Hochschule Landshut setzt auf Unternehmergeist

Im Rahmen der neu gegründeten Firma „Campus Company Landshut UG“ werden Studierende der Hochschule Landshut neue Geschäftskonzepte entwickeln und umsetzen, insbesondere im Rahmen von Ausbildungsangeboten der Hochschule Landshut.

Kurs „Unternehmerische Kompetenzen“ an der Hochschule

Hinter der Unternehmensgründung steht der dreisemestrige Kurs „Unternehmerische Kompetenzen“, in dem die Studierenden erfahren, wie ein Unternehmen entsteht, wie es organisiert wird und wie die einzelnen Teilgebiete der Betriebswirtschaft zusammenspielen – damit aus einer Idee ein fertiges Angebot für den Kunden am Markt entsteht. Die Studierenden bilden ein Team, das im Rahmen einer echten Unternehmensgründung reale Geschäftsideen zur Marktreife bringen und am Markt anbieten soll. Die Landshuter Professorin Dr. Sandra Gronover hat das seit vielen Jahren in Finnland bewährte Konzept von der dortigen Partnerhochschule nach Niederbayern mitgebracht. Seit dem vergangenen Sommersemester wird es in adaptierter Form als „Landshuter Modell“ an der Hochschule erstmals angewandt.

Zwei Studierende fungieren als Geschäftsführer

Die neugegründete Campus Company Landshut UG ist eine haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft. Ihre zwei Geschäftsführer, Daniel Simon und Benjamin Schwiewagner, studieren Betriebswirtschaft (Bachelor) an der Hochschule Landshut. Notar Christian Steer informierte alle Anwesenden vor der eigentlichen Unternehmensgründung über die unterschiedlichen Möglichkeiten. Er erläuterte die Gründungskosten, die in den Gebühren des Notars und den Kosten für die Eintragung ins Handelsregister liegen und ging auch auf Möglichkeiten einer Gründung mit Musterprotokoll oder einer maßgeschneiderten Satzung ein. Nach einer Diskussion der Vor- und Nachteile entschieden sich die Studierenden für die kostengünstigere Gründung mit Musterprotokoll – hier wird als Geschäftswert lediglich das reale Stammkapital des neuen Unternehmens zugrunde gelegt. „Der Geschäftswert ist auch für die Notargebühren maßgeblich“, schmunzelte Christian Steer angesichts seines Honorars. Auch Professor Mühlfriedel zeigt sich mit dieser Entscheidung der Studierenden einverstanden, und meinte: „Die Methodik ‚structure follows business‘ ist im ersten Schritt einer Unternehmensgründung meist der richtige Ansatz“.

Als alleiniger Gesellschafter der Campus Company Landshut UG fungiert der Förderverein Unternehmergeist der Fakultät Betriebswirtschaft der Hochschule Landshut e.V. Damit ist sichergestellt, dass mit der Campus Company primär Lehr- und Ausbildungsziele verfolgt werden und nicht allein die Gewinnerzielung in den Fokus gerät.

„night.tett“ und die „Landshut Malts & Spirits“ sind bereits am Markt

Die Unternehmergesellschaft, kurz UG, ist besonders geeignet für Gründerinnen und Gründer kleiner Unternehmen, die ihre Haftung beschränken möchten und deren Firmen einen geringen Kapitalbedarf haben. Dabei sieht der Gesetzgeber vor, dass jeweils ein Viertel des Gewinns einbehalten wird, um mit diesem Kapitalstock später in eine¬ „vollwertige“ GmbH überzugehen. Zwei Projekte des Kurses „Unternehmerische Kompetenzen“ sind bereits am Markt: night.tett ist ein Barquartett für Landshut mit Rabatten für Studierende, die Landshut Malts & Spirits produziert und verkauft edlen Landshuter Whisky.

Related Post

Deutschlands beste Arbeitgeber gekürt Das Nachrichtenmagazin Focus hat gemeinsam mit dem beruflichen Netzwerk Xing sowie dem Arbeitgeberbewertungsportal Kununu die besten Arbeitgeber Deuts...
deGUT als Chance für Startups: SpeedDating mit Bus... Auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT) können Startups am 8. Oktober ihr Geschäftskonzept vor Business Angels und dem Messepublikum v...
Fresh up! Finance-Businesstalk – Seminarreihe in F... Fresh up! Finance-Businesstalk ist ein neues Seminarformat an der Frankfurt School of Finance & Management, das Wissensdefizite zu Bank- und Finan...
Umfrage: So wollen wir in Zukunft reisen Expedia und Egencia haben die Studie "The Future of Travel", eine Untersuchung zur Zukunft von Geschäfts- und Privatreisen, vorgestellt. Für die Studi...

18. Februar 2015

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Stimmen bisher)
Loading...