Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Es ist ange­rich­tet: Neue Fach­grup­pe Food und Food­Tech star­tet im Startup-Verband

Die neue Fach­grup­pe Food und Food­Tech star­tet im Start­up-Ver­band mit dem Ziel, die wach­sen­de Zahl von Food Start-Ups nach­hal­tig zu fördern.

5/5 (1)

16 Start­ups aus dem Food-Bereich haben in Ber­lin die Fach­grup­pe Food und Food­Tech des Bun­des­ver­ban­des Deut­sche Start­ups e.V. (Start­up-Ver­band) gegrün­det. Als Vor­sit­zen­de wähl­te die Grup­pe Jewell Sparks, Grün­de­rin der Initia­ti­ven The BiTHOUSE und AgTech Food­Tech Sum­mit und Jan-Frie­der Damm, Grün­der der Dai­zu GmbH und TRACK the snack. Beim Grün­dungs­tref­fen der Fach­grup­pe waren über 50 Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter ver­schie­dens­ter Start­ups aus dem Food-Bereich aus dem gan­zen Bun­des­ge­biet anwesend.

 

Es war drin­gend gebo­ten die Fach­grup­pe Food und Food­Tech inner­halb des Start­up-Ver­ban­des zu grün­den, da sich die dis­rup­ti­ven Trends im Hin­blick auf die Pro­duk­ti­on von neu­en CPGs (Con­su­mer Packa­ged Goods), inno­va­ti­ver Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren und -tech­ni­ken und die Nut­zung von Bio­tech­no­lo­gie zur­zeit mas­siv durch­set­zen. Sor­gen bezüg­lich Kli­ma­wan­del, Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on, Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung und Nach­hal­tig­keit wer­den immer prä­sen­ter. Wir wol­len mit die­ser neu­en Platt­form die Lücken zwi­schen Grün­dern, Inves­to­ren, Regie­rung und Kon­zer­nen schlie­ßen, um Mar­ken­bil­dung, Wachs­tum und Ent­wick­lung für Start­ups aus dem Food Bereich zu ermög­li­chen.“ sagt Jewell Sparks.

Jan-Frie­der Damm ergänzt: „Gera­de weil dem Nah­rungs­mit­tel­be­reich als einer der am stärks­ten kon­so­li­dier­ten Indus­tri­en mas­si­ver Wan­del bevor­steht, ist es so wich­tig rele­van­ten Vor­den­kern eine Platt­form zu bie­ten und eine Stim­me zu geben. Denn sie ent­wi­ckeln Geschäfts­mo­del­le und Visio­nen, wel­che die Trei­ber die­ses Wan­dels, sei­en sie tech­no­lo­gi­scher Natur oder aber ein Pro­dukt sich wan­deln­den Kon­su­men­ten­ver­hal­tens, bereits inte­griert haben und nut­zen. Die jetzt aus dem Food und Food­Tech Start­up Öko­sys­tem kom­men­den Impul­se müs­sen gehört wer­den, um den Dis­rup­tio­nen im Nah­rungs­mit­tel­be­reich inno­va­tiv begeg­nen zu kön­nen. Als Grün­der der Fach­grup­pe Food und Food­Tech des Start­up-Ver­ban­des wol­len wir struk­tu­rell genau die­se Impul­se för­dern und ver­su­chen ihnen mit inhalt­li­cher Arbeit poli­ti­scher, wirt­schaft­li­cher und insti­tu­tio­nel­ler Natur ein mög­lichst reso­nan­tes Umfeld zu schaffen.“

Die Mit­glie­der der Fachgruppe

  • Bet­ter­foods GmbH Die bet­ter foods GmbH bie­tet mit dem Pro­dukt „Lac­to­Joy“ eine der der­zeit reins­ten und hoch­wer­tigs­ten Lak­ta­se-Tablet­ten auf dem welt­wei­ten Markt an. Neben höchs­ter Tablet­ten­qua­li­tät wur­den fer­ner auch die Dar­rei­chungs­form und das Design an die heu­ti­gen Bedürf­nis­se eines unbe­schwer­ten und leis­tungs­fä­hi­gen Lebens auf ein­zig­ar­ti­ge Wei­se angepasst.

 

  • BRAINEFFECT BRAINEFFECT ent­wi­ckelt hoch­wer­ti­ge Per­for­mance Food Pro­duk­te zur Opti­mie­rung der men­ta­len Leis­tungs­fä­hig­keit. Die Erfolgs­for­mel des Ber­li­ner Start-Ups lau­tet „eat. per­form. sleep“ und steht für ein ganz­heit­li­ches Kon­zept der Selb­st­op­ti­mie­rung. Die Pro­duk­te der Mar­ke knüp­fen hier an und bie­ten mehr Kon­zen­tra­ti­on, mehr Ener­gie und einen ver­bes­ser­ten Schlaf für Spit­zen­sport­ler, Büroath­le­ten und Alltagshelden

 

  • Buah Buahs gefrier­ge­trock­ne­te Früch­te und Gemü­se sind ech­te Kraft­pa­ke­te vol­ler wert­vol­ler Mine­ra­li­en, Vit­ami­ne und Nähr­stof­fe für lang­an­hal­ten­de Ener­gie-Kicks. Sie rei­fen da, wo sie gewach­sen sind, an Bäu­men, Sträu­chern oder auf dem Feld. Und weil eine gute Frucht eine gute Frucht blei­ben soll, ergän­zen wir nichts, was sie nicht schon selbst mit­bringt, und ent­zie­hen ihr nur, was Ihr wie­der hin­zu­fü­gen könnt: Was­ser. Das schmeckt und das spürt man. Als Smoot­hies oder Snacks über­all da, wo Men­schen zusammenkommen.

 

  • Fit­By Gesund ernäh­ren, aber nicht auf die gelieb­te Piz­za ver­zich­ten? Die Fir­ma Fit­By Nut­ri­ti­on pro­du­ziert Lebens­mit­tel mit dem Fokus: low-carb, eiweiß­reich, kalo­ri­en­arm und vegan. Der Geschmack kommt dabei aber nicht zu kurz! Es wird auf Che­mie ver­zich­tet und auf natür­li­che Zuta­ten aus der Regi­on gesetzt. Das ers­te Pro­dukt ist eine low-carb Piz­za Back­mi­schung, die man bestel­len kann.

 

  • Flow­tify Flow­tify hilft lebens­mit­tel­ver­ar­bei­ten­den Betrie­ben mit­tels einer App und IoT Pro­duk­ten Qua­li­täts- und Hygie­ne­au­dits durch­zu­füh­ren. Obli­ga­to­ri­sche Eigen­kon­trol­len kön­nen papier­los doku­men­tiert und in der Cloud archi­viert werden.

 

  • Gazin­do Gazin­do ist ein kom­plett digi­ta­les Waren­wirt­schafts­sys­tem für die Gas­tro­no­mie. Es deckt die täg­li­chen Pro­zes­se von Bestel­lung, Waren­an­nah­me und Inven­tur in einem digi­ta­len Pro­dukt ab. Gazin­do bringt Effi­zi­enz beim Bestel­len, der Waren­ein­satz­kal­ku­la­ti­on, papier­lo­ser Waren­an­nah­me, dem digi­ta­lem Rech­te Manage­ment, der Ana­ly­se Funk­ti­on, HACCP Pro­zess und Kenn­zeich­nung von All­er­ge­nen und Zusatzstoffen.

 

  • Geges­sen wird immer GEGESSEN WIRD IMMER ist der Online­han­del für beson­de­re Lebens­mit­tel des All­tags. Dabei liegt der Fokus auf der geschmack­li­chen Qua­li­tät der Pro­duk­te und der Lei­den­schaft der Erzeu­ger für ihr Hand­werk. Ziel ist es, durch Nähe zwi­schen Pro­dukt, Erzeu­ger und End­ver­brau­cher den Lebens­mit­tel­han­del trans­pa­ren­ter und weni­ger anonym zu gestal­ten. Deutsch­land­weit wer­den Pri­vat- und Fir­men­kun­den beliefert.

 

  • INFARM INFARM is brin­ging lar­ge-sca­le far­ming into the city, direct­ly whe­re peop­le live and eat. Our paten­ted ver­ti­cal far­ming tech­no­lo­gy is the foun­da­ti­on for urban far­ming net­works that will help cities beco­me resi­li­ent and self-suf­fi­ci­ent in their food pro­duc­tion, while pro­vi­ding city-dwel­lers fresh, afford­a­ble, healt­hy pro­du­ce all year round.

 

  • Lun­chio Lun­chio ist die Zukunft des Cor­po­ra­te Lunch indem wir die bes­ten Restau­rants der Stadt zur Kan­ti­ne für Unter­neh­men machen. Mit­ar­bei­ter ver­ab­re­den sich online mit Kol­le­gen zum gemein­sa­men Mit­tag­essen im Lieb­lings­re­stau­rant, bestel­len ihr Mit­tag­essen zum Wunsch­zeit­punkt vor und bezah­len bar­geld­los mit digi­ta­len Essens­mar­ken vom Arbeitgeber.

 

  • Meal­s­aver Meal­S­aver ist ein sozia­ler Inno­va­tor mit einer App, wel­che Gas­tro­no­mie und
    Ver­brau­cher im Kampf gegen Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung zusam­men­bringt. Aktu­ell 150 Betrie­be in Ber­lin und 40 in Ham­burg kön­nen übrig geblie­be­nen Por­tio­nen z.B. kurz vor Laden­schluss an Nut­zer via App dyna­misch für einen Preis von 1–3€ anbie­ten. Meal­S­aver sucht aktu­ell deutsch­land­weit Mit­ar­bei­ter und Part­ner zur Kollaboration.

 

  • MyFood­He­ro UG MyFood­He­ro befä­higt jeden Lebens­mit­tel­an­bie­ter und -händ­ler dazu, sei­ne Ange­bo­te regio­nal und in Echt­zeit anzu­bie­ten. Durch den geziel­ten Ver­kauf von Lebens­mit­teln mit kur­zem MHD und regio­na­len Pro­duk­ten, teil­wei­se direkt vom Pro­du­zen­ten, trägt die App nicht nur zur Redu­zie­rung der Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung bei, son­dern bie­tet den Nut­zer star­ke Preis­re­du­zie­run­gen und stärkt den sta­tio­nä­ren Handel.

 

  • selo selo ist das ers­te 100% natür­li­che Erfri­schungs­ge­tränk aus der Kaf­fee­kir­sche, kof­fe­in­hal­tig wie zwei Espres­si, dabei abso­lut leicht und erfri­schend. Fas­zi­niert von dem Geschmack und der nach­hal­ti­gen Nutz­bar­keit der unge­nutz­ten Res­sour­ce haben wir eine Visi­on: mit selo möch­ten wir die Wirt­schaft­lich­keit der Kaf­fee­pflan­ze stei­gern und Kaf­fee­far­mern zu einer deut­li­chen Ertrags­stei­ge­rung verhelfen.

 

  • SPENDIT AG Die SPENDIT AG steht für eine völ­lig neue Art von digi­ta­len Mit­ar­bei­ter-Bene­fits. Wir lie­fern mit der Lun­chit App die ers­te digi­ta­le Lösung für den steu­er­frei­en Sach­be­zug Mit­tag­essen und macht Unter­neh­men zu Top-Arbeit­ge­bern. Mit Lun­chit kön­nen Mit­ar­bei­ter fle­xi­bel in jedem Restau­rant, Super­markt oder Imbiss Mit­tag­essen, über die App den Beleg direkt ein­rei­chen und so einen Essens­zu­schuss von bis zu 6,27 € täg­lich von Ihrem Arbeit­ge­ber erhal­ten. Ganz ohne admi­nis­tra­ti­ven Auf­wand, steu­er­kon­form und 100% digital.

 

  • Toda­Vi­da Toda­Vi­da ist ein sozia­les Start­up in Ber­lin, dass sich mit Ent­wick­lung, Import und Ver­trieb neu­ar­ti­ger Lebens­mit­tel aus Grund­stof­fen des Bra­si­lia­ni­schen Regen­wal­des befasst. Größt­mög­li­che Gewinn­be­tei­li­gung der pro­du­zie­ren­den klein­bäu­er­li­chen Koope­ra­ti­ven und Indi­os geht dabei ein­her mit den Zie­len, mit­tels geschlos­se­ner Pro­dukt­zy­klen bestehen­den Regen­wald zu schüt­zen, sowie bereits abge­holz­te Flä­chen mit hei­mi­schen Arten in pro­duk­ti­ven Per­ma­kul­tur-Sys­te­men wie­der aufzuforsten.

 

  • TRACK the liquid snack TRACK ist der ers­te gesun­de, sät­ti­gen­de Snack zum Trin­ken und damit die Lösung eines all­täg­li­chen Pro­blems. Denn wäh­rend der Anspruch an gesun­de und aus­ge­wo­ge­ne Ernäh­rung steigt, fehlt uns unter der Woche oft die Zeit dazu. Aus Man­gel an Alter­na­ti­ven grei­fen wir beim klei­nen Hun­ger des­halb zu unge­sun­den Snacks. TRACK als rein pflanz­li­che, bio-zer­ti­fi­zier­te Alter­na­ti­ve lie­fert ein opti­mier­tes Nähr­wert­pro­fil und ist damit der gesun­de Satt­ma­cher für jede Lebens­la­ge. We make snacking healt­hy again!

 

  • velibre Velibre wur­de 2013 gegrün­det und steht für nach­hal­ti­gen Kaf­fee­ge­nuss. Das Bre­mer Unter­neh­men pro­du­ziert und ver­treibt seit­dem bio­lo­gisch abbau­ba­re Kaf­fee­kap­seln, die mit gän­gi­gen Nespresso®-Kaffeekapselmaschinen kom­pa­ti­bel sind. Die Kaf­fee­kap­seln zer­set­zen sich kom­plett und wir­ken sich nicht nega­tiv auf die Umwelt aus.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X