Coworking in Paris – die schönsten Spaces für Gründer in Paris

Paris ist Zentrum eines spannenden Gründerökosystems – und klar gibt es auch hier die Keimzellen der Kollaboration… Coworking Spaces. Die schönsten und spannendsten Spaces haben wir hier für euch zusammengefasst: unsere Liste 2018.

5/5 (9)

Passt nicht ins Klischeebild ist aber umso spannender: In der alterwürdigen Hauptstadt der Franzosen vollzieht sich die digitale Transformation und Paris wird digitales Zentrum. Zentralistisch waren die Franzosen ja schon immer – deswegen unser Blick auf diese Stadt und ihre Coworking Spaces.

Station F: Gründerzentrum & Coworking Space

Besonders interessant für Gründer ist der größte Startup-Campus der Welt: STATION F. Er wurde mit viel Geld gegründet und bietet neben Investoren, Mentoren und Gründerprogrammen auch Coworking Spaces.
Mit dem Fellowship habt ihr 5 Tage im Monat einen Arbeitsplatz und könnt alle Annehmlichkeiten des Spaces nutzen.

Kosten 900 Euro/Jahr. Hier könnt ihr euch den Campus in einer virtuellen Tour anschauen.

Adresse: 55 Boulevard Vincent Auriol, 75013 Paris
Web: https://stationf.co/campus/

© Station F

L’Anticafé – Café mit Internet

Hier treffen sich all jene Studenten und Young Professionals, die lieber ihre E-Mails und Tabellen im lokalen Starbucks als zu Hause machen. Das Konzept: Ihr bezahlt pro Stunde und nicht pro Getränk. 4 € kostet die erste Stunde, jede weitere dann 2 €. Die Ausstattung ist simpel: Wi-Fi, geräumige Tische, optimierte Beleuchtung, Ruhe und Frieden. Allein in Paris gibt es 8 L´Anticafé – weitere in Lyon, Bordeaux, Strasbourg und Aix en Provence.
Adresse: 8 Standorte in ganz Paris
Web:  https://www.anticafe.eu

© Anticafé

Draft – Coworking mit Bastelflair

Dieses Studio-Co-Working-Space für Designer und Technikfans brummt mit dem Klang von Nähmaschinen, Laserschneidern und 3D-Druckern. Draft versteht sich als Plattform für echte Zusammenarbeit, deshalb ist wichtige Ausrüstung für professionelle Designer und Architekten bereits inklusive.
Adresse: 12 Esplanade Nathalie Sarraute, 75018 Paris
Web: https://ateliers-draft.com/

© Draft

L’Archipel Café – Soziales Zentrum & Coworking

In der wunderschönen Kapelle eines ehemaligen Klosters aus dem 19. Jahrhundert hat der gemeinnützige Verein Aurore seinen Unterschlupf, einen Coworking Space und ein „Zentrum der kollektiven Innovation“ geschaffen.

Adresse: 26 bis de la rue Saint-Pétersbourg à Paris
Web: http://www.larchipel.paris/

© L’Archipel Café

Le Lawomatic – Pariser Ideenlabor

Die beiden Gründer von Lawomatic bieten den Mitarbeitern von Nomaden ein gesundes, professionelles Umfeld mit einem starken Fokus auf Innovation. Sie bieten umfangreiche, helle Büroflächen, Lagerräume, eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung, 24-Stunden-Zugang, einen gemeinsamen Tagungsraum und sogar eine kleine Cafeteria. Als „Ideenlabor“ konzipiert, können die Büros von Einzelpersonen und Gruppen monatlich gemietet werden …
Adresse: 20 Rue Jean et Marie Moinon
Web: http://www.lawomatic.fr/

© Lawomatic

Hubsy – Klassischer Coworking Space mit Stil

Hubsy wurde im September 2015 eröffnet und bietet alle üblichen Annehmlichkeiten und Einrichtungen (Wi-Fi, Steckdosen, Konferenzräume, Drucker) und arbeitet auf Selbstbedienungsbasis mit stundenweiser Bezahlung: 4 € pro Stunde oder 16 € für den ganzen Tag. Sehr gemütliche Atmosphäre und kleine Bibliothek im Obergeschoss. Inzwischen gibt es bereits einen zweiten Standort.
Adresse: Hubsy Arts & Métiers, 41 Rue Réaumur, 75003 Paris
Adresse: „Hubsy République“, 9B Rue Lucien Sampaix, 75010 Paris
Web: https://www.hubsy.fr/

DojoCrea – Coworking in Kategorien

DojoCrea geht einen besonderen Weg der Kollaboration: aufgeteilt in 8 Einheiten mit den Namen DojoSchool, DojoFactory, DojoCrea, DojoBoost, DojoEvents, DojoChannel, DojoHub und DojoFinance erforschen sie neue Modelle für einen offenen Ansatz in diesen 8 Schlachtfeldern der modernen Geschäftswelt.
Adresse: 24 Rue Béranger, 75003 Paris
Web: http://dojocrea.eu/

© DojoCrea

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X