Gründerstory Zinsbaustein: Immobilieninvestment für Alle

Auch so werden Startups gegründet: Nicht die zwei sprichwörtlichen Tüftler in der Garage sondern ein großer Player im Immobiliengeschäft erkennt einen Bedarf und stellt ein Team zusammen, etwas Neues zu versuchen. Das neue ist zinsbaustein mit einem Team, das über eine tiefe Expertise im Immobilienbereich und Kontakte zu erstklassigen Bauträgern, verfügt.

zinsbaustein.de ist sowohl in der digitalen als auch in der Immobilien- und Finanzwelt beheimatet. Zum einen ein Finanzprodukt, bei dem Kunden ihr Geld digital, einfach und schnell anlegen können und zum anderen eine Immobilienfirma, die für die Anleger die richtigen Immobilien-Projekte und Projekt-Entwickler aussucht, prüft und das Finanzprodukt strukturiert.

Name: Zinsbaustein.de Startup aus: Berlin Gegründet: 2016 Webseite: zinsbaustein.de

Das ist zinsbaustein.de:

Mit unserem Angebot demokratisieren wir den exklusiven und intransparenten Markt für Immobilieninvestments und machen Immobilieninvestments für private Geldanleger zugänglich.

Der Pitch

In Zeiten von Inflation, niedrigen Zinsen, Aktienhöchstständen und schwer vorhersagbarer Marktentwicklungen suchen viele Anleger nach alternativen Geldanlagen. Bisher waren die wirklich attraktiven Immobilieninvestments vor allem Family Offices und großen Investoren vorbehalten. Für Kleinanleger war diese Investitionsform komplett unzugänglich.

Das haben wir geändert. Als Crowdinvesting-Plattform vermitteln wir zwischen Anlegern und Bauträgern – wir kontaktieren etablierte Projektentwickler, prüfen und wählen passende Projekte aus und sammeln viele einzelne Investments, sodass jeder Anleger schon mit 500 Euro einsteigen kann. Das gesammelte Kapital wird als Nachrangdarlehen dem Projektentwickler zur Verfügung gestellt. So machen wir den exklusiven und intransparenten Markt für Immobilieninvestments für Privatinvestoren zugänglich.

Das ist unsere Zielgruppe, ihr Problem, und das ist unser Markt …

Dank kurzer Vertragslaufzeiten und einer attraktiven Verzinsung schaffen wir ein interessantes Angebot sowohl für jüngere Leute, die Alternativen zum Festgeldkonto suchen als auch für erfahrene Investoren, die ihr Portfolio erweitern möchten. Je nach Bedarf können Anleger zwischen 500 € und 10.000 € pro Projekt anlegen. Somit kann das Risiko auf mehrere Projekt gestreut werden. Unser Modell ist sehr transparent. Jeder Anleger kann sehr gut nachvollziehen, welche Rendite er am Ende erhält und wofür sein Geld verwendet wird.

Das sind unsere Konkurrenten – und das unsere USPs …

Unser Anspruch ist es, Qualitätsführer bei den angebotenen Investment-Möglichkeiten zu sein und unseren Anlegern nur Projekte mit erstklassigen Erfolgschancen anzubieten. Jedes Projekt durchläuft einen strikten Selektionsprozess, bei dem alle relevanten Dokumente von Experten begutachtet werden. Unser Team besitzt über 40 Jahre Immobilienerfahrung und kann so die Projekte auswählen, die erstklassige Erfolgsaussichten besitzen. Außerdem muss jedes Projekt von unserem Investment-Komitee freigegeben werden. Hier sind Experten aus der Finanz- und Immobilienwirtschaft vertreten unter anderem sontowski & partner, ein erfahrenes Projektentwicklungsunternehmen und einer unserer Gesellschafter. Dadurch können wir unseren Anlegern durchgängig Projekte von sehr hoher Qualität anbieten.

So kam uns die Idee …

Wir haben eine etwas untypische Gründungsgeschichte: FinLeap als Company-Builder im Fintech-Bereich fand die Idee, die Geldanlage in Immobilien zu demokratisieren, sehr attraktiv. Gleichzeitig war Sontowski & Partner auf der Suche, die Digitalisierung im Finanzierungsbereich von Immobilien-Projekten neu anzugehen. Dazu kamen dann die Gründer mit entsprechenden Kompetenzen aus dem Immobilien- und digitalen Bereich, die von der Idee der beiden Gründungsgesellschafter begeistert waren.

Ich habe vor zinsbaustein.de bei ImmobilienScout24, erento, ebay und Toshiba in unterschiedlichen Führungspositionen gearbeitet. Die Idee zu zinsbaustein.de haben wir aus den USA adaptiert und für den deutschen Markt fit gemacht – 2016 sind wir dann an den Start gegangen.

Das steckt hinter unserem Namen …

Es war wohl kein leichter Prozess, denn an der Namensfindung waren viele intelligente Leute involviert. Step-by-step oder Stone-by-stone ist man dem Namen näher gekommen, es wurde eine Namens-“Grundlage(.de)” für die “Realinvest”-Plattform mit dem “monumentalen” Namen Zinsbaustein.de gelegt.

Stichwort Lean Startup: So haben wir unsere Idee vorab getestet …

Zinsbaustein.de hat schon vor dem Launch mögliche Kunden befragt, einen grundsätzlichen Proof-of-Concept gab es schon im Markt. Unsere Positionierung als Crowdinvestment-Plattform mit Fokus auf Neubau-Projekte und einen hohen Qualitätsanspruch hat sich schnell bewährt.

So haben wir uns finanziert…

Wir sind ein Venture des Fintech-Inkubators Finleap, die an die Idee des Crowinvestings glauben und uns bei der Entwicklung der digitalen Plattform unterstützten und des Projektentwicklers Sontowski & Partner Group, der das Immobilien-Know-How mitbringt und die Bedürfnisse der Projektentwickler sehr gut kennt. Beide haben Zinsbaustein.de mit Geld und Know-How unterstützt.

Gibt es namhafte Investoren…

Wir haben strategische Investoren und einen starken Beirat an Bord. Mit FinLeap haben wir einen starken Partner im gesamten Bereich der digitalen Prozesse und viel Fintech-Know-How inklusive der juristischen Expertise. Sontowski & Partner bringt die Immobilien-Projekt-Erfahrung, das Immobilien-Projekt-Finanzierungs-Know-How und ein exzellentes Netzwerk mit. So konnten wir auch schnell ein Investment-Komitee aufbauen und haben dort aus jedem relevanten Bereich hochkarätige Experten, die jedes Projekt, das wir unseren Kunden zum Geld anlegen anbieten, final freigeben. So sichern wir unsere Qualität und erweitern unsere interne Kernkompetenz.

Das sind unsere bisher erreichten Meilensteine …

Wir sind die digitale Immobilien-Investment-Plattform mit höchsten Qualitätsansprüchen. Neben der klassischen Crowdinvestment-Plattform bauen wir die Privatplatzierungen für vermögende Privatkunden weiter aus. Als drittes Standbein arbeiten wir an einer Plattform für institutionelle Anleger. Damit können wir Projektentwickler auch bei sehr großen Immobilienprojekten unterstützen.

Das ist unsere Vision… und das die nächsten wichtigen Meilensteine …

Der Kern unseres Unternehmens ist es, Anlegern Alternativen für die Geldanlage in Immobilien in unterschiedlichster Form zu bieten – mit dem klaren Fokus auf ein ausgewogenes Chancen-Risiko Profil. Dabei verzichten wir gegebenenfalls auf schnelles Wachstum und sichern unsere Qualität.

Von allen unseren Marketing- & PR-Maßnahmen, war am effektivsten …

Viele kleine Experimente machen und genug Daten zu sammeln, um entscheiden zu können, ob man noch mehr Geld in diesen Kanal investiert. Stolz sind wir auf einen halbseitigen Artikel in der Bild-Zeitung mit der Frage: “Wie groß ist das Risiko, wenn ich Geld in dieses Bauprojekt stecke?” Die Antwort im Text hat das Risiko aufgezeigt und unsere Qualität unterstrichen.

Das würdet ihr nicht wieder tun, bzw. welchen Fehler würdet ihr beim nächsten Mal vermeiden …

Ich stelle immer wieder fest, dass man Rückschläge, und die kommen immer wieder in einem Startup, schnell analysiert und verarbeitet. Daraus muss wieder ein positives Momentum entstehen.

Zudem habe ich die Vorlaufzeiten bei etablierten Kooperationspartnern komplett unterschätzt. Als Startup ist man ungeduldig, hat Druck, um das Business voranzutreiben und zu skalieren. Wenn dann ein Follow-up Meeting in drei bis vier Monaten geplant wird, und das trotz eines sehr hohen Interesses der anderen Seite, ist das schon enorm herausfordernd.

Webseiten, Apps oder Tools, die wir nutzen und empfehlen …

  • #slack als Kommunikationstool; in Verbindung mit giphy.com als Motivationstool.
  • kiwi.ki, um überhaupt ins Büro zu kommen.
  • Giro als bester Koffein-Veredler in der Nähe.
  • GYSHIDO

Tipps für Gründer …

B2B-Geschäfte sind sehr attraktiv, benötigen aber oftmals mehr Zeit. Das bedeutet gegebenenfalls auch mehr Geld, Ausdauer, höhere Motivation und ein Team, das immer wieder mitzieht, kreativ nach alternativen Lösungen schaut und eine hohe intrinsische Motivation mitbringt.

Meine morgendliche Lese-Empfehlung: Finanz-Szene von Schreiber-Dohms, Venture Daily, techcrunch.com

Überblick Unternehmensdaten zinsbaustein.de

Name:Zinsbaustein GmbH
Logo:
Gründungsdatum:2016
Gesellschaftsform (heute/angestrebt):GmbH
Gründer:Gründungsgesellschafter waren FinLeap und Sontowski & Partner, die die Gründer Steffen Harting und Matthias Lissner an Bord genommen haben.
Hier findet ihr uns:Hardenbergstraße 32 * 10623 Berlin
Website:zinsbaustein.de
Social Meda:

Bitte bewerte diesen Artikel:

X
X