Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Grü­nes Goog­le-Pen­dant: Ecosia

Das Ber­li­ner Start-Up Eco­sia ist eine Such­ma­schi­ne, die 80 Pro­zent ihrer Ein­nah­men für den Regen­wald­schutz spen­det. Das Kon­zept kommt an: in den ers­ten drei Jah­ren wur­den bereits 1,3 Mil­lio­nen Euro Spen­den für den WWF gesam­melt. Mitt­ler­wei­le hat Eco­sia etwa 200.000 Nut­zer, die jeden Monat etwa 20 Mil­lio­nen Suchen durchführen.

5/5 (3)

Das Ber­li­ner Start-Up Eco­sia ist eine Such­ma­schi­ne, die 80 Pro­zent ihrer Ein­nah­men für den Regen­wald­schutz spen­det. Das Kon­zept kommt an: in den ers­ten drei Jah­ren wur­den bereits 1,3 Mil­lio­nen Euro Spen­den für den WWF gesam­melt. Mitt­ler­wei­le hat Eco­sia etwa 200.000 Nut­zer, die jeden Monat etwa 20 Mil­lio­nen Suchen durchführen.

Nach mona­te­lan­gen Ent­wick­lungs­ar­bei­ten star­tet Eco­sia am Frei­tag eine kom­plett über­ar­bei­te­te neue Ver­si­on, die nun in Sachen Such­qua­li­tät mit den gro­ßen Such­ma­schi­nen mit­hal­ten kann. Eco­sia ist damit zu einer ech­ten Alter­na­ti­ve zu Goog­le & Co gewor­den. Dem Nut­zer gibt Eco­sia die Mög­lich­keit, mit sei­ner Suche im Inter­net kos­ten­los der Umwelt zu hel­fen, ohne dass er dabei auf gute Such­ergeb­nis­se ver­zich­ten muss.

Seit heu­te gibt es eigent­lich kei­nen Grund mehr Goog­le zu ver­wen­den. Mit Eco­sia bekommt man jetzt eben­so gute Such­ergeb­nis­se und dazu kann man auch noch kos­ten­los hel­fen, den Kli­ma­wan­del zu bekämp­fen“, so Eco­sia-Grün­der Chris­ti­an Kroll.

Eco­sia möch­te inner­halb des nächs­ten Jah­res eine Mil­li­on Bäu­me pflan­zen. Dafür arbei­tet Eco­sia mit der renom­mier­ten Natur­schutz-Orga­ni­sa­ti­on „The Natu­re Con­ser­van­cy“ zusam­men. Ins­ge­samt sol­len inner­halb eines Jah­res eine Mil­li­on US$ für das „Plant A Bil­li­on Trees“-Programm ein­ge­sam­melt werden.

Als „Such­ma­schi­ne die Bäu­me pflanzt“ will Eco­sia mit der neu­en Ver­si­on vom grü­nen Nischen­pro­dukt zum Mas­sen­phä­no­men wer­den. Die wich­tigs­ten Neue­run­gen in der neu­en Ver­si­on sind:

  • ver­bes­ser­te Qua­li­tät der Suchergebnisse
  • ein moder­ne­res Design mit neu­em Logo und ver­bes­ser­ten Ladezeiten
  • Die Spen­den gehen ab jetzt an das Plant A Bil­li­on Trees Pro­gramm, und Eco­sia misst den Bei­trag ab jetzt in gepflanz­ten Bäu­men. Dadurch kann der Nut­zer direkt sehen, bei wie vielen
    Bäu­men er selbst mit­ge­hol­fen hat.
  • Es gibt Eco­sia ab jetzt auch als App für Smart­pho­nes (iPho­ne, Andro­id, Win­dows) und Tablets (iPad, Andro­id), sowie als Brow­ser-Erwei­te­rung für Fire­fox und Chrome.
  • Ab jetzt blen­det Eco­sia ver­mehrt auch grü­ne Infor­ma­tio­nen bei den Such­ergeb­nis­sen mit ein – bei­spiels­wei­se Nach­hal­tig­keits­ra­tings für Marken.

Der Kern der Eco­sia-Idee bleibt bestehen. Es wer­den wei­ter­hin 80 Pro­zent der Wer­be­ein­nah­men gespen­det, und die Suche ist wei­ter­hin 100 Pro­zent CO2 neu­tral. Um die Spen­den voll­stän­dig nach­voll­zie­hen zu kön­nen, ver­öf­fent­licht Eco­sia monat­li­che Spen­den­be­rich­te inklu­si­ve aller Bescheinigungen.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X