Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Con­tens­hift: Neu­er Start­up-Acce­le­ra­tor für die Buch- und Medienbranche

Der Start­up-Acce­le­ra­tor Con­tents­hift ist ein drei­mo­na­ti­ges Coa­ching- und Men­to­ring-Pro­gramm, das Start­ups, Bran­chen­un­ter­neh­men und Inves­to­ren zusam­men­führt. Grün­der kön­nen sich jetzt bewerben

Die Bör­sen­ver­eins­grup­pe star­tet zum 1. Juli 2016 das drei­mo­na­ti­ge EU-wei­te Pro­gramm Con­tents­hift zur För­de­rung von Start­ups der Buch- und Medi­en­bran­che. Der Acce­le­ra­tor führt Inves­to­ren, Grün­der und Exper­ten der Bran­che zusam­men, die gemein­sam neue Geschäfts­mo­del­le dis­ku­tie­ren und wei­ter­ent­wi­ckeln. Die Bewer­bungs­pha­se für Start­ups aus Deutsch­land und dem EU-Aus­land endet am 30. Juni 2016.

 

Inno­va­ti­on braucht Austausch“

Die Grün­der erhal­ten Zugang zu einem Netz­werk hoch­ran­gi­ger, rele­van­ter Ent­schei­der. Die eta­blier­ten Unter­neh­men pro­fi­tie­ren vom direk­ten Kon­takt zu den Start­ups und dem schnel­len und kura­tier­ten Zugang zu neu­en Ideen.

Die Aus­ein­an­der­set­zung mit neu­en Geschäfts­mo­del­len und Markt­stra­te­gi­en ist von zen­tra­ler Bedeu­tung für die Zukunft der Buch­bran­che. Con­tents­hift will Brü­cken zwi­schen Grün­dern, Inves­to­ren und eta­blier­ten Bran­chen­un­ter­neh­men bau­en. Denn Inno­va­ti­on braucht den Aus­tausch und fri­sche, unver­brauch­te Her­an­ge­hens­wei­sen. Mit dem Pro­gramm wol­len wir erfolgs­ver­spre­chen­de Ide­en för­dern und digi­ta­le Syn­er­gi­en nutz­bar machen“, sagt Det­lef Bütt­ner, Vor­stands­mit­glied des Bör­sen­ver­eins des Deut­schen Buch­han­dels und Jury-Mit­glied bei Contentshift.

Fünf Mit­glieds­un­ter­neh­men des Bör­sen­ver­eins inves­tie­ren jeweils 10.000 Euro in Con­tents­hift und erhal­ten damit einen Platz in der Jury sowie direk­ten Kon­takt zu den Start-ups. 2016 unter­stüt­zen Bon­nier Deutsch­land, Holtz­brinck Digi­tal, Tha­lia, die Thie­me Grup­pe und Sto­ry­Docks das Pro­gramm. Die Bör­sen­ver­eins­grup­pe gewähr­leis­tet mit Unter­stüt­zung pro­fes­sio­nel­ler Bera­ter, dass die teil­neh­men­den Unter­neh­men aus einem Pool qua­li­fi­zier­ter Start­ups schöp­fen kön­nen. Dane­ben konn­ten die Initia­to­ren wei­te­re euro­päi­sche Medi­en­ver­bän­de als Part­ner gewinnen.

10.000 Euro För­de­rung: Pit­ching auf der Frank­fur­ter Buchmesse

Im Lau­fe des Wett­be­werbs wer­den die Start­ups umfas­send gecoacht und von Exper­ten bera­ten. Auf­ga­ben zu Pro­blem­stel­lun­gen aus der Bran­chen­pra­xis bil­den die Grund­la­ge für eine zwei­te und drit­te Bewer­tungs­run­de. Die Jury besteht aus den fünf spon­sern­den Unter­neh­men, drei Ver­tre­tern der Buch­bran­che und zwei exter­nen Exper­ten. Auch den Inves­to­ren wer­den Coa­chings ange­bo­ten. Kern­stück des Wett­be­werbs ist ein gemein­sa­mes Work­shop-Wochen­en­de für Jury und Start­ups im Sep­tem­ber. Auf der Frank­fur­ter Buch­mes­se fin­den die abschlie­ßen­den Pit­ches und die Preis­ver­lei­hung statt, bei der das bes­te Start­up gekürt und mit 10.000 Euro geför­dert wird.

Hier fin­det ihr das detail­lier­te Pro­gramm und alle Infos zur Bewerbung.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X