Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Gründerstory EXIT® – Live Adventures: Abenteuer und Teamevents der besonderen Art

Menschen einsperren und damit Geld verdienen. Und Spass verschenken. Das Startup Exit Live Adventures bietet Escape Room Events in Berlin. Und zwar ganz besondere. Und sind nach eigenen Aussagen die profitabelste Location Deutschlands. Wie das geht? Lest ihr in dieser Gründerstory.

5/5 (2)

Das Zocken aus der Schmuddelecke herausholen. Spannende Teamevents schaffen. Eigene Ideen kreativ umsetzen. Das alles ist das Startup Exit Live Adventures. Wie daraus ein Unternehmen mit 75 Mitarbeitern wurde, erfahrt ihr in unserem neuen Portrait aus unserer Reihe von Gründerstories.

Name: EXIT® – Live Adventures Startup aus: Berlin Gegründet: Juni 2014 Webseite: exit-game.de/berlin

Das ist EXIT® – Live Adventures:

„Sie kommen als Gruppe, sie gehen als Team.“

Der Pitch

Wir sperren Menschen ein. Für 66 Minuten. Gemeinsam erleben ist der Schlüssel für den Erfolg. „Und was machen wir heute?“ Zusammen mit Freunden und Kollegen fantastische Welten erleben, spannende Fälle lösen, Hirn und Körper anstrengen trotz wenig Zeit?

© EXIT

Das sind unsere Kunden, ihr Problem und unser Markt…

Das Zocken kommt aus der Schmuddelecke und jeder will etwas Außergewöhnliches erleben. Passive Unterhaltung fesselt nicht mehr, man will selbst im Team Teil der Geschichte sein. Wir liefern pure Immersion für jedermann, vom Vorstand bis zum Junggesellenabschied.

Wir haben eine sehr breite Zielgruppe zwischen 10 und 80 Jahren. In unserem 7-Tages Betrieb sprechen wir unter der Woche zumeist Firmengruppen an. Die Spiele funktionieren am Besten, wenn verschiedene Altersklassen gemeinsam spielen, so kann jeder sein persönliches Wissen und die Skills mit einbringen.

Besonders bemerkenswert: Wir hatten schon Gruppen die sich vor dem Spiel gesiezt haben. Nachdem sie die Mission gemeistert hatten, waren sie per Du.

Am Wochenende begrüßen wir dann Familien und natürlich auch jede Menge Geburtstags- oder Junggesellengruppen.

Unser Businesscase ist gut mit einem Stundenhotel zu vergleichen. Wir belegen jeden Raum bis zu achtmal am Tag für 90 Minuten. Dafür benötigen wir einen Mitarbeiter und natürlich deutlich weniger Fläche als acht Hotelzimmer. Problematisch ist der fehlende Wiederkehreffekt. Denn spätestens nachdem all unsere sechs bis acht Missionen gespielt wurden, kann der Gast nicht erneut zu uns kommen, jedes Spiel kann nur einmal gespielt werden.

Das sind unseren Konkurrenten …

Wir waren in Berlin der erste Anbieter, in Deutschland die Nummer 8. Nach nur drei Jahren gibt es mittlerweile über 250 Anbieter allein in Deutschland.

Unser USPs , das unterscheidet uns von unseren Konkurrenten …

  • 66 Minuten Spielzeit
  • 600 qm DDR Bunker
  • Teambuildingformate
  • 70 Spieler parallel
  • Mobile Spiele
  • Deutschlands erstes VR Escape Game HUXLEY
© EXIT

So kam uns die Idee …

Wir waren in München und wussten an einem Samstag im Januar nichts mit der Stadt anzufangen. Es gab dort zwei Brüder aus Budapest, die haben den ersten Raum eröffnet: Ganz simpel, man fühlte sich wie bei IKEA, aber das Erlebnis hat uns noch einige Tage beschäftigt und so kam die Idee, unser viel zu großes Büro am Hauptbahnhof mit drei Spielräumen zu belegen.

Jede Firma braucht einen Namen – unseren fanden wir so …

Bereits am Flughafen in München. Wir haben über den Namen nachgedacht und die leuchtenden EXIT Schilder überall haben sich aufgedrängt. Auch bei uns geht es ja darum, den Ausgang zu finden, nur eben weniger plakativ.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unsere Zielgruppe und unser Produkt erst einmal vorab getestet …

Try and error war die Devise. Wir haben uns Rätsel ausgedacht, diese miteinander verbunden und dann unsere Freunde genötigt, diese zu testen. Recht schnell findet man heraus, ob es Sinn macht und ob es zu einfach oder zu komplex aufgebaut ist.

© EXIT

Unser erstes Business Model Canvas oder erstes Executive Summary so noch so aus …

60 min x 20 qm = 100 € :-)

So haben wir uns finanziert …

Wir haben uns eigenfinanziert. Für die ersten 3 Räume brauchten wir gerade mal 20.000 Euro.
Der Bunker ist nun natürlich um einiges aufwändiger gebaut und auch in den Betriebskosten nicht unerheblich.

Das sind unsere wichtigsten erreichten Meilensteine und Erfolge …

Hauseigene Spiele, nix von der Stange.

Selbst geschrieben und gebaut, das danken unsere Gäste, in dem viele zu Wiederholungstätern werden. Wir sind die profitabelste Location Deutschlands.

Qualität & Auslastung wurde und wird trotz vervierfachter Konkurrenz sogar noch ausgebaut.

Das ist unsere Vision und nächsten Meilensteine …

Wir expandieren gerade und liebäugeln mit einer weitaus größeren Anlage im Berliner Herzen zwischen Mitte und Kreuzberg. Darin soll dann weitaus mehr als nur ein Escape Game positioniert werden. Wir wollen ein ganzjähriges Freizeitkonzept schaffen, allerdings fernab von Spielhallen, Bowling und Lasertag.
Freizeit mit Niveau also. Und setzen hier neben B2B Kunden vor allem auf Edutainment.

Wie groß war das Team beim Start? Und jetzt?

Wir waren zu zweit und sind jetzt über 75.

© EXIT

Von allen unsere Marketing- & PR-Aktionen waren die besten/wichtigsten …

Die 66 Minuten Spielzeit! Simpel aber in einer Branche der Mundpropaganda ein genialer Schachzug. Darüber hinaus sind wichtig unser starkes Markenbranding und ein einheitlicher Auftritt auf allen Kanälen.

Wir haben großen Erfolg mit Bewertungsportalen erzielt, die Werbung anderer Gäste ist immer noch die Beste.

Das würden wir nicht wieder tun, bzw. diesen Fehler würden wir beim nächsten Mal vermeiden …

Nicht zu viele Produkte parallel entwickeln, sondern vorab auch die Vermarktungsstrategie ausarbeiten. Wir haben einen Haufen toller Systeme, aber kaum einer kennt diese …

Internetseiten, ohne die wir nicht Leben & Arbeiten können …

  • Bookingkit – alle Termine und Umsätze in einem System
  • Fastbill – bestes Tool für B2B Kunden
  • Easypep & Safescan – Personalmanagement
  • Stackfield – Team & Projekt Management

Noch einen besonderen Tipp …

Weniger folgen und lesen sondern einfach selbst machen. Unbedingt mal aus einem Gefängnis in Holland ausbrechen!

© EXIT

Überblick Unternehmensdaten EXIT® – Live Adventures

Name:EXIT® – Live Adventures GmbH
Logo:
Gründungsdatum:Juni 2014, im Bunker seit Februar 2015
Gesellschaftsform (heute/angestrebt):GmbH
Gründer:Rael Hoffmann, Max Mühlbach
Website:exit-game.de/berlin
Firmensitz:EXIT® – Live Adventures GmbH * Klosterstraße 62 * 10179 Berlin
Social Media:facebookGoogleMaps  TripAdvisor

 

Weitere interessante Artikel

Gründerstory Wizardo: Von Elfenohren bis Horrorclown, der Maskenshop aus Hamburg Halloween steht vor der Tür. Da passt das Startup Wizardo bestens in unsere Gründerstories - denn hier gibt es alles, was an diesem Fest Spaß macht. W...
Gründerstory Kronjuwelen: Boxershorts schützen vor Strahlung Vier Gründer gehen an die Kronjuwelen: Die Angst vor Schäden durch Handystrahlung in den Hosentaschen hat ein Ende. Funktionale Unterwäsche für Männer...

Bitte bewerte diesen Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X