Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Lis­te: Zehn gol­de­ne Regeln für mobi­le Kommunikation

Kurz, prä­gnant und gut struk­tu­riert – Unter­neh­mer, die mit E-Mails erfolg­reich wer­ben wol­len, soll­ten eini­ge wich­ti­ge Regeln ken­nen. Der Ver­band der deut­schen Inter­net­wirt­schaft hat sie aufgestellt.

5/5 (4)

Die Kom­pe­tenz­grup­pe Online-Mar­ke­ting im eco – Ver­band der deut­schen Inter­net­wirt­schaft hat „gol­de­ne Regeln“ für mobi­le E-Mails, wie Wer­be­mails oder News­let­ter ver­öf­fent­licht. Ziel ist es, die Les­bar­keit und damit die Akzep­tanz der elek­tro­ni­schen Post auf Smart­pho­nes zu erhöhen.

Die meis­ten E-Mails wer­den mitt­ler­wei­le auf den klei­nen Dis­plays der Smart­pho­nes gele­sen. Aber nur etwa ein Vier­tel aller E-Mails sind für die­se Dar­stel­lung opti­miert. Die­se Dis­kre­panz wol­len wir mit den gol­de­nen Regeln für mobi­le E-Mails über­win­den“, erklärt Dr. Tors­ten Schwarz, Lei­ter der Kom­pe­tenz­grup­pe. Der Ver­band hat­te Anfang des Jah­res gemein­sam mit der E-Mail-Mar­ke­ting­be­ra­tungs­fir­ma Abso­lit und dem Markt­for­schungs­un­ter­neh­men Rega­tor eine Exper­ten­um­fra­ge unter 254 Fach­leu­ten durch­ge­führt und dar­aus die „gol­de­nen Regeln“ abgeleitet.

10 Gol­de­ne Regeln für mobi­le Kommunikation

  1. Der Absen­der muss in maxi­mal 20 Zei­chen ein­deu­tig erkenn­bar sein.
  2. Der Betreff soll mit 30 Zei­chen alles Wesent­li­che enthalten.
  3. Es emp­fiehlt sich die Nut­zung eines Pre-Hea­der für eine Kurz­zu­sam­men­fas­sung mit maxi­mal 50 Zeichen.
  4. Der Text soll die Bild­dar­stel­lung über­wie­gen (opti­mal sind 60 Pro­zent Text, 40 Pro­zent Bild).
  5. Auf alle über­flüs­si­gen Text-, Bild- und Lay­out­ele­men­te soll­te ver­zich­tet werden.
  6. Die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen, also die Kern­aus­sa­ge der E-Mail, gehö­ren nach oben ins Vorschaufenster.
  7. Die Min­dest­schrift­grö­ße beträgt 12 Punkt, der Zei­len­ab­stand soll­te bei 17 Punkt liegen.
  8. HTML-But­tons soll­ten links­bün­dig oder zen­triert liegen.
  9. Die Hand­lungs­auf­for­de­rung ist am bes­ten min­des­tens 44 mal 44 Pixel groß.
  10. Es ist auf Kon­tras­te zu ach­ten: LCR (Lumi­no­ci­ty Con­trol Ratio) min­des­tens 10.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X