Fort- und Weiterbildung für Heilpraktiker auf dem 38. Naturheilkundetag

5/5 (1)

Am Samstag, den 14. September 2013, findet in Hannover der 38. Naturheilkundetag statt – schon mit dem 1. Naturheilkundetag des Verband Deutscher Heilpraktiker (VDH) im Jahre 1975 in Hannover ging es um den Austausch von Kenntnissen und Erfahrungen über naturheilkundliche Heilweisen.

Die fachliche Fort- und Weiterbildung sei ein unbedingtes Muss beim Berufsstand des Heilpraktikers, so der Verband. Ständig steigende Anforderungen in der täglichen Praxis setzen eine kontinuierliche Weiterbildung in Therapieverfahren, der Gesetzgebung und den Neuerungen im naturheilkundlichen Pharmabereich zwingend voraus. Der 38. Naturheilkundetag biete diese Gelegenheit zur fachlichen Weiterbildung und den Kontakt mit der Kollegenschaft. Angesprochen sind alle Heilpraktiker/innen sowie alle Berufsanwärter/innen und naturkundlich arbeitenden Ärzte aus Niedersachsen und angrenzenden Gebieten.

DasProgramm des 38. Naturheilkundetages umfasst über den Tag verteilt 40 Fachvorträge von der Diagnostik und neuen Therapieansätzen in der Behandlung von Schmerzen, Antibiotika-Therapien, Migräne, Frauenheilkunde, Prostatakrebs, Autoimmun-, Haut- und chronische Erkrankungen bis hin zu Stress-Management und Burnout-Prävention.
Im Rahmen der Veranstaltung findet parallel eine Fach- und Industrieausstellung mit rund 60 Ausstellern biologisch-pharmazeutischer und medizinisch-technischer Unternehmen und Anbieter von naturheilkundlichen Produkten, Dienstleistungen und Geräten.

Die Veranstaltung beginnt um 9.00 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch VDH-Präsident Heinz Kropmanns im Hannover Congress Centrum – Theodor-Heuss-Platz, 30175 Hannover. Der Eintritt für das gesamte Vortragsprogramm und den Besuch der begleitenden Industrieausstellung beträgt 10,00 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite.

Bitte bewerte diesen Artikel:

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

X