Weihnachten 2023: Hier suchen (und finden) die Deutschen ihre Geschenke

Nicht überraschend: Die Mehrheit der Deutschen kauft Weihnachtsgeschenke online. Viele lassen sich durch Vorschläge in Online-Shops zu Geschenken inspirieren. Bei den Jüngeren spielen Soziale Netzwerke bei der Suche nach Geschenkideen eine Rolle.

Bloß nicht wieder kratzige Socken oder die nächste Krawatte – der zweite Advent steht vor der Tür und damit für viele auch die jährliche Suche nach Weihnachtsgeschenken. In Online-Shops nach Ideen für passende Präsente zu suchen, ist dabei inzwischen ähnlich beliebt wie das klassische Schaufenstergucken vor Ort:38 Prozent der Deutschen, die in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke kaufen, dienen Vorschläge in Online-Shops als Inspiration für Weihnachtsgeschenke. 37 Prozent schauen sich in den Geschäften vor Ort nach Ideen um, die Älteren ab 65 Jahren wesentlich mehr (48 Prozent) als die Jüngeren zwischen 16 und 29 Jahren (23 Prozent). Das sind Ergebnisse einer Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Insgesamt setzen die meisten auf den Rat der Liebsten. Zwei Drittel (66 Prozent) holen sich für die Geschenkesuche Tipps von Freunden und Familie: Wenn ihnen der neue Asterix-Band „Die Weiße Iris“ gefallen hat, dann landet er im Warenkorb. 31 Prozent lassen sich durch Prospekte oder Zeitschriften inspirieren. Etwa jede und jeder Vierte (27 Prozent) schaut in sozialen Netzwerken.

Unter den 16- bis 29-Jährigen sind es sogar 42 Prozent – soziale Medien sind damit nach Freunden und Familie der zweitwichtigste Tippgeber für junge Menschen. „Die junge Zielgruppe lässt sich dort inspirieren, wo sie ohnehin viel unterwegs ist. Händler sollten deshalb den Auftritt in sozialen Medien nicht unterschätzen“, sagt Bianka Kokott, Referentin Digitale Transformation beim Bitkom. Blog-Beiträge im Internet ziehen hingegen nur 4 Prozent der Deutschen zu Rate, und nur 2 Prozent setzen bislang auf Tipps durch Künstliche Intelligenz wie ChatGPT.

Ist die Geschenkidee erst einmal gefunden, besorgen die meisten die Präsente im Netz: Zwei Drittel (65 Prozent) der Deutschen wollen Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr online kaufen, und damit weniger als noch im Vorjahr (76 Prozent). Darunter wollen 42 Prozent Geschenke sogar ausschließlich oder zum größtenteils im Internet bestellen. Auch hier zeigen sich aber Generationenunterschiede: Unter den 16- bis 29-Jährigen sind es 64 Prozent, die ihre Geschenke nur oder größtenteils online shoppen wollen, in der Altersgruppe ab 65 Jahren sind es nur 21 Prozent.

Wer sich die jährliche Suche nach den passenden Geschenken unter dem Baum sparen oder zumindest erleichtern will, der plant im Übrigen im Voraus: 16 Prozent der Deutschen schreiben sich schon während des Jahres eine Liste mit möglichen Geschenkideen für Weihnachten. Ein Prozent macht es sich ganz leicht und verschenkt jedes Jahr das Gleiche.

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X