Mehr Insolvenzen 2013

Creditreform Logo

Die deutsche Ratingagentur Creditreform meldet, dass allein im ersten Halbjahr 2013 rund 15430 Unternehmen Insolvenz angemeldet haben. Das ist ein Plus von 3,4 Prozent.

Es trifft vor allem kleinere und mittlere Unternehmen: um 8,4 Prozent stieg der Pleitenanteil an Unternehmen mit einem Umsatz bis 100.000 Euro um 8,4 Prozent, bei Unternehmen bis 250.000 Euro Jahresumsatz gingen 6,9 Prozent mehr pleite. Kleingewerbetreibende machten 47,8 Prozent aller Insolvenzen aus.
Betrachtet man das Unternehmensalter, dann verwundert vor allem der Anstieg der Insolvenzen bei älteren Unternehmen: Bei den mehr als zehnjährigen Unternehmen war ein Plus von 16,1 Prozent zu verzeichnen. Jüngere Firmen, etwa die Gruppe der bis zweijährigen Unternehmen, waren weniger betroffen: Hier ging die Zahl der Insolvenzen deutlich um 9,6 Prozent zurück.

Und die Experten von Creditreform erwarten noch höhere Zuwächse: Die Konjunkturschwäche im Winterhalbjahr 2012/13 und das Hochwasser im Süden und Osten werden sich bemerkbar machen.

Related Post

Voting von Mitarbeitern: Das sind die TOP 10 Arbei... Der Tag der Arbeit am 1. Mai wurde 1888 von einer Arbeitervereinigung in Amerika eingeführt und ist in Deutschland heute noch ein gesetzlicher Feiert...
Termine KW 46-2014 vom 10. bis 16. November Am Donnerstag, dem 13. November ist Weltnettigkeitstag. Sagt jedenfalls mein alter Kalender. Im neuen und auch im Netz ist dazu nichts zu finden. Wurd...
In Berlin wohnt die Innovation Der Anteil der Unternehmen, die neue Produkte oder neue Verfahren eingeführt haben, lag in Berlin im Jahr 2011 mit 57 Prozent um sieben Prozentpunkte ...
Jetzt teilnehmen Make it Wearable – Mode-Wet... Intel setzt auf ein neues Geschäftsfeld: CEO Brian Krzanich verkündete die Zusammenarbeit mit dem Luxus-Einzelhändler Barneys New York, dem Berufsverb...

12. Juli 2013

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen)
Loading...