Das Fintech-Einhorn Qonto holt sich fünf Millionen von der Crowd und macht Kunden zu Teilhabern

Ein Fintech-Einhorn macht seine Kunden zu Teilhabern: Innerhalb von gut sechs Stunden hat Qonto fünf Millionen Euro per Crowdinvesting aufgenommen.

Qonto, der europäische Marktführer im Finanzmanagement für KMU und Selbstständige, hat durch eine Crowdinvesting-Runde unter seinen Kunden fünf Millionen Euro aufgenommen. Es war die erste paneuropäische Crowdinvesting-Runde eines europäischen Einhorns.

Qonto verfolgte mit der Crowdinvesting-Runde drei Ziele: eine Million Euro an Investitionen aufzunehmen, die Beziehungen zu seinen Kunden zu stärken sowie eine europäische Gemeinschaft von Unternehmern zu initiieren, die die Mission von Qonto mitträgt.

Die Crowdinvesting-Kampagne wurde von Qonto bereits nach sechseinhalb Stunden erfolgreich geschlossen. Insgesamt haben sich mehr als 1.800 Kunden von Qonto beteiligt. Aufgrund des starken Interesses der Qonto-Kunden, hat sich das Unternehmen entschieden, den Maximalbetrag des Crowdkapitals auf fünf Millionen Euro zu erhöhen. Nie zuvor hat ein EU-Unternehmen in so kurzer Zeit fünf Millionen Euro über Crowdcube aufgenommen.

Qonto hat die Kampagne im Rahmen einer Partnerschaft mit Crowdcube, der führenden europäischen Plattform für Investitionen in private Unternehmen, durchgeführt. Durch Crowdcube können Kunden von Startups und Scale-ups zu Teilhabern werden und so die Zukunft der Unternehmen mitgestalten, an die sie glauben.

Torben Rabe, Country Director Germany von Qonto: „Qonto wurde von Unternehmern für Unternehmer gegründet. Wir freuen wir uns deshalb umso mehr, dass so viele unserer Kunden unsere Unternehmensmission schätzen und teilen“. Als neue Teilhaber sollen sie dabei helfen, das Produkt weiterzuentwickeln. Rabe ist überzeugt, dass sie „an der Seite unserer renommierten, internationalen Investoren zu unserem Erfolg beitragen. Wir sind stolz darauf, dass wir das erste europäische Einhorn sind, das seine Kund*innen zu Teilhabern macht.“

X
X