßnahmen beauftragt. Das sind Profis, die genau das liefern, was wir brauchen.

Diese Fehler würden wir beim nächsten Mal vermeiden…

Co-Founder Phong Dao hat vor Agora Innovation bereits zwei andere Unternehmen gegründet. Seine Erfahrungen haben dabei geholfen, bislang Fehler zu vermeiden.

Webseiten, Apps oder Tools, die wir nutzen …

Wir sind schnell gewachsen und deswegen – auch wenn manche von uns begeisterte Mac User sind – als Business komplett auf Office 365 umgestiegen. Dadurch wird vieles vereinfacht. Ebenfalls empfehle wir Trello für das Monitoring der Projekte: Es ist super schlank und einfach zu benutzen.

Unsere Tipps für Gründer …

In unserem Umfeld empfehlen wir eher, auf Branchen-Events zu gehen und sich dort mit den Leuten auszutauschen. Wir arbeiten in einem Markt, der sich erst noch konsolidieren muss. Unser Rat generell: Macht euch ein persönliches Bild und schaut, welche Leute interessant sind. Prüft auch, was die Leute vorher gemacht haben, das geht relativ einfach über LinkedIn.

Überblick Unternehmensdaten Agora:

Name: Agora Innovations GmbH
Logo:

Gründungsdatum:
2017
Gesellschaftsform (heute/angestrebt): GmbH
Gründer: Phong Dao, Robert Malec, Evgeny Matershev
Hier findet ihr uns: TechQuartier, Platz der Einheit 2, 60385 Frankfurt am Main
Website: www.agora-innovation.com
Social Media: LinkedIn

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X