Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Maschi​nen​su​cher​.de: Hid­den Cham­pi­on aus dem Ruhrgebiet

Hemds­ärm­lig und cle­ver – „Made im Pott“ eben: Der Esse­ner Online-Markt­platz maschi​nen​su​cher​.de hat sich zu einem Hid­den Cham­pi­on im Ruhr­ge­biet entwickelt.

Das Geschäft mit gebrauch­ten Maschi­nen im Inter­net wächst stark. Davon pro­fi­tiert der Online-Markt­platz maschi​nen​su​cher​.de als füh­ren­der euro­päi­scher Anbie­ter. Allein in die­sem Jahr wur­den auf den Platt­for­men des Esse­ner Unter­neh­mens gebrauch­te Maschi­nen im Wert von über fünf Mil­li­ar­den Euro ange­fragt. Ein Wachs­tum von 85 Pro­zent gegen­über dem Vorjahr.

 

 

Mehr als 5.300 zah­len­de Händ­ler welt­weit ver­kau­fen ihre Gebraucht­ma­schi­nen über die Online Markt­plät­ze von Maschi­nen­su­cher. „Frü­her wur­den Maschi­nen fast aus­schließ­lich über das eige­ne Netz­werk und rele­van­te Fach­ma­ga­zi­ne ver­kauft. Jetzt ist der eher tra­di­tio­nell gepräg­te Maschi­nen­han­del Online ange­kom­men. Die Händ­ler haben das glo­ba­le Poten­zi­al des Inter­nets end­lich erkannt“, erläu­tert Grün­der und Geschäfts­füh­rer Thors­ten Muschler.

Mit der inter­na­tio­na­len Platt­form machi​ne​see​ker​.com, die auch in Hin­di, Hebrä­isch und Chi­ne­sisch ver­füg­bar ist, sowie der Mobi­le App erreicht Maschi­nen­su­cher Käu­fer aus fast allen Län­dern der Welt. Bereits 1.700 inter­na­tio­na­le Anbie­ter sind des­halb auf dem Markt­platz aktiv. „Für eine gro­ße gebrauch­te Druck­ma­schi­ne oder ein Beton­misch­werk fliegt man heu­te auch mal um die hal­be Welt. Der Sekun­där­markt ist stark wie nie zuvor“, erklärt Muschler.

Auf dem Markt­platz fin­det sich die gan­ze Band­brei­te an Gebraucht­ma­schi­nen wie­der: Von der Bohr­ma­schi­ne für 150 Euro bis zur Fein­sprit-Destil­la­ti­ons­an­la­ge für 8,3 Mil­lio­nen Euro ist alles dabei. Die Händ­ler zah­len pro Inse­rat, eine Ver­kaufs­pro­vi­si­on nimmt Maschi­nen­su­cher nicht. „Wir wol­len die Maschi­nen­händ­ler nicht erset­zen, son­dern ver­ste­hen uns als Part­ner. Sicher­lich einer der Grün­de für unse­ren Erfolg“, sagt Muschler.

Der Erfolg von Maschi­nen­su­cher ist umso beein­dru­cken­der, wenn man bedenkt, dass das Unter­neh­men rein orga­nisch gewach­sen ist – ohne einen Cent von Inves­to­ren. Eine wah­re unter­neh­me­ri­sche Erfolgs­ge­schich­te „Made im Pott“. Aktu­ell wer­den sowohl die Mit­ar­bei­ter­zahl als auch die Büro­flä­che ver­dop­pelt. „Wir wol­len mit Maschi­nen­su­cher im nächs­ten Schritt den außer­eu­ro­päi­schen Markt erschlie­ßen“, benennt Musch­ler das Ziel für 2017.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X