StudySmarter, AIPARK und docs.innovation sind Sieger des Innovators‘ Pitch 2019

Drei Startups aus München, Braunschweig und Kassel überzeugen die Jury beim Startup-Wettbewerb des Bitkom auf der hub.berlin: Beim Innovators’ Pitch werden innovativste Ideen und Technologien in den Kategorien Digital Learning & EdTech, Digital Mobility und Digital Supply Chain ausgezeichnet.

Die drei Startups StudySmarter, AIPARK und docs.innovation sind die Gewinner des Innovators‘ Pitch 2019. Der Wettbewerb für Early Stage Startups wurde von Get Started, der Startup-Initiative des Digitalverbands Bitkom, bereits zum dreizehnten Mal veranstaltet.

Gesucht wurden in diesem Jahr die innovativsten Ideen und Technologien in den Kategorien Digital Learning & EdTech, Digital Mobility und Digital Supply Chain. Die neun Finalisten präsentierten ihr Startup auf der hub.berlin, dem interaktiven Business Festival des Bitkom.

“Die Finalisten des Innovators‘ Pitch haben eindrucksvoll gezeigt, welche Chancen die Digitalisierung für den Bildungsbereich bietet und wie durch neue Technologien die Mobilitäts- und Logistikbranchen verändert und neue Möglichkeiten für Unternehmen eröffnet werden. Sie haben damit nicht nur die Jury beeindruckt, sondern auch das Publikum der hub.berlin”, sagt Bitkom-Geschäftsleiter Niklas Veltkamp. “Mit StudySmarter, AIPARK und docs.innovation haben sich drei Startups mit ganz besonders innovativen Lösungen durchgesetzt.”

StudySmarter (München, Kategorie Digital Learning & EdTech): StudySmarter ist eine Lernplattform zur Digitalisierung der Klausurvorbereitung. Die intelligente All-in-One-Plattform hilft Studenten mit automatischen Mindmaps, Zusammenfassungen und Flashcards bei der Erstellung und Weitergabe von Lerninhalten.

AIPARK (Braunschweig, Kategorie Digital Mobility): AIPARK bietet AI-basierte Echtzeit-Parkplatzkarten. Dazu hat das Startup eine mit IoT-Sensoren kombinierte Cloud-Plattform entwickelt, die voraussagende und Echtzeit-Informationen über die Verfügbarkeit von Parkplätzen liefert.

doks.innovation (Kassel, Kategorie Digital Supply Chain): Das Startup doks.innovation bietet automatisierte Bestandserfassungen mit Hilfe von Drohnen. Diese generieren automatisch Daten und sorgen für einen kontinuierlichen Informationsfluss.

Die Gewinner erhalten neben einem Preisgeld von je 5.000 Euro auch Zugang zu den Unternehmenspartnern und beteiligten Investoren sowie eine kostenfreie GetStarted-Mitgliedschaft im Bitkom.

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X