Smart Country Award – 10.000 Euro für die innovativsten Startups

Der Digitalverband Bitkom vergibt den Smart Country Startup Award in den Kategorien Smart City und E-Government. Die Finalisten pitchen auf der Smart Country Convention im Oktober. Bewerbung sind bis zum 15. September 2019 möglich.

Künstliche Intelligenz und Blockchain in Ämtern und Behörden oder intelligente Mobilität mit allen Verkehrsmitteln dank Daten-Analyse und Smartphone-App – digitale Technologien können unser Leben in Städten und Dörfern bequemer und umweltfreundlicher machen und die Verwaltung effizienter und bürgernäher gestalten. Viele Startups arbeiten daran, dass dies Realität wird. Und die innovativsten Lösungen werden mit dem Smart Country Startup Award ausgezeichnet.

Der Award wird in zwei Kategorien vergeben: Smart City und E-Government. Insgesamt sechs Finalisten haben die Chance, auf der Smart Country Convention (22. bis 24. Oktober 2019) in Berlin vor einer hochkarätigen Jury und einem großen Fachpublikum um insgesamt 10.000 Euro Preisgeld und eine kostenlose Get Started-Mitgliedschaft zu pitchen. Alle Finalisten erhalten zudem die Möglichkeit, ein breites Netzwerk an etablierten Unternehmen, Investoren und Kontakten aus dem Public Sector kennenzulernen sowie einen kostenlosen Messestand auf der Smart Country Convention.

“Wenn wir die Digitalisierung des Public Sector in Deutschland voranbringen wollen, dann müssen wir viel stärker als bisher die innovativen Ideen von Startups nutzen. Der Smart Country Startup Award bietet die Möglichkeit, Startups und Vertreter der Verwaltungen und Behörden von Bund, Ländern, Städten und Gemeinden zusammenzubringen”, sagt Jenny Boldt, Leiterin Startups beim Digitalverband Bitkom.

Der Smart Country Startup Award wird veranstaltet von Get Started, der Startup-Initiative des Bitkom. Noch bis zum 15. September können sich Startups bewerben. Das Bewerbungsformular sowie alle Details zum Wettbewerb gibt es unter hier. Der Pitch der Finalisten und die Preisverleihung finden auf der Smart Country Convention am 23. Oktober in Berlin statt.

Smart Country Convention: Dreitägiges Event zur Digitalisierung im Public Sector

Bei der Smart Country Convention dreht sich alles um die Digitalisierung von Verwaltungen und öffentlichen Dienstleistungen. Das dreitägige Event bringt alle relevanten Vertreter von Verwaltungen, Politik, Digitalwirtschaft, Verbänden und Wissenschaft zusammen. Die Smart Country Convention ist eine Kombination aus Kongress, Workshops, Weiterbildungsveranstaltungen und Ausstellung.

Dabei geht es sowohl um die digitale Verwaltung als auch um Infrastrukturen in den Bereichen Energie, Mobilität und öffentlicher Sicherheit. Darüber hinaus wird die Digitalisierung öffentlicher Angebote rund um Ver- und Entsorgung, Bildung, Gesundheit und das Wohnen in den Fokus gerückt.

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X