Unter­neh­mer­TUM star­tet Acce­le­ra­tor TechFounders

Unter­neh­mer­TUM, das Zen­trum für Inno­va­ti­on und Grün­dung an der TU Mün­chen, star­tet ein Acce­le­ra­tor-Pro­gramm für Tech­no­lo­gie-Start-ups. Zusam­men mit Part­nern aus der Indus­trie wer­den inno­va­ti­ve Tech­no­lo­gie-Start-ups inner­halb von drei Mona­ten mit­hil­fe von inten­si­vem Coa­ching und Men­to­ring auf eine ers­te Risi­ko­ka­pi­tal­run­de vor­be­rei­tet und stra­te­gi­sche Koope­ra­tio­nen ange­bahnt. Ers­ter Part­ner ist die BMW Group.

5/5 (1)

Unter­neh­mer­TUM, das Zen­trum für Inno­va­ti­on und Grün­dung an der TU Mün­chen, star­tet ein Acce­le­ra­tor-Pro­gramm für Tech­no­lo­gie-Start-ups. Zusam­men mit Part­nern aus der Indus­trie wer­den inno­va­ti­ve Tech­no­lo­gie-Start-ups inner­halb von drei Mona­ten mit­hil­fe von inten­si­vem Coa­ching und Men­to­ring auf eine ers­te Risi­ko­ka­pi­tal­run­de vor­be­rei­tet und stra­te­gi­sche Koope­ra­tio­nen ange­bahnt. Ers­ter Part­ner ist die BMW Group.

Tech­Foun­ders ist die kon­se­quen­te Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Stra­te­gie, die Zusam­men­ar­beit von Start-ups und eta­blier­ten Unter­neh­men sys­te­ma­tisch vor­an­zu­trei­ben“, sagt Dr. Hel­mut Schö­nen­ber­ger, Geschäfts­füh­rer der Unter­neh­mer­TUM. „Unter dem Mot­to „Col­la­bo­ra­te to inno­va­te“ wol­len wir zusam­men mit unse­rem Part­ner BMW zehn inter­na­tio­na­le Start-ups aus dem Bereich Auto­mo­ti­ve bei der Ent­wick­lung ihres Pro­dukts und Geschäfts­mo­dells beschleunigen.“

Das Acce­le­ra­tor-Pro­gramm eröff­net der BMW Group die Mög­lich­keit, inno­va­ti­ve Tech­no­lo­gi­en, Pro­duk­te und Funk­tio­nen in einem sehr frü­hen Sta­di­um ken­nen zu ler­nen und mit den Start-up Teams Koope­ra­tio­nen einzugehen.

Peter Schwar­zen­bau­er, Mit­glied des Vor­stands der BMW AG: „Mit unse­rer Initia­ti­ve zur Zusam­men­ar­beit mit Start-ups brin­gen wir das Bes­te aus zwei Wel­ten zusam­men: Die stra­te­gi­sche und glo­ba­le Pla­nungs­stär­ke des Groß­kon­zerns BMW und die Kul­tur der per­ma­nen­ten Inno­va­ti­on, der Krea­ti­vi­tät und Risi­ko­be­reit­schaft, die erfolg­rei­che Start-ups aus­zeich­net. Die Kom­bi­na­ti­on die­ser unter­schied­li­chen Kul­tu­ren ist für einen Inno­va­ti­ons­füh­rer wie BMW aus­ge­spro­chen berei­chernd. Umge­kehrt aber glau­ben wir, auch unse­rer­seits den jun­gen Grün­dern etwas mit­ge­ben zu kön­nen. Mit der Zusam­men­ar­beit ent­steht eine Atmo­sphä­re der Offen­heit und des ide­en­ge­trie­be­nen Aus­tau­sches, die im 21. Jahr­hun­dert auch in gro­ßen Unter­neh­men mehr denn je gefragt ist.“

Gesucht: Start-ups mit inno­va­ti­ven Ide­en aus dem Bereich Automotive

Gesucht wer­den Start-ups mit inno­va­ti­ven Ide­en aus dem Bereich Auto­mo­ti­ve. Neben einer inten­si­ven fach­li­chen Beglei­tung durch Coa­ches der Unter­neh­mer­TUM, Men­to­ren der BMW Group und her­aus­ra­gen­den Unter­neh­mer­per­sön­lich­kei­ten, erhal­ten die Teams Büro­räu­me, Zugang zur High­tech-Pro­to­ty­pen-Werk­statt Tech­Shop und ein Ent­wick­lungs­bud­get in Höhe von 25.000 Euro. Abschluss des Pro­gramms ist der Demo Day, bei dem die Start-ups vor mehr als 100 Inves­to­ren und Ent­schei­dern aus der Indus­trie prä­sen­tie­ren. Ein­zig­ar­tig an dem Pro­gramm: Die Start-ups müs­sen für die­se Leis­tun­gen kei­ne Antei­le des Unter­neh­mens abge­ben. Die ers­ten Start-ups star­ten im April 2015. Start-ups kön­nen sich ab sofort unter www​.tech​foun​ders​.com bewerben.

Unter­neh­mer­TUM bie­tet lang­jäh­ri­ge Erfah­rung beim Auf­bau von Start-ups und einen eige­nen Ven­ture Capi­tal Fonds

Mit dem Acce­le­ra­tor-Pro­gramm Tech­Foun­ders bün­delt Unter­neh­mer­TUM bestehen­de Stärken:
Unter­neh­mer­TUM bie­tet seit meh­re­ren Jah­ren eine Platt­form zur Zusam­men­ar­beit zwi­schen eta­blier­ten Unter­neh­men und Start-ups. Mit Tech­Foun­ders wird nun die­se Platt­form kon­se­quent wei­ter aus­ge­baut. Dar­über hin­aus bie­tet Unter­neh­mer­TUM mit dem Unter­neh­mer­TUM-Fonds Kapi­tal für jun­ge Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men und den Zugang zu einem star­ken Ven­ture Capi­tal- und Busi­ness Angel Netzwerk.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Kommentare

X