Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Sti­pen­di­um für Mas­ter of Nachhaltigkeit

Wer ist eigent­lich in Ihrem Unter­neh­men für Nach­hal­tig­keit ver­ant­wort­lich? Ist er oder sie auch gut aus­ge­bil­det? Ja, man kann Kli­ma­schutz, nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung, Ener­gie- und Res­sour­cen­ma­nage­ment und gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment stu­die­ren. Und das wird sogar finan­zi­ell unterstützt…

5/5 (1)

Kli­ma­schutz, nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung, Ener­gie- und Res­sour­cen­ma­nage­ment, gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment – The­men, die zuneh­mend ins Blick­feld von Wirt­schaft und Gesell­schaft rücken. Zum ers­ten Mal lobt die Hoch­schu­le für Wirt­schaft und Recht (HWR) Ber­lin unter Bewer­bern für den Mas­ter-Stu­di­en­gang „Nach­hal­tig­keits- und Qua­li­täts­ma­nage­ment“ ein Teil­sti­pen­di­um aus.

In dem wei­ter­bil­den­den Stu­di­en­pro­gramm ler­nen und trai­nie­ren Teilnehmer/innen, umwelt­öko­no­mi­sche, qua­li­täts- und nach­hal­tig­keits­ori­en­tier­te Aspek­te in die stra­te­gi­sche Aus­rich­tung von Unter­neh­men, Ver­bän­den und Orga­ni­sa­tio­nen ein­zu­bin­den und öko­lo­gi­sche Maß­nah­men gewinn­brin­gend ein­zu­set­zen. Der Stu­di­en­gang inte­griert dafür Lehr­gän­ge zum euro­pä­isch aner­kann­ten Qualitätsbeauftragten/TÜV und zum Qualitätsmanager/TÜV, die mit ent­spre­chen­den Prü­fun­gen durch die TÜV Rhein­land Bil­dung und Con­sul­ting GmbH abge­schlos­sen wer­den. Außer­dem absol­vie­ren die künf­ti­gen Nach­hal­tig­keits- und Qualitätsmanager/innen eine Qua­li­fi­ka­ti­on zum/zur „Ressourceneffizienzmanager/in“ in Koope­ra­ti­on mit dem VDI-Zen­trum Ressourceneffizienz.

Der Mas­ter-Abschluss „Nach­hal­tig­keits- und Qua­li­täts­ma­nage­ment“ bie­tet den Absolvent/innen viel­fäl­ti­ge Vor­tei­le auf dem Arbeits­markt. Sie kön­nen sowohl in Unter­neh­men als auch in pri­va­ten und öffent­li­chen Insti­tu­tio­nen Quer­schnitts­auf­ga­ben mana­gen, sind fach­lich qua­li­fi­ziert und vor­be­rei­tet dar­auf, Füh­rungs­auf­ga­ben zu über­neh­men. Dar­über hin­aus haben sie die Opti­on, als inter­ne und exter­ne Berater/inne/n tätig zu wer­den und Nach­hal­tig­keits­ori­en­tie­rung und Qua­li­täts­ver­bes­se­rung im Manage­ment zu verankern.

Als Haupt­spon­sor ermög­li­chen die GASAG Ber­li­ner Gas­wer­ke AG sowie die WISAG Gebäu­de­rei­ni­gung Hol­ding GmbH & Co. KG und die Klos­ter­frau Ber­lin GmbH die finan­zi­el­le För­de­rung einer/eines Stu­die­ren­den in Höhe von 2.475 Euro, rund 40 Pro­zent des Stu­di­en­ent­gelts. Gewür­digt wer­den sol­len zudem gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment und bis­he­ri­ge Leis­tun­gen in Stu­di­um und Beruf. Bewer­bun­gen nimmt das IMB Insti­tu­te of Manage­ment Ber­lin der HWR Ber­lin noch bis zum 13. Sep­tem­ber 2013 gemein­sam mit den Bewer­bungs­un­ter­la­gen für einen Stu­di­en­platz entgegen.

Ansprech­part­ne­rin für Bewerber/innen
Katha­ri­na Gapp
IMB Insti­tu­te of Manage­ment Berlin
Hoch­schu­le für Wirt­schaft und Recht Berlin
Tel.: +49 (0)30 30877–1408
E-Mail: imb-​naqm@​hwr-​berlin.​de
www​.hwr​-ber​lin​.de

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X