Mehr Insolvenzen 2013

Creditreform Logo

Die deutsche Ratingagentur Creditreform meldet, dass allein im ersten Halbjahr 2013 rund 15430 Unternehmen Insolvenz angemeldet haben. Das ist ein Plus von 3,4 Prozent.

Es trifft vor allem kleinere und mittlere Unternehmen: um 8,4 Prozent stieg der Pleitenanteil an Unternehmen mit einem Umsatz bis 100.000 Euro um 8,4 Prozent, bei Unternehmen bis 250.000 Euro Jahresumsatz gingen 6,9 Prozent mehr pleite. Kleingewerbetreibende machten 47,8 Prozent aller Insolvenzen aus.
Betrachtet man das Unternehmensalter, dann verwundert vor allem der Anstieg der Insolvenzen bei älteren Unternehmen: Bei den mehr als zehnjährigen Unternehmen war ein Plus von 16,1 Prozent zu verzeichnen. Jüngere Firmen, etwa die Gruppe der bis zweijährigen Unternehmen, waren weniger betroffen: Hier ging die Zahl der Insolvenzen deutlich um 9,6 Prozent zurück.

Und die Experten von Creditreform erwarten noch höhere Zuwächse: Die Konjunkturschwäche im Winterhalbjahr 2012/13 und das Hochwasser im Süden und Osten werden sich bemerkbar machen.

Related Post

Start-up Inabe aus Halle gewinnt beim DB Accelerat... INABE hat sich beim Pitch für den Deutsche Bahn (DB) Accelerator gegen 120 Mitbewerber durchgesetzt. Das Start-up von Florian Thürkow und Carlos Heine...
Next Economy Award 2016: Deutschlands nachhaltigst... 2016 wird der Next Economy Award zum zweiten Mal durch die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wir...
Wachstum gesucht: „Technology Fast 50 Award&... Schnell wachsende Firmen aus der Technologie-Branche zeichnet Deloitte seit 2003 jährlich mit dem "Technology Fast 50 Award" aus und prämiert zukunfts...
„Leipzig erlebt eine neue Gründerzeit“... Zum dritten Mal in Folge und das mit wachsender Teilnehmerzahl: Deutschlands führende Gründerhochschule verbuchte mit dem 3. HHL International Investo...

12. Juli 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!