Gründerstory Sendtask: Ein Gründerteam trifft sich nur aller Monate, dann aber zum Surfen und Fallschirmspringen

Ein Startup kommt ohne Büro aus und arbeitet von acht verschiedenen Ländern in verschiedenen Zeitzonen aus. Der Gründer Cédric Waldburger selbst hat vor über anderthalb Jahren seine Züricher Wohnung aufgegeben und ist seither kontinuierlich mit lediglich 64 Dingen auf der Reise. Das Sendtask-Team trifft sich alle drei bis vier Monate zu einem Teamretreat irgendwo auf der Welt, beispielsweise zum Surfen auf Gran Canaria oder zum Fallschirmspringen in Berlin. So schön kann Zusammenarbeit sein.

5/5 (1)

Name: SIRLOIN GmbH (in Gründung) Startup aus: Rapperswil Gegründet: 2017 Webseite: sendtask.io

Das ist Sendtask:

“bring work under control”

Der Pitch

Sendtask hat es sich zum Ziel gesetzt, für seine Nutzer in der Handhabung einfacher zu sein als andere Produktivitätsapplikationen.

„Ich war ein früher Nutzer von Asana, Trello und anderen. Diese Tools machten unsere internen Workflows in Unternehmen in denen ich arbeitete sehr viel effizienter. Jedoch konnte ich besagte Tools nicht für die Kommunikation mit Kunden oder einigen anderen Parteien wie beispielsweise Anwälten, Buchhaltern nutzen. Ich ging also immer wieder zu meinen „alten Gewohnheiten“ zurück und schrieb E-Mails wenn ich mit Personen außerhalb unseres Teams verkehrte.“

Cédric Waldburger

Die Lösung war also ein Tool mit einer simpleren Oberfläche, welche keinerlei Erklärung benötigt und auch Nutzern ohne Account erlaubt, via Link zu bestätigen, dass sie über eine Aufgabe informiert wurden.

Das ist unsere Zielgruppe, ihr Problem, und das ist unser Markt …

Wir haben bisher kein Geld für Marketing ausgegeben. Wir haben aber sehr gute Erfahrungen mit Plattformen wie ProductHunt gemacht, wo wir nicht nur User sondern auch super Feedback erhalten haben.

Unsere USPs, das unterscheidet uns von unseren Konkurrenten …

Natürlich gibt es für die Zusammenarbeit mit dem eigenen Team viele Lösungen: Asana, Trello und Podio sind nur ein paar Beispiele. Was Sendtask besonders macht, ist, dass es diese Funktionen auch für die Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten zugänglich macht. Mit Sendtask kann man Tasks versenden, ohne Zeit für die Registration oder ein langes Onboarding zu verschwenden.

So kam uns die Idee …

Die Idee ist aus den eigenen Ansprüchen des Gründers gewachsen. Eins seiner früheren Startups ist Mediasign, eine Werbe- & Branding-Agentur. Dort wurden andere Taskmanager verwendet, um intern effizient miteinander zu arbeiten. Aber wenn mit Lieferanten oder Kunden zusammengearbeitet wurde, dann musste das Team immer wieder auf Emails zurückgreifen. Cédric Waldburger hat sich deshalb gefragt: Warum machen wir da,s wenn wir doch erkannt haben, dass ein Task Manager, wo ich Tasks mit anderen teilen kann, viel effizienter ist? Gründen war für Cédric noch nie ein Hindernis. “Ich selbst habe schon mit 14 mein erstes Start-Up gegründet, da mich diese faszinieren und in gang halten, war es für mich naheliegend zu gründen.”

Jede Firma braucht einen Namen – unseren fanden wir so …

Sendtask ist eigentlich eine Übersetzung aus der Funktion der App: Sende eine Aufgabe. Das ist die Idee dahinter und das, was Sendtask einzigartig macht.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unsere Zielgruppe/unser Produkt erst einmal vorab getestet …

Aus der Frustration heraus, dass andere Produktivitätsapplikationen über einige relevanten Tools nicht verfügten entstand die Idee für ein Projekt namens „blacksteak“, zu Beginn arbeitete der Gründer alleine daran, stellte aber dann schnell einen Entwickler ein, um schneller voranzukommen. Der Prototyp hatte ein UI für einen E-Mail- Klienten, einen eigenen Kalender, einen Datenspeicher und eine eigene Taskliste. Im Gegensatz zu den bisher existierenden Klienten hatte das UI den Vorteil, dass es an der Seite einen Context sidebar hatte.

Die Ziele der Seitenleiste waren folgende:

  1. Er erlaubte dem User ein neues verlinktes Objekt zu kreieren. Wenn er beispielsweise eine E-Mail öffnete, bot die Applikation an eine dazugehörige Aufgabe zu erstellen, diese wurde dann automatisch mit allen Empfängern der E-Mail geteilt
  2. Die Applikation bot die Erstellung neuer Posten mit nur einem klick an, basierend auf dem Content den sie erkannte. Wenn eine E-Mail Informationen über ein Event enthielt bot die Seitenleiste automatisch an dieses mit ebenfalls einem Klick zu erstellen.

„Besagter Prototyp war für mich persönlich schon sehr nützlich, jedoch fehlten ihm noch viele Funktionen die Nutzer erwartet.“

Das noch kleine Team begann ihre Prototypen von Pilotanwendern testen zu lassen und bekamen ein sehr gemischtes Feedback. Einige der Tester sahen den Langzeitvorteil. Sie sagten sie würden der Applikation eine Chance geben, sobald sie mehr Funktionen hätte und circa 80% der Apps die sie derzeit nutzten ersetzen könne. Die Anderen empfanden das Problem der bisherigen Lösung als nicht groß genug. Natürlich mussten auch sie all diese einzelnen manuellen Schritte machen, jedoch hatten sie das schon immer so gemacht und sich daher bereits daran gewöhnt. Für diese Nutzergruppe schien sich daraus kein Problem zu ergeben. In einem waren sich jedoch alle Pilotanwender einig, ihnen gefiel unser Taskmanager, so der Sendtask-Gründer. “Ihnen gefiel unsere Idee, dass man anstatt von E-Mails Aufgaben mit jeder Person teilen konnte. Wir hatten eine sehr simple Version gebaut, da wir erkannt hatten, dass Trello, Asana, Podio usw. keine Möglichkeit boten mit jedem Tasks per E-Mail zu teilen. Nutzer mussten immer einen Account erstellen, bevor ihnen Tasks zugeteilt werden konnten.” Hier entstand die Kernidee für Sendtask.

So haben wir uns finanziert…

Die Idee kommt sehr gut an, sodass sich Sendtask schon nach vier Monaten die Summe von einer halben Million Schweizer Franken sichern konnten. Investiert haben: Thomas Dübendorfer, Angel Investor und Präsident vom Swiss ICT Investor Club (SICTIC) und Cédrics eigene Investmentgesellschaft Tenderloin Ventures.

Gibt es namhafte Investoren?

Weil die Idee so gut ankommen haben wir jede Menge Investoren: Thomas Dübendorfer, Angel Investor und Präsident vom Swiss ICT Investor Club (SICTIC) und Cédrics eigene Investmentgesellschaft Tenderloin Ventures.

Das sind unsere wichtigsten erreichten Meilensteine und Erfolge …

Cédric lobt vor allem sein Team immer wieder: “Ich möchte mich bei meinem ganzen Team bedanken, was mit unglaublich Elan, Schweiss & Disziplin ein super Produkt in ultrakurzer Zeit auf die Beine gestellt hat!”

Das ist unsere Vision… und das die nächsten wichtigen Meilensteine …

Sendtask ist noch ein sehr junges Projekt. Unser aktuelles Ziel ist es, ein Tool zu bauen, womit die Arbeit Spass macht. Danach wollen wir dieses skalieren und unser Team weiter ausbauen.

Von allen unseren Marketing- & PR-Maßnahmen, war am effektivsten …

Bisher wurde kein Geld für Marketing ausgegeben. Sendtask hat allerdings sehr gute Erfahrungen mit Plattformen wie ProductHunt gemacht, wo nicht nur User gefunden werden konnten sondern auch jede menge gutes Feedback gekommen ist.

Das würden wir nicht wieder tun, bzw. diesen Fehler würden wir beim nächsten Mal vermeiden …

Schnelles Feedback von Usern ist extrem wichtig. Cédric Waldburger “Ich habe in früheren Projekten den Fehler begangen, dass wir zu lange an einem “perfekten” Produkt gebaut haben, bevor wir es mit echten Usern getestet haben. Mit Sendtask sind wir bereits nach zwei Monaten gelauncht und haben seit da aktive User, die uns super wertvolles Feedback geben.”

Webseiten, Apps oder Tools, die wir nutzen und empfehlen …

Sendtask natürlich, was wir auch wärmstens weiterempfehlen ;)

Unsere Tipps für andere Gründer …

Wir sind sehr aktiv auf diversen sozialen Medien und freuen uns dort auch immer uns mit Usern auszutauschen. Persönlich finde ich viele spannende Artikel über Refind, ein Startup eines Freundes. Darüber hinaus lese ich sehr gerne deutsche und internationale Blogs und Bücher zum Thema Unternehmertum.

Überblick Unternehmensdaten SIRLOIN GmbH

Name:SIRLOIN GmbH (in Gründung)
Logo:
Gründungsdatum:2017
Gesellschaftsform (heute/angestrebt):GmbH
Gründer:Cédric Waldburger
Gesellschafter, involvierte Business Angels & Finanziers:Weil die Idee so gut ankommen haben wir jede Menge Investoren: Thomas Dübendorfer, Angel Investor und Präsident vom Swiss ICT Investor Club (SICTIC) und Cédrics eigene Investmentgesellschaft Tenderloin Ventures.
Hier findet ihr uns:Haldenstrasse 13, 8640, Rapperswil SG (doch Vorsicht, kein Büro hier zu finden)
Website:sendtask.io/

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X