Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Grün­der­sto­ry Gym­jun­ky: Die­se jun­gen Grün­der gehen durch die Decke, mit Sport­klei­dung aus Hamburg

Gehört der Markt für Sport­be­klei­dung nur Nike, Adi­das und Co? Unser Start­up der Woche sieht das nicht so und holt sich mit einem beson­de­ren Ein­kaufs­er­laub­nis und tol­ler Klei­dung Kun­den. Und freut sich über einen rasan­ten Markt­ein­stieg. Erfahrt mehr zu den Grün­dern und wie man in einr ver­meint­lich aus­sicht­lo­sen Markt­si­tua­ti­on Erfolg haben kann… in unse­rem neu­en Por­trait aus unse­rer Rei­he von Gründerstories.

5/5 (3)

Gehört der Markt für Sport­be­klei­dung nur Nike, Adi­das und Co? Unser Start­up der Woche sieht das nicht so und holt sich mit einem beson­de­ren Ein­kaufs­er­laub­nis und tol­ler Klei­dung Kun­den. Und freut sich über einen rasan­ten Markt­ein­stieg. Erfahrt mehr zu den Grün­dern und wie man in einr ver­meint­lich aus­sicht­lo­sen Markt­si­tua­ti­on Erfolg haben kann… in unse­rem neu­en Por­trait aus unse­rer Rei­he von Grün­der­sto­ries.

Name: Gym­jun­ky Start­up aus: Ham­burg Gegrün­det: 2015 Web­sei­te: gym​jun​ky​.com

Das ist Gymjunky:

We Don’t Rest

Der Pitch

Wir sind Gym­jun­ky und stel­len seit 2015 Fit­ness­be­klei­dung her, die wir über unse­ren Online­shop ver­trei­ben. Trotz der gro­ßen Kon­kur­renz wach­sen wir der­zeit rasant: Die Designs und das Bran­ding kom­men bei den Kun­den sehr gut an! Außer­dem bie­ten wir durch eige­ne Logis­tik ein ein­zig­ar­ti­ges Kun­den­er­leb­nis. So wer­den bezahl­te Bestel­lun­gen z.B. noch am sel­ben Tag ver­schickt. Unser Kun­den­ser­vice ist auf allen wich­ti­gen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­len zu errei­chen und run­det unse­ren Ser­vice ab, der bei uns im Mit­tel­punkt steht.

Das sind unse­re Kunden…

Unse­re Kun­den sind alle sport­be­geis­tert, dabei aber auch mode­be­wusst und zwi­schen 16 und 40 Jah­re alt. Da sie viel Zeit mit Fit­ness und sport­li­chen Aktiv­tiae­ten ver­brin­gen, erfreu­en sie sich an funk­tio­na­ler und gleich­zei­tig sty­li­scher Trainingskleidung.

Unser USPs / Das unter­schei­det uns von unse­ren Konkurrenten …

Wir haben nicht nur ein Label erschaf­fen, son­dern eine wah­re Gym­jun­ky-Gemein­schaft eta­bliert, die uns sehr treu ist. Dies ist nur durch eine ein­zig­ar­ti­ge Kun­den­bin­dung mög­lich: Wir ste­hen in stän­di­gem Kon­takt und Aus­tausch mit unse­ren Kun­den und neh­men alle Wün­sche sehr ernst: Wenn es im Bereich des Mög­li­chen ist, so set­zen wir sie um. Ein Bei­spiel: In Deutsch­land gibt es ein paar sehr abge­le­ge­ne Orte, die von unse­rem Haupt-Logis­tik­un­ter­neh­men gar nicht bedient wur­den. Als die Kun­den uns dies­be­züg­lich kon­tak­tier­ten, unter­nah­men wir die Anstren­gung, für die­se Gegen­den einen zwei­ten Aus­lie­fe­rer zu bekom­men, der sie anfährt. So haben wir bei den Kun­den sehr gepunktet!

So kam uns die Idee …

Rober­to hat jah­re­lang sehr erfolg­reich als Model gear­bei­tet. Durch sei­ne Cas­tings und Jobs hat sich ein gutes Netz­werk zu Labels und Foto­gra­fen auf­ge­baut. Außer­dem hielt er sich auf­grund der Jobs stets durch viel Fit­ness in Form. Zia ist der gebo­re­ne Unter­neh­mer und war bereits in vor­he­ri­gen beruf­li­chen Sta­tio­nen sehr erfolg­reich im online Mar­ke­ting und eCom­mer­ce, vor allem aber im Mode­be­reich tätig. Vor 2 Jah­ren setz­ten wir uns zum ers­ten Mal zusam­men und spon­nen an der Idee zu Gym­jun­ky: Schnell merk­ten wir, dass die Che­mie zwi­schen uns stimm­te und wir grün­de­ten das Unter­neh­men. Schon kur­ze Zeit nach dem Launch der ers­ten Designs und Pro­duk­te, sowie dem Live­gang des Online­shops hat­ten wir die Mög­lich­keit, Mar­cell Jan­sen zu pit­chen. Er wur­de zu unse­rem ers­ten Inves­tor und ist neben­bei ein guter stra­te­gi­scher Partner.

Jede Fir­ma braucht einen Namen – Gym­jun­ky fan­den wir …

Wir haben vie­le Namen auf­ge­schrie­ben und noch viel mehr durch­ge­stri­chen. Wir haben ver­sucht einen Namen zu fin­den, der

  • 1. Sofort deut­lich macht, wor­um es geht und
  • 2. Den Begriff Fit­ness­freak ersetzt.

Für uns war uns ist der Begriff Freak immer noch der fal­sche, wenn man ver­sucht einen Men­schen zu beschrei­ben, der öfter als 3 mal/Woche ins Fit­nesstu­dio geht.

Mit den Begriff GYMJUNKY kön­nen sich vie­le Men­schen iden­ti­fi­zie­ren und sich selbst gut beschrei­ben. Vor allem, weil es um weit­aus mehr geht, als nur Kraft­sport, son­dern auch um alle The­men rund um einen gesun­den Kör­per: Erna­eh­rung, guter Schlaf, all­ge­mei­nes Wohl­be­fin­den… Auch das soll Gym­jun­ky ausstrahlen.

Das sind unse­re wich­tigs­ten erreich­ten Meilensteine/Erfolge …

Unser Mes­se­auf­tritt auf der FIBO 2016

Die FIBO ist nicht nur einer der größ­ten, wenn nicht die größ­te Fit­ness­mes­se, son­dern auch die teu­ers­te und mit 4 Tagen die am längs­ten andau­ern­de. Beim ers­ten Mes­se­auf­tritt waren wir bereits mit einem Stand von über 60qm ver­tre­ten, was uns extrem nach vor­ne gebracht hat.

Das ist unse­re Visi­on und nächs­ten Meilensteine …

Wir wol­len uns lang­fris­tig und nach­hal­tig gegen­über den gro­ßen glo­ba­len Play­er eta­blie­ren – durch den der­zei­ti­gen Gesund­heits- und Fit­ness­trend, von dem wir pro­fi­tie­ren, sieht es sehr gut aus. Die nächs­ten Mei­len­stei­ne sind defi­ni­tiv die FIBO 2017 im April in KÖLN. Auch wer­den wir unser Sor­ti­ment um wei­te­re Pro­duk­te und neue Designs erwei­tern und haben uns natür­lich auch schon im Bereich Mar­ke­ting und Ver­trieb vie­le krea­ti­ve Aktio­nen über­legt, die hof­fent­lich unse­re treu­en Kun­den begeis­tern, aber auch neue Kun­den zu uns füh­ren, so dass die Gym­jun­ky-Gemein­schaft wei­ter wächst.

Von allen Mar­ke­ting- & PR-Aktio­nen, die wir durch­ge­führt haben, waren die besten/wichtigsten …

Sicher­lich ist es im Online­busi­ness wich­tig auch online zu wer­ben. Die wich­tigs­te Akti­on war aber der Mes­se­auf­tritt auf der FIBO. Die Bekannt­heit wur­de extrem gestei­gert und das Image wur­de opti­mal nach außen­ge­tra­gen und auch angenommen.

Wie groß war das Team beim Start? Und jetzt?

Wäh­rend wir anfangs noch zu zweit waren sind wir inzwi­schen 7 Personen.

So sieht unser Büro heu­te aus. So wün­schen wir uns das zukünftig …

Wir haben vie­le qm Platz zum Arbei­ten und zum Lagern der Ware. Was wir aber noch nicht haben und uns und unse­rem Team unbe­dingt erfül­len wol­len, ist ein Show­room und ein Fit­ness­stu­dio in unse­ren eige­nen Räum­lich­kei­ten. Damit kön­nen wir Gym­jun­ky und die Idee dahin­ter noch mehr leben…

Kun­den­ser­vice: So bau­en wir an unse­rer Kundenzufriedenheit …

Wir nut­zen fast jeden Kanal, den es gibt. Egal ob über Whats­app, FB, Insta­gram oder Snap­chat. Wir ste­hen in stän­di­gem Kon­takt zu unse­ren Kun­den und ant­wor­ten inner­halb von weni­gen Stun­den auf jede ernst­zu­neh­men­de Nach­richt. Das wir für den Kun­den auf so kur­zem Wege erreich­bar sind, wird sehr wertgeschätzt.

Kri­sen? Wir haben sie gemeis­tert durch …

Ehr­lich­keit. Ob unse­ren Kun­den, Lie­fe­ran­ten oder Geschäfts­part­ner gegen­über… mit Ehr­lich­keit haben wir es geschafft, für jedes Pro­blem eine Lösung zu fin­den. Die­se Ehr­lich­keit erfah­ren wir nun auch selbst, wenn es bei Lie­fe­run­gen zu Ver­zö­ge­run­gen kommt. Wir erhal­ten ehr­li­che Ant­wor­ten, was bis­her auch nicht immer der Fall war.

Hel­den & Vor­bil­der und unse­re Fra­gen an sie …

Zia: Kevin Plank (Foun­der und CEO von Under Armour): Wann hat UA begon­nen, sich auf wei­te­re Sport­ar­ten neben Foot­ball zu konzentrieren?
Rober­to: Phi­lip Knight (Foun­der of NIKE Inc.) Wie sah damals zur Grün­dungs­zeit dei­ne Visi­on von NIKE aus und ent­spricht NIKE heu­te die Visi­on zur Gründungszeit?

Work-Life-Balan­ce: So hal­ten wir uns fit und motiviert …

Natür­lich mit Sport. Wir bei­de Rei­sen aber auch viel gemein­sam und ver­su­chen unse­re Ein­drü­cke und Inspi­ra­tio­nen in Gym­jun­ky ein­flie­ßen zu lassen.

3 Inter­net­sei­ten, ohne die wir nicht Leben & Arbei­ten können …

Über­blick Unter­neh­mens­da­ten Gymjunky

Name:Gym­jun­ky
Logo:
Grün­dungs­da­tum:März 2015
Gesell­schafts­form (heute/angestrebt):GmbH
Grün­der & Geschäftsführer:Zia Nad­jib & Rober­to Curto
Gesell­schaf­ter, Busi­ness Angels, Finanziers:Im frü­hen Sta­di­um hat sich Mar­cell Jan­sen mit sei­ner Betei­li­gungs – GmbH beteiligt.
Web­site:www​.gym​jun​ky​.com
Fir­men­sitz:Klei­ner Kiel­ort 8, Eims­büt­tel, Hamburg
Soci­al Media:facebook

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X