Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Ver­gleich Finan­zie­rungs­ar­ten: Crowd­in­ves­ting, Bank, Busi­ness Angel, Ven­ture Capi­tal oder Crowdlending

Für jedes Start­up immens wich­tig: Wo bekom­men Sie Ihr Geld her, um die tol­le Unter­neh­mens­idee umzu­set­zen? Weni­gen ist es ver­gönnt, mit dem eige­nen Geld oder dem der Fami­lie zu star­ten. Also müs­sen Sie sich früh­zei­tig Gedan­ken zur Finan­zie­rung Ihres Unter­neh­mens machen. Doch wel­che Finan­zie­rungs­mög­lich­kei­ten gibt es? Und vor allem: Wel­che ist die geeig­nets­te Finan­zie­rung für Sie?

4.56/5 (9)

Für jedes Start­up immens wich­tig: Wo bekom­men Sie Ihr Geld her, um die tol­le Unter­neh­mens­idee umzu­set­zen? Weni­gen ist es ver­gönnt, mit dem eige­nen Geld oder dem der Fami­lie zu star­ten. Also müs­sen Sie sich früh­zei­tig Gedan­ken zur Finan­zie­rung Ihres Unter­neh­mens machen. Doch wel­che Finan­zie­rungs­mög­lich­kei­ten gibt es? Und vor allem: Wel­che ist die geeig­nets­te Finan­zie­rung für Sie?

Betrag und Risi­ko – Das soll­ten Sie genau wissen

Die wich­tigs­ten Kri­te­ri­en sind zunächst der Betrag und das Risi­ko, denn für bestim­me Betrags-Risi­ko-Kom­bi­na­tio­nen schlie­ßen sich bestimm­te Finan­zie­rungs­ar­ten schon von vorn­her­ein aus.

Das Risi­ko ist die Wahr­schein­lich­keit, dass die Grün­dung nicht funk­tio­niert oder auch, dass schon die Ein­schätz­bar­keit dar­über man­gels Kon­kur­ren­ten (also Ver­gleichs­un­ter­neh­men) schwer ist. So über­zeugt Grün­der auch oft von Ihrer Idee sind, so erbar­mungs­los ist manch­mal die Realität.

Auch bei der Schät­zung, wie­viel sie für ihren Start benö­ti­gen, ver­schät­zen sich Grün­der in aller Regel. Viel­leicht wer­den die Kos­ten für Pro­duk­ti­on, Logis­tik und Mar­ke­ting noch rich­tig berech­net – doch wovon wol­len Sie als Grün­der eigent­lich in den ers­ten Mona­ten und Jah­ren leben? Wer macht die Buch­hal­tung und wie teu­er wird das? Alles die­se Fra­gen gehö­ren in eine soli­de Liquiditätsplanung.

Grün­der­rat

Wie Sie erfolg­reich eine Liqui­di­täts­pla­nung auf­stel­len, zeigt Ihnen die­ser Fachartikel.

Kos­ten einer Finan­zie­rung beachten

Kom­men meh­re­re Alter­na­ti­ven in Betracht, gibt es aus Sicht der Grün­der noch wei­te­re Kri­te­ri­en, die vor allem dar­auf hin­aus­lau­fen, wie viel die Finan­zie­rung kos­tet. Dabei soll­te man nicht nur an die direk­ten Finan­zie­rungs­kos­ten den­ken, die als Bezah­lung an den Finan­zie­rungs­ge­ber gehen, son­dern auch an den Auf­wand, die Finan­zie­rung über­haupt zu erhal­ten. Der Auf­wand eine Finan­zie­rung ein­zu­wer­ben kann (vor allem dann, wenn es vie­le Absa­gen hagelt) erheb­lich sein – sowohl zeit­lich als auch finan­zi­ell. Schon dar­an sieht man, dass immer Eigen­ka­pi­tal not­wen­dig ist, um die eigent­lich immer län­ger als ursprüng­lich erwar­te­te Zeit über­brü­cken zu können.

Gene­rell kann man sagen, je höher das Risi­ko Ihrer Unter­neh­mung ist, um so eigen­ka­pi­tal­ähn­li­cher soll­te die Finan­zie­rung sein. Was bedeu­tet das? Es muss sich um Kapi­tal han­deln, wel­ches mög­lichst am Ver­lust teil­nimmt (nomi­nal weni­ger wird), mög­lichst lang­fris­tig im Unter­neh­men ver­bleibt, zumin­dest aber kei­ne fes­te Ver­zin­sung erhält.

betrag-risiko-vergleich-finanzierungarten-fuer-startups

Das Dia­gramm zeigt ver­schie­de­ne Finan­zie­rungs­we­ge in Abhän­gig­keit von der Betrags­hö­he und dem unter­neh­me­ri­schen Risiko.

Über­sicht über Finan­zie­rungs­ar­ten und ihre Vor- und Nachteile

Die fol­gen­den Tabel­len zei­gen eine Über­sicht von ver­schie­de­nen Finan­zie­rungs­ar­ten – und sie zei­gen auch die Vor- und Nach­tei­le. Sie sind zwangs­läu­fig eine star­ke Reduk­ti­on: So sind die genann­ten Betrags­gren­zen kei­ne fest­ste­hen­den Gren­zen für die genann­ten Finan­zie­rungs­we­ge. Natür­lich steht es Ihnen bei­spiels­wei­se frei sich eine Per­son zu suchen, die Ihnen das Geld als stil­le Betei­li­gung oder in ande­rer Rechts­form zu geben bereit ist (Ein­zel­in­ves­to­ren). Und natür­lich sind die Besi­che­rungs­an­for­de­run­gen je nach Insti­tut unter­schied­lich. Weg­ge­las­sen wur­den auch die kon­kre­ten Rück­zah­lungs­mo­da­li­tä­ten wie die Lauf­zeit. Sie soll­ten sich also vor­ab wei­ter infor­mie­ren oder bera­ten lassen.

Tabel­le: Finan­zie­rung von Kleinst­be­trä­gen bis 25.000 EUR im Vergleich

Nur weni­ge Unter­neh­men las­sen sich mit 25000 Euro star­ten – in den meis­ten Fäl­len wird es sich um Klein­ge­wer­be und Frei­be­ruf­ler han­deln, die mit dem Start­geld aus­kom­men. Hier also beson­ders wich­tig: Beach­ten Sie den Auf­wand, den Sie für das Ein­wer­ben des Gel­des betrei­ben müs­sen. Die­se Arbeit wird Ihnen nie­mand abnehmen.

Noch ein paar grund­sätz­li­che Begriffs-Erläuterungen:

  • gerin­ger Auf­wand: Sie müs­sen nur For­mu­la­re ausfüllen.
  • mitt­le­rer Auf­wand: Von Ihnen wird erwar­tet, einen Busi­ness­plan zu erstel­len und in einem per­sön­li­chen Gespräch zu über­zeu­gen. Außer­dem wer­den Sie Gebüh­ren zah­len müssen.
  • hoher Auf­wand: Sie müs­sen alles, was Sie auch bei mitt­le­rem Auf­wand leis­ten müs­sen, lie­fern sowie eine Video­pro­duk­ti­on zur Prä­sen­ta­ti­on Ihres Unter­neh­mens oder aber eine Unter­neh­mens­be­wer­tung stemmen.
  • sehr hoher Auf­wand: Hier erwar­tet Sie die Arbeit wie beim hohen Auf­wand plus hohe per­sön­li­che Ver­füg­bar­keit, geson­der­tes Soci­al Media-Mar­ke­ting und hohe Gebühren.

 

Auf­wand zur EinwerbungVer­zin­sung *Besicherung/
Hinweise
Mikro­kre­ditmitt­le­rer AufwandFest­zins (ca. 9 %)Bürg­schaft Dritter
Crowd­len­dinggerin­ger AufwandFest­zins (ca. 8–15 %)Boni­täts­prü­fung
Bank (inklu­si­ve Förderkredit)mitt­le­rer AufwandFest­zins (ca. 2–6 %)Besi­che­rung** not­wen­dig, Betrags­hö­he eher ungern
Mikro­mez­za­nin-Kapi­talmitt­le­rer AufwandFest­zins 8 % + 1,5 % gewinnabhängigmaxi­mal 50000 Euro, kei­ne Besi­che­rung notwendig

 

Tabel­le: Finan­zie­rung von Klein­be­trä­gen bis 250.000 EUR im Vergleich

Die Tabel­le zeigt es: Finan­zie­run­gen mit der Crowd kön­nen sich in die­sem Seg­ment loh­nen. Vor­aus­ge­setzt, Sie haben genug Zeit und Man­power, um den Auf­wand zu stem­men. Und Sie soll­ten genau prü­fen, ob Ihre Idee auch eine Mas­se von Men­schen begeis­tern kann.

Es gel­ten die Begriffs­er­klä­run­gen von oben.

 

Auf­wand zur EinwerbungVer­zin­sung*Besicherung/ Hin­wei­se
Crowd­len­dinggerin­ger AufwandFest­zins (ca. 8–15 %)Boni­täts­prü­fung
Crowd­in­ves­tingsehr hoher Aufwandgewinn­ab­hän­gi­ge Rück­zahlung, aber hohe Renditeerwartung
der Investoren
hoher Mar­ke­ting­ef­fekt
Bank (inkl. Förderkredit)mitt­le­rer AufwandFest­zins (ca. 2–6 %)Besi­che­rung** notwendig
Busi­ness Angelhoher Auf­wandgewinn­ab­hän­gi­ge Rück­zahlung, aber hohe Ren­di­te­er­war­tung der InvestorenIdea­ler­wei­se auch Know-how dazu

 

Tabel­le: Finan­zie­rung von mitt­le­ren Beträ­gen bis 1 Mil­li­on EUR im Vergleich

Ein attrak­ti­ver Bereich für alle Betei­lig­ten: Das Risi­ko ist über­schau­bar und der Auf­wand steht schon in einer ver­nünf­ti­gen Rela­ti­on zum Betrag. Übri­gens bedeu­tet die erfolg­rei­che Finan­zie­rung nicht, dass man ab jetzt sei­ne Ruhe mit dem The­ma hat. Die Geld­ge­ber möch­ten wis­sen, ob sie Ihr Geld zurück­er­hal­ten wer­den. Das bedeu­tet, Sie haben einen Reporting­auf­wand wäh­rend der Ver­trags­lauf­zeit. Die Bank möch­te Nach­wei­se über die ver­trags­ge­rech­te Ver­wen­dung des Gel­des sehen und alle möch­ten regel­mä­ßig und zeit­nah betriebs­wirt­schaft­li­che Zah­len gelie­fert bekommen.

 

Auf­wand zur EinwerbungVer­zin­sung*Besicherung/ Hin­wei­se
Crowd­in­ves­tingsehr hoher Aufwandgewinn­ab­hän­gi­ge Rück­zahlung, aber hohe Ren­di­te­er­war­tung der Investorenhoher Mar­ke­ting­ef­fekt
Bank (inklu­si­ve Förderkredit)mitt­le­rer AufwandFest­zins (ca. 2–6 %)Besi­che­rung** notwendig
Ven­ture Capitalhoher Auf­wandgewinn­ab­hän­gi­ge Rück­zahlung, aber hohe Ren­di­te­er­war­tung der Investorenerleich­ter­te Folgefinanzierung
Mit­tel­stän­di­sche Beteiligungsgesellschaftenhoher Auf­wandFest­zins 8–10 % + 4–2% gewinnabhängigstil­le Beteiligung

 

Tabel­le: Finan­zie­rung von Groß­be­trä­gen über 1 Mil­li­on EUR im Vergleich

Ein Run­ning-Gag sagt, je grö­ßer die Inves­ti­ti­ons­sum­me, des­to weni­ger Stress mit den Inves­to­ren. Das stimmt wohl höchs­tens in den Pro­por­tio­nen: Im Ver­hält­nis zur Sum­me wird es viel­leicht ein­fa­cher. Tat­säch­lich wird die Aus­wahl hier kleiner.

 

 Auf­wand zur EinwerbungVer­zin­sung*Besicherung/ Hin­wei­se
Crowd­in­ves­tingsehr hoher Aufwandgewinn­ab­hän­gi­ge Rückz­ahlung, aber hohe Ren­di­te­er­war­tung der Investorenhoher Mar­ke­ting­ef­fekt
Bank (inklu­si­ve Förderkredit)hoher Auf­wandFest­zins (ca. 2–6 %)Besi­che­rung notwendig **
Ven­ture Capitalhoher Auf­wandgewinn­ab­hän­gi­ge Rück­zahlung, aber hohe Ren­di­te­er­war­tung der Investorenerleich­ter­te Folgefinanzierung
* nach aktu­el­ler Marktlage
** für KMU Besi­che­rung durch Bürg­schafts­bank oder KfW möglich

 

Über­zeu­gungs­ar­beit ist das wichtigste

Bit­te beach­ten Sie, dass es kei­ne Auto­ma­tis­mus gibt. Der Geld­ge­ber muss stets über­zeugt wer­den und lei­der sind die Zusa­ge­quo­ten häu­fig sehr nied­rig. Sie müs­sen also mit der Unsi­cher­heit leben, even­tu­ell kei­ne Finan­zie­rung zu bekommen.

Sicher kann eine pro­fes­sio­nel­le Dar­stel­lung hier schon hel­fen. Doch wenn das Geschäfts­mo­dell oder das Grün­der­team an sich nicht über­zeu­gen, reicht allein das auch nicht.

Übri­gens: Extrem nied­rig sind die Zusa­ge­quo­ten nicht etwa bei Ban­ken, son­dern gera­de bei Risi­ko­ka­pi­tal­ge­bern, wie Busi­ness Angels, Crowd­in­ves­ting­platt­for­men und Ven­ture Capi­tal Gesell­schaf­ten. Hier kommt man in Wahr­schein­lich­keits­re­gio­nen von Lottogewinnen.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X