Die richtigen Bildgrößen für euren Social Media Auftritt

Jeder von euch treibt sich privat auf einigen Social Media Plattformen herum und einige von euch nutzen diese Kanäle auch beruflich. Aber dafür reicht ein simples Profil meist nicht. Wichtiger als auf jeder Plattform unterwegs seid, ist, dass ihr einen guten Auftritt hinlegt. Also konzentriert euch lieber auf die Plattformen, die euch voranbringen!

Natürlich soll euer Profil Eindruck machen. Viel wichtiger aber, es sollte auch Eindruck hinterlassen! Und dafür sind die visuellen Elemente in eurem Auftritt das einfachste und beste Mittel. Bilder bleiben im Gedächtnis und sagen eben mehr als tausend Worte, wie die Redewendung bekanntlich prophezeit und das könnt ihr für eure Business- (und natürlich auch für eure privaten) Profile nutzen. Neben dem Inhalt spielt die Form eine wichtige Rolle und genau diese Form, besser gesagt die Größe der Bilder, haben wir für euch einmal zusammengetragen, damit ihr in Zukunft genau wisst, wie eure Bilder und Grafiken in den Social Media Kanälen richtig eingestellt werden:

Facebook Bildgrößen

Der blaue Gigant ist übermächtig und unangefochten mit etwa 28 Millionen Menschen die meist genutzte Plattform in Deutschland. Vielleicht liegt es an der Vorherrschaft, vielleicht aber auch nicht – sicher ist, dass Facebook in seinen Bildgrößen und insgesamt im Design nicht besonders konsequent ist und es ständig Aktualisierungen und Anpassungen gibt. Da muss man auf dem aktuellen Stand bleiben und auch immer wieder seine Bilder anpassen. Die wichtigsten Größen für euer Profil sind folgende:

  • Das Profilbild solltet ihr in mindestens in 180 x 180 Pixel hochladen. Das quadratische Format wird im Profil selbst oder auf der Page auf 160 x 160 skaliert und bei Posts auf 32 x 32.
  • Das Titel-/Coverbild ist um einiges größer und bietet bei einer Größe von 828 x 315 Pixel eine Menge Platz. Es ist oben im Profil zu sehen und wird gleichzeitig bei einer Page als Bild für Page Likes-Kampagnen verwendet.

Wenn es um das Posten von Bildern geht, kommen noch einmal neue Bildgrößen ins Spiel:

  • Ist euer Bild quadratisch, das ihr sharen wollt, dann merkt euch am besten die Maße 1200 x 1200 Pixel für den Upload. Angezeigt wird das Bild mit einer maximalen Breite von 484 Pixeln, wundert euch also nicht.
  • Für alle anderen, also rechteckigen geteilten Bilder gilt eine Größe von 1200 x 630 Pixel.
  • Teilt ihr allerdings einen Link mit Bild, wird dieses im Format 1200 x 627 angezeigt.
  • Für hervorgehobene Bilder gilt wieder eine andere Größe. Ihr seht schon, Facebook betreibt ein Bildergrößen-Raten mit euch. Hier solltet ihr euer Bild auf 1200 x 717 Pixel anlegen und hochladen.

Instagram Bildgrößen

Während Instagram früher für die quadratischen Bilder bekannt war und das als Markenzeichen galt, hat sich das starre Format schon seit längerem aufgelöst. Ihr könnt eure Insta-Bilder jetzt auch im Hoch- und Querformat hochladen und posten. Euer Profilbild bleibt allerdings quadratisch und wird dann aber auch von Instagram noch rund beschnitten und angezeigt. Für das Bilder-Netzwerk gilt bei den Bildgrößen:

  • Das Profilbild ist kleiner als bei Facebook und kommt nur auf Mindestmaße von 110 x 110 Pixel. Ihr solltet aber auf den Rand eures Bildes achten, da es, wie schon erwähnt, rund beschnitten wird.
  • Die Bilder im Profil werden als Thumbnails, also Vorschaubilder, mit einer Größe von 161 x 161 Pixel angezeigt. Dabei werden drei gepostete Bilder nebeneinander gestellt.
  • Das Bild im Feed ist natürlich größer und das wesentlich. Hier solltet ihr Fotos mit den Maßen 1080 x 1080 Pixel hochladen, auch wenn Instagram die Bilder kleiner skaliert.
  • Für die Bilder im Hochformat sind die Angaben 1080 x 1350 Pixel gültig. Das Landschaftsbild als Post, also im Querformat, sollte 1080 x 566 Pixel groß sein.

Pinterest Bildgrößen

Auch Pinterest ist ein Bilder-Netzwerk wie Instagram und hier spielt der ästhetische Aspekt ebenfalls eine große Rolle. Der Fokus ist in diesem Netzwerk also auch stark auf den Bildern. Daher gilt hier wie für Instagram besondere Sorgfalt, denn das Profil lebt ja von den Bildern, da diese auch den Content ausmachen:

  • Das Profilbild ist quadratisch angelegt (165 x 165 Pixel) und wird von Pinterest ebenfalls rund beschnitten. Überall sonst wird es auf 32 x 32 skaliert.
  • Die Bilder eurer Boards, also eurer Pinnwände, werden in 222 x 150 Pixel angezeigt. Sie entscheiden natürlich, ob andere User sich für eure Boards interessieren.
  • Die Pins sind in der Größe natürlich etwas offener, hier ist nur die Breite auf 238 Pixel festgelegt. Die Höhe variiert je nach Pin. Sobald ihr die Pins öffnet, also anklickt, werden die Bilder mit einer Breite von 600 Pixel wiedergegeben.

Twitter Bildgrößen

Twitter hat vielleicht nicht mehr den Zulauf an Usern, aber es bleibt ein wichtiger Kanal für Social Media Kommunikation und daher solltet ihr auch euer Profil dort entsprechend gestalten. Die Größen für die Bilder lassen sich so umreißen:

  • Das Bild eures Profils ist auf Twitter ebenfalls quadratisch, um fasst allerdings ein größeres Spektrum, nämlich 400 x 400 Pixel.
  • Dagegen ist das Coverbild eures Profils auf 1500 x 500 Pixel festgelegt.
  • Die dritte Variante für ein Bild auf Twitter ist das gepostete Bild. Dieses wird in 440 x 220 Pixel dargestellt.

Google+ Bildgrößen

Auch wenn das Netzwerk schon totgeglaubt schien, tut sich hier doch wieder was. Die Plattform zählt wohl nicht zu den Top 3 der Social Media Größen, ist aber dennoch eine gut genutzte Möglichkeit zum Networking und für mehr. Daher wollen wir die Bildgrößen für euer Google + Profil natürlich nicht außen vor lassen:

  • Das Profilbild im Netzwerk ist auf 250 x250 Pixel angelegt. Auch dieses wird rund beschnitten, das solltet ihr bei der Auswahl des Bildes beachten.
  • Das Coverbild ist wie üblich oben in eurem Profil verankert und wird auf Google+ in der Größe 1080 x 608 angezeigt.
  • Für das gepostete Bild liegt ein Format von 497 x 279 vor.

Youtube Bildgrößen

Auch wenn Youtube nicht als klassisches Soziales Netzwerk zählt, so habt ihr dort ja trotzdem die Möglichkeit, euch und euer Unternehmen zu platzieren und natürlich entsprechend für Content und auch Marketing zu nutzen. Die „Bildgrößen“ sind folgende:

  • Für euren Channel ist das Coverbild auf 2560 x 1440 Pixel festgelegt.
  • Andere Bilder an sich gibt es ja nicht, daher lässt sich für das gepostete Video nur noch das Format von 1280 x 760 Pixel festhalten.

Xing Bildgrößen

Am Ende fehlen nur noch die beiden Netzwerke für berufliche Kontakte, wobei Xing hier den Anfang macht. Gerade im deutschsprachigen Raum ist Xing doch der Vorreiter. Die Bilder sind am besten in folgender Größe dort hochzuladen:

  • Auch hier ist das Profilbild wie bei allen anderen Netzwerken quadratisch angelegt, die Maße sind 230 x 230 Pixel. Die Möglichkeit für ein großes Titelbild entfällt, wodurch das Profilbild natürlich mehr Aussagekraft bekommt.
  • Für das Bild zum Link ist hier im Vergleich aber ein entgegengesetzter Trend auszumachen, denn die Bilder werden hier nur klein eingebunden. Die entscheidende Größe ist 128 x 128 Pixel.

LinkedIn Bildgrößen

Last but not least natürlich das internationale Netzwerk für berufliche Kontakte, denn LinkedIn ist die Plattform für internationales Networking rund um den Beruf. Außerdem bietet die Plattform mehr Möglichkeiten, Bilder einzubinden und damit visuell auf sich aufmerksam zu machen:

  • Auch LinkedIn ist beim Profilbild keine Ausnahme und legt ein quadratisches Format fest mit 400 x 400 Pixel. Das gilt für private Accounts genauso wie für Unternehmensprofile.
  • Für die Profile ist ein Titelbild mit einer Größe von 1400 x 425 Pixel bis hin zu 4000 x 4000 Pixel möglich.
  • In jedem Profil und auf jeder Unternehmensseite könnt ihr außerdem ein Hero Bild einbinden, das läuft über die ganze Breite. Dafür sind 974 x 330 Pixel angesetzt.
  • Als letztes gibt es ein zusätzliches Feature, das Banner Bild mit den Maßen 646 x 220 Pixel. Dieses Bild wird jedem der Besucher eurer Unternehmensseite angezeigt.

Das Wichtigste, was ihr euch für die Bildergrößen merken könnt: Nehmt die Maße immer als Mindestmaße für euer Bild, damit die Qualität nicht darunter leidet! Am besten ihr legt die Bilder dann im gleichen Format, aber größer an. Auch an der Auflösung solltet ihr nicht sparen, damit eure Bilder insgesamt in guter Qualität erscheinen und damit repräsentativ und vor allem professionell sind!

Social Media Image Sizes Cheat Sheet 2017

Social Media Images Sizes Cheat Sheet

Social Media Images Sizes

 

Related Post

Schritt für Schritt – So erstellst Du Deine Facebo... Facebook bietet Unternehmen und Startups nicht nur die Möglichkeit für Content Marketing über eure Business Page, sondern auch die Chance mit Werbeanz...
Mehr Besucher, Umsatz und Bekanntheit: Local Aware... Eine der größten Herausforderungen zu Beginn einer Gründung ist es, das Startup bekannt zu machen und den eigenen Shop oder die Dienstleistung so zu v...
In 10 Schritten zur erfolgreichen Facebook Unterne... Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie eine Facebookseite für Ihr Unternehmen aufsetzen. Von der Anmeldung, Auswahl der Kategorie, Anlegen...
In 10 Schritten zur erfolgreichen Facebook Unterne... Als Existenzgründer brauchen Sie vor allem eines: direkten Kontakt zu Ihrer Zielgruppe. Das wichtigste und wohl auch am häufigsten von Unternehmen gen...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen)
Loading...