Flexibles Arbeiten beliebter als Firmenhandy: Die wichtigsten Benefits für Mitarbeiter

© Minerva Studio - Fotolia.com

Nach welchen Benefits halten Jobinteressierte Ausschau, wenn sie auf der Suche nach neuen Arbeitgebern sind? Auskunft gibt ein aktuelles Ranking der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu.com.

Das Portal ermöglicht aufgrund der mehr als 715.000 vorliegenden Erfahrungsberichten einzigartige Einblicke: Mitarbeiter haben ihren Arbeitgeber nach Kriterien bewertet, die für Arbeitnehmer wichtig sind. Ob flexible Arbeitszeiten, Essenszulagen oder die Mitnahme von Hunden: Sämtliche Goodies, die ein Unternehmen zur Verfügung stellt, sind einsehbar. Mit Hilfe der kununu-Suche können Bewerber in Sekundenschnelle nach dem für sie passenden Brötchengeber recherchieren. Basierend auf einer Auswertung von über 100.000 Suchanfragen hat kununu.com jüngst die am meisten nachgefragten Nebenleistungen von Jobsuchenden ermittelt. Flexibles Arbeiten, Homeoffice und eine Kantine werden demnach am häufigsten gewünscht. Goodies wie Coaching, Mitarbeiter-Events, Mitarbeiter-Beteiligung oder Betriebsarzt sind von vergleichsweise geringer Relevanz und erscheinen nicht unter den TOP 10 Kriterien.

Dr. Florian Mann, Geschäftsführer von kununu.com, sieht durch die kununu-Daten einen viel diskutierten Trend eindeutig bestätigt: „Wir sehen anhand der Suchanfragen auf unserem Portal, dass die Bewerber gezielt nach Benefits verlangen, die ein flexibles Arbeiten ermöglichen. Eine gesunde Work-Life-Balance steht klar im Vordergrund. Finanzielle und sachliche Anreize wie Firmenwagen, Diensthandy, Rabatte oder Beteiligungen werden weniger nachgefragt. Diese klaren Einblicke sollten Arbeitgeber zur Selbstreflexion anregen: Bieten Sie Ihren Mitarbeitern Nebenleistungen an, die den tatsächlichen Bedürfnissen entsprechen? Zumal das Anbieten von flexiblen Arbeitszeiten und die Möglichkeit für Homeoffice noch nicht einmal zwangsläufig zu Mehrkosten führen. Vielmehr erfordern diese Angebote ein Umdenken in puncto Mitarbeiter- Zentrierung sowie Mut und Bereitschaft zur Umsetzung.“

© kununu

© kununu

Vergleich mit 2011: Flexibilität ein Dauerbrenner, Verpflegung wird wichtiger

Bereits 2011 hat kununu.com eine Erhebung in Bezug auf die wichtigsten Benefits für Mitarbeiter durchgeführt: Die Rangfolge auf den Plätzen 1 („flex. Arbeitszeiten“, 18,28%) und 2 („Homeoffice“ 9,20%) ist dabei unverändert geblieben, die Bedeutung hat jedoch erneut zugelegt. Den dritten Platz belegte 2011 „gute Verkehrsanbindung“ (9,09%). Im aktuellen Ranking wurde dieses Benefit von der „Kantine“ (6,22%) verdrängt. Der zunehmende Stellenwert der Verpflegung am Arbeitsplatz zeigt sich auch dadurch, dass diesmal das Benefit „Essenszulagen“ in den TOP 10 vertreten ist. Dass heute fast jeder Mitarbeiter ein Smartphone besitzt und daher entsprechende Angebote von der Firma nicht benötigt lässt sich ebenso aus dem Ranking ablesen: Landeten noch 2011 die Goodies „Firmenhandy“ auf Platz 10 und „Internetnutzung“ auf Platz 7, so befindet sich 2014 das „Firmenhandy“ außerhalb der TOP 10 und die „Internetnutzung“ auf Platz 10.

Mit den richtigen Nebenleistungen bei den Mitarbeitern punkten

Für Dr. Florian Mann stellt das Ranking einen klaren Handlungsauftrag an die Unternehmen dar: „Vereinfacht könnte man diese kununu-Daten nun so interpretieren, dass Chefs bei ihren Mitarbeitern mit flexibler Gestaltung von Arbeitszeit/-ort und Verpflegung punkten können. Viel wichtiger ist jedoch eine fundamentale Veränderung der Sichtweise. Es geht um eine systematische Auseinandersetzung mit den tatsächlichen, sich verändernden, Bedürfnissen der Mitarbeiter sowie ein explizit darauf abgestimmtes Angebot von Benefits. Das wird von Betrieb zu Betrieb verschieden sein. Ein Blick auf die kununu-Bewertungen ist hier aufschlussreich, um Tendenzen zu erkennen und darauf entsprechend zu reagieren.“ Dann erfüllen die Nebenleistungen auch ihren eigentlichen Zweck, begünstigen Mitarbeiterbindung und Zufriedenheit und reduzieren so Fluktuation und Kosten für die Mitarbeitergewinnung.

Related Post

Ausgründen, Selbstständig machen, Ideen verwirklic... Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland steht ein ganzer Tag an der Hochschule Konstanz – Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) im Zeichen der Grün...
KfW-Gründungsmonitor 2014 zeigt: Gründer in Deutsc... Die Existenzgründer in Deutschland gehen erfolgversprechendere Projekte an als noch vor einigen Jahren. Im Jahr 2013 startete erstmals mehr als die Hä...
Freizeitauktionsportal Aladoo zieht nach Berlin un... Das Freizeitauktionsportal Aladoo gab eine mittlere Millionenfinanzierung durch seine holländische Mutter Emesa Holdings B.V. bekannt. Das Geschäftsmo...
Jetzt bewerben: „The Ramp“ – Sta... Steilvorlage für zündende Ideen gefällig? Beim Leipziger Startup-Contest "The Ramp" treten vom 6. bis 21. November Jungunternehmer mit Senkrechtstart...

15. Dezember 2014

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!