Gründerstory Getmore: Mit der eigenen Kaufempfehlung Geld verdienen

gruenderstory-getmore

Online ein​zu​kaufen ist für uns alltäglich geworden, ​nebenher noch einfach und flexibel Geld zu verdienen, ist ​allerdings noch ziemlich ​neu. Harald Meurer und sein ​zehn​köpfiges internationales Team lassen die Menschen mit dem Online-Marktplatz Getmore am Erfolg des Internets teilhaben. Mit Kaufempfehlungen über einen eigenen personalisierten Shop kann ein flexibler Nebenverdienst aufgebaut werden oder man spart einfach bei eigenen Einkäufen bares Geld in Form von Cashback. Wie das funktioniert und was den Unternehmer zu dieser Startup-Idee gebracht, erfahrt ihr in unserem neuen Portrait unserer Reihe von Gründerstories.

Name: Creative Shopping GmbH Startup aus: Köln Gegründet: 2014 Webseite: www.getmore.de

Getmore: Das ist unser Produkt


Mit der Gründung ​einer​ Community erhält d​er User​ einen eigenen Auftritt bei Getmore und Zugang zu einem personalisier​ten​ Online-Shop mit allen Getmore-Angeboten. ​Der User nimmt die Rolle des „Teammanagers​“​ ein und kann Freunde und Bekannte einfach in seinen Getmore-Shop einladen. Melden sich diese ebenfalls über seinen Shop an, werden sie Teil der Community und der Teammanager verdient bei ihren Einkäufen eine Provision in Höhe von 10% ihres Cashbacks. Der Clou: Einmal geworben, verdient man ein Leben lang. Werden seine Freunde selbst zu Teammanagern und gründen ihre eigene Community, profitiert er zusätzlich auch von allen Einkäufen der Freundesfreunde in Höhe von 5% Provision von deren Cashbacks. Auch hier ein Leben lan​g.​ Neue Teammitglieder gewinnt man über verschiedene integrierte Tools. ​

Außerdem bestimmt der User, welche Angebote auf der Startseite zu sehen sind und kann diese entsprechend der Interessen seiner Community anpassen.​ Mit​ über 1.200 Partner​shops wie amazon-buyvip, Saturn und Zalando hat Getmore bereits Zugriff auf über 1 Million Produkte.

Unsere USP: Das unterscheidet uns von unseren Konkurrenten…

Der grundsätzliche Ansatz unseres Online-Marktplatzes ist, dass wir jeden am Erfolg des Internets teilhaben lassen. Getmore Mitglieder partizipieren am wachsenden digitalen Zeitalter.​ ​Sie können:

  1. einen flexiblen und unabhängigen Nebenverdienst aufbauen,
  2. Empfehlungen aussprechen und erhalten, denn im Übermaß der Angebote ist man über jede Empfehlung dankbar,
  3. sparen und von Bestpreisgarantien profitieren. Wir garantieren auf viele Angebote die beste Cashback-Rate in Deutschland für einen Zeitraum von 24 Stunden nach dem Einkauf. Die jeweiligen Produkte oder Dienstleistungen sind mit einem Siegel „Best Cashback“ gekennzeichnet.

Das sind unsere Kunden…

getmore-produkt01

Bei Getmore sind Menschen, die selbst günstig einkaufen wollen oder zusätzlich daran interessiert sind, sich einen flexiblen Nebenverdienst zu verschaffen. Dank ​unterschiedlicher Produkte und Dienstleistungen von über 1.200 Partnern ​ist das ​Angebot sehr breit aufgestellt und deckt viele Interessen ab.

So kam uns die Idee…

Bereits 2007 habe ich damals für die Deutsche Telekom deren onlinebasierten Direktvertriebskanal aufgebaut und verantwortet, heute mit über 250.000 privaten Vermittlern. Schon damals hatten viele der privaten Telekom-Vermittler den Wunsch, neben der Marke Telekom auch weitere Premiummarken in Ihrem Umfeld mit anbieten zu können. Aber die Telekom war damals nicht daran interessiert. Das war letztlich der Startschuss zur Idee einer neuen produktübergreifenden Empfehlungs- und Incentivierungsplattform. Dann hat es aber doch nochmals mehrere Jahre gedauert, bis ich aufgrund anderer Projekte Zeit für die operative Umsetzung hatte.

So wurde aus der Idee ein Unternehmen…


Mitte 2013 starteten wir mit der Entwicklung des Konzeptes. Zur Umsetzung von Getmore gründete ich bereits ein Jahr später zusammen mit den ersten Investoren die Creative Shopping GmbH. Anfangs noch in Bonn angesiedelt, sind wir aufgrund unseres Wachstums seit 2016 nach Köln umgezogen.

Jede Firma braucht einen Namen – unseren fanden wir so …

Unser Leitspruch stand schon sehr früh fest: „Du willst mehr, du kriegst mehr!“ Daraus abgeleitet war der Begriff Getmore recht leicht zu entwickeln. Menschen können nie genug von allem bekommen. Jeder möchte mehr, egal wie viel er schon besitzt. Und unser Anspruch ist​​ es, diesen Menschen viel und immer mehr zu geben. Und „Getmore“ bringt genau das auf den Punkt.

Das Startkapital haben wir erwirtschaftet/eingeworben, indem wir …

… schon in der Entwicklungsphase des Projektes renommierte Investoren mit einem umfangreichen Konzept und Erfahrungswerten überzeugen konnten, einen mittleren siebenstelligen Betrag zu investieren. Das ist für ein Startup nicht selbstverständlich in der Seed-Phase.

Das waren unsere bisher wichtigsten Meilensteine…

getmore-produkt02

Zuerst mussten wir die grundlegende Entscheidung treffen, mit welcher Technologie wir das Projekt überhaupt umsetzen wollen. Daraufhin folgten nach dem Start im Januar 2015 immer wieder Tests. Im Zuge einer Umfrage unter unseren Usern erhielten wir viel Feedback. Anhand dessen haben wir zahlreiche Learnings gezogen und die gesamte Website optimiert und weiterentwickelt. Mit verbesserten Tools und einem neuen Design konnten wir seit Oktober 2015 ordentlich wachsen. Anfang 2016 hatten wir bereits über 6.000 Communitys am Start. Darüber hinaus sind bereits über 1.200 renommierte Partnershops auf Getmore aktiv. Für uns ein sehr wichtiger Meilenstein, da wir unseren Mitgliedern dadurch noch mehr Vorteile und Vertriebsmöglichkeiten anbieten können.

Diese Personen / Institutionen haben uns besonders geholfen…

Getmore ist ganz klar ein Team-Projekt. Auch wenn ich die Grundidee schon 2007 hatte, letztlich ist das wichtigste das Team, dass aus der Idee Realität werden lässt. Ich bin sehr stolz darauf, mit diesen Kollegen zusammen arbeiten zu dürfen, die sich täglich mit Herzblut für das Projekt Getmore engagieren. Nicht zu vergessen unsere Investoren, die uns immer auch aktiv nicht nur mit Geld unterstützt haben. Und natürlich die vielen Partnershops, die unsere Idee von Getmore gut fanden und mit unterstützen.

So groß war das Team zum Start…

Klein, aber schon gut ausgestattet, haben wir als zehnköpfiges internationales Team an mehreren Standorten im In- und Ausland Getmore ins Leben gerufen.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unsere Zielgruppe/unser Produkt erstmal getestet …

Sicherlich war auch mein Vorteil, dass mir die Art der Vertriebs- und Incentiveprogramme nicht ganz fremd waren. Dennoch haben wir nach dem Start viele User-Umfragen und Online-Kampagnen gestartet. Wir haben bereits in der Frühphase hier ordentlich investiert, um möglichst schnell valide Ergebnisse und Rückschlüsse erhalten zu können. Denn Märkte verändern sich und entwickeln sich weiter. Dem wollten wir Rechnung tragen. Das ist uns auch gelungen.

Deshalb bin ich Gründer / Unternehmer …

getmore-gruender

Es ist seit 17 Jahren im Internet-Business schon immer mein Anspruch gewesen, diese neue Technologie auch dafür zu nutzen, das Leben der Menschen zu verbessern und sie am Erfolg des Internets teilhaben zu lassen. Nach all den Jahren hat mich aber vor allem die Auszeichnung als Internetpionier mit dem Bundeverdienstkreuz durch Bundespräsident Gauck bestärkt, an dieser Vision festzuhalten. Getmore ist nun das aktuellste Projekt, den Menschen durch die Gründung einer eigenen Social Selling Community ihren Lebensstandard zu verbessern. Aber sicherlich noch nicht mein letztes!

Krisen? Wir haben sie gemeistert durch …

… einen guten Teamzusammenhalt und viel interne Kommunikation und Offenheit. Und einer gehörigen Portion Kampfgeist. Bisher sind wir aber glücklicherweise von größeren Pannen verschont geblieben.

So sieht unser Büro heute aus. So wünschen wir uns das zukünftig …

Unser Business-Mittelpunkt ist seit 2016 Köln, da dort auch weitere Firmen von mir ansässig sind. Aber ein Teil unseres Getmore-Teams sitzt in Deutschland und im Ausland verteilt. Einmal im Monat kommen wir für mehrere Tage alle zusammen. Durch die gute Kommunikation mit jedem einzelnen und der teamorientierten Unternehmenskultur ohne Hierarchien gelingt uns diese Form des dezentralen Arbeitens ausgesprochen gut.

3 Leute, denen wir regelmäßig auf Twitter/LinkedIn/Facebook folgen

Ehrlich gesagt keinem, ich mag keinen Personenkult und habe auch keine Vorbilder. Es gibt aber Nachrichten- und Branchennewsletter, die ich regelmäßig lese, um auf dem aktuellsten Stand zu bleiben.

3 Internetseiten, ohne die wir nicht Leben & Arbeiten können…

  • Getmore: Wer hätte es gedacht. Ich kaufe selbst alles darüber ein.
  • Facebook: Da wir uns auf diese Weise gerne mit unseren Usern austauschen.
  • Lieferheld: Steht in der Mittagspause hoch im Kurs.

3 Mobile Apps, ohne die wir nicht mehr Leben & Arbeiten können …

  • Facebook Page Manager: Damit wir immer wissen, was unsere Community treibt.
  • Whatsapp: Für eine schnelle und reibungslose Kommunikation
  • Wunderlist: Damit steuern wir viele unserer Teilprojekte und Todos

Überblick Unternehmensdaten Getmore:

Name: Creative Shopping GmbH
Logo:  getmore-logo
Gründungsdatum: 04/2014
Gründungsphase: Die Idee entstand schon 2007. Die Umsetzung begann im Sommer 2013.
Gesellschaftsform (heute/angestrebt): GmbH
Gründer: Werner Dreesbach, Harald Meurer, Tobias Schmidt
Kooperationen: über 1.200 Onlinepartner, so ziemlich alle die Rang und Namen haben
Website: www.getmore.de
Firmensitz: Creative Shopping GmbH * Oberländer Ufer 192 * 50968 Köln
Social Media: facebooktwitterxing

Related Post

Gründerstory ello: Der Benz unter den Gehhilfen, d... Ein gesundes Unternehmen aufbauen, dass einen gesellschaftlichen Nutzen bringt. Das ist das Ziel des Gründerteams von ello. Die Stuttgarter arbeiten a...
Gründerstory heypaula: Schicke Premium-und Newcome... Schicker als Zalando, Otto und Amazon: heypaula hat sich Premium- und Newcomer-Marken verschrieben und bietet den Herstellern ein besonders aufwendig ...
Gründerstory experiencr: Ein Portal für Sport- und... "Unsere große Vision ist es, eine Alternative zu den klassischen Urlaubsportalen zu bieten, welche den Urgedanken des Reisens, nämlich aktiv zu sein u...
Gründerstory Reishunger: Dieses Startup setzt Deut... Es gibt Reis, Baby! Und zwar jeden Tag und nur das. Wie zwei Bremer ein Startup nur rund um das gesunde Korn gegründet haben und wie ihnen doch nicht ...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!