Unse­re Top 5: Der Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor für Ihre Website

Es ist nicht nur recht­lich unstrit­tig, son­dern bei­na­he jeder Unter­neh­mer weiss es: Ein feh­len­des Impres­sum auf Unter­neh­mens­sei­ten im Inter­net sind abmahn­fä­hig. Doch Sie ahnen es, mit die­sem Pro­blem ste­hen SIe nicht allein und des­halb gibt es so genann­te Impres­s­ums­ge­ne­ra­to­ren. Mit denen pro­du­zie­ren Sie ganz ein­fach ein Impres­sum für Ihre Internetseiten.

4.42/5 (12)

Es ist nicht nur recht­lich unstrit­tig, son­dern bei­na­he jeder Unter­neh­mer weiss es: Ein feh­len­des Impres­sum auf Unter­neh­mens­sei­ten im Inter­net ist abmahn­fä­hig. Soll hei­ßen: Will Ihnen ein Kon­kur­rent was Böses oder lang­weilt sich ein Anwalt, haben Sie schnell einen Brief im Post­fach und Kos­ten am Hals.
Doch neben der Impres­sums­pflicht (also der Anga­be von Daten wie Name, Adres­se, Kon­takt) hin­aus benö­ti­gen Sie auf Ihre Inter­net­sei­ten auch eine Daten­schutz­er­klä­rung oder einen Dis­c­lai­mer, in dem Sie über den Umgang mit den User­da­ten Ihrer Sei­te auf­klä­ren oder die Urhe­ber­rech­te der Tex­te und Bil­der informieren.

Doch kei­ne Panik, mit die­sem Pro­blem ste­hen SIe nicht allein und des­halb gibt es so genann­te Impres­s­ums­ge­ne­ra­to­ren: klei­ne Web­tools, bezie­hungs­wei­se Web­sei­ten, auf denen Sie sich durch Fra­gen hin­durch­kli­cken kön­nen und die aus Ihren Anga­ben ganz ein­fach ein Impres­sum für Ihre Inter­net­sei­te produzieren.

Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor gesucht? Hier die bes­ten fünf:

erecht24-logo Der Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor von e-rech­t24

Der Stan­dard und Vater aller Impres­s­ums­ge­ne­ra­to­ren – jeden­falls gefühlt. Die Sei­te ist ein­fach, über­sicht­lich, trans­pa­rent und vor allem glaub­wür­dig. Der Rechts­an­walt Sören Sie­bert hat sich eben auf Inter­net­recht spe­zia­li­siert. 1300 Face­book-Likes sind für die­ses tro­cke­ne The­ma ein Men­ge. Ser­vice wird hier groß geschrie­ben, des­halb fin­den User auch Vor­la­gen für eine Daten­schutz­er­klä­rung, einen Dis­c­lai­mer und auch Infos dar­über, wie man einen Bild­nach­weis auf sei­ner Inter­net­sei­te was­ser­dicht führt. Denn kaum ein Unter­neh­mer ver­zich­tet heu­te auf Bil­der aus Daten­ban­ken wie Fotoia ode rPixelio.
Zum Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor von e-rech­t24 Sören Siebert

 

dtanwaltshotline-logo Der Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor von Deut­sche Anwaltshotline

Zwar kein Ver­band von Rechts­be­ra­tern, wie der Name ver­mu­ten lässt – doch eben­so von Spe­zia­lis­ten für Inter­net­recht geführt. Die Sei­te wirkt ein wenig über­la­den, dafür fin­den sich vie­le Zusatz­in­fos und Ser­vices: Neben dem kos­ten­lo­sen Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor gibt es auch einen Dis­c­lai­mer-Bau­kas­ten, auch die­ser kos­ten­los. Man kann auch sei­ne Inter­net­sei­te prü­fen las­sen: das kos­tet dann aller­dings 150 Euro.
Zum Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor der Deut­schen Anwaltshotline

 

janolaw-logo Der Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor von JanoLaw

Auf­ge­räumt, über­sicht­lich, ein­fach in der Bedie­nung – auch auf der Iner­net­sei­te von Janolaw, einer gro­ßen Rechts­an­walts­fir­ma, bekommt man einen guten Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor. Die­ser ist kos­ten­los, aller­dings wer­den für Dis­c­lai­mer oder Daten­schutz­er­klä­run­gen für die Web­site dann doch Kos­ten fällig.
Zum Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor von JanoLaw

 

123recht-logo Der Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor von 123​recht​.net

Die ers­te Hil­fe in Rechts­fra­gen, nicht weni­ger will die­se Sei­te sein. In jedem Fal­le bie­tet sie eben­falls einen Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor, kos­ten­los. Beson­ders gut: Schon von Anfang an sieht man die nöti­gen Schrit­te zum Impres­sum. Das erspart, plötz­lich vor eine Daten­fra­ge zu ste­hen, die man nicht aus dem Steh­greif beant­wor­ten kann.
Zum Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor von 123​recht​.net

 

itrechtkanzlei-logo-neuDer Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor von IT-Recht-Kanz­lei

Die Münch­ner Kanz­lei bie­tet Semi­na­re zum Inter­net­recht an und lie­fert natür­lich alle denk­ba­re Rechts­be­ra­tung. Aber auch ein kos­ten­lo­ser Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor ist online – ohne Schnör­kel aber auch ohne Dis­c­lai­mer etc.
Zum Impres­s­ums­ge­ne­ra­tor von It-Recht-Kanzlei

 

Bonus: Auch Ihre Face­book­sei­te braucht ein Impressum

Eine Face­book­sei­te, die geschäft­lich ist, benö­tigt ein Impres­sum. Aber auch die mobi­le Ver­si­on muss die­se Daten ent­hal­ten: Das Ober­lan­des­ge­richt Hamm (Urteil vom 20.05.2010, Az.: I-4 U 22509) hat tat­säch­lich ent­schie­den, dass das Impres­sum auch auf dem offi­zi­el­len mobi­len Ange­bot der ver­wen­de­ten Platt­form zu sehen sein muss. Doch auch hier ste­hen Sie nicht allein im Regen: Es gibt auch für Face­book viel­fäl­ti­ge Impres­s­ums­ge­ne­ra­to­ren. Wie wäre es mit einem, dass direkt in Face­book erstellt wird:

facebook-impressum Face­book Impressumsgenerator

 

Social Media Marketing und Recht

Soci­al Media Mar­ke­ting und Recht

von Tho­mas Schwen­ke [O’Reilly Ver­lag GmbH & Co. KG]
Preis: - - EUR 15,72 -


Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Kommentare

X