Im Blitzlicht: SpinLab – The HHL Accelerator

© HHL

Ihr entscheidet über Eure Ziele – wir unterstützen Euch über unser Netzwerk und unsere Mentoren bei der Umsetzung. Dies reicht von Gründung über Finanzierung bis hin zur Internationalisierung. Soweit das Versprechen des gerade neu gegründeten SpinLab der HHL Leipzig Graduate School of Management. Wie das funktioniert, zeigt unser neues Portrait eines universitären Gründerzentrums.

Gründungsphilosophie: Das will das SpinLab – The HHL Accelerator erreichen…

Das „SpinLab – The HHL Accelerator“ ist ein ganzheitliches Gründungs- und Innovationskonzept der HHL Leipzig Graduate School of Management und ihrer Partner zur Entwicklung und Beschleunigung neuer Geschäftsmodelle. Neben dem Zugang zur benötigten Infrastruktur (Co-Working Office) erhalten Gründer- und Innovationsteams ein umfangreiches Coaching- und Beratungsprogramm sowie erfahrende Mentoren (Mentoring), Kontakte zum ausgezeichneten HHL-Gründer- und Investoren-Netzwerk (Networking), Unterstützungsleistungen von Dienstleistern sowie Möglichkeiten zum internationalen Erfahrungsaustausch.

Einzigartig am Konzept des SpinLab ist, dass diese Plattform nicht nur von Startups sondern auch von etablierten Unternehmen genutzt werden soll.

Das Programm ist auf maximal sechs Monate ausgelegt und kostenfrei bzw. ohne Beteiligung nutzbar. Es besteht zudem im Anschluss die Möglichkeit, für das weitere Wachstum des Unternehmens Räumlichkeiten auf dem Spinnerei-Gelände zu nutzen.

Betreiber & Financiers des SpinLab …

© HHL

© HHL

Inhaltlich verantwortlich für das SpinLab ist die HHL Leipzig Graduate School of Management; Träger der Gesellschaft ist die Leipziger Baumwollspinnerei. Finanziell getragen wird das „SpinLab – The HHL Accelerator“ ausschließlich durch Beiträge der Investoren und die Nutzung durch etablierte Unternehmen.

Das bietet das SpinLab Gründern und Startups …

Neben dem Zugang zur benötigten Infrastruktur erhalten die Gründerteams ein umfangreiches Coaching- und Beratungsprogramm, Kontakte zum ausgezeichneten HHL-Netzwerk an Gründern und Investoren, Unterstützungsleistungen verschiedener Partner und Möglichkeiten zum internationalen Erfahrungsaustausch.

Startups-Vorteile – Das sind die besonderen Leistungen des SpinLab …

Das SpinLab versteht sich weder als reiner Hochschul-Inkubator, noch als konzerngebundener Accelerator, sondern vereint Elemente beider Ansätze in einem einzigartigen Konzept. Besonders und neu in Deutschland ist bei der Konzeption, dass diese Plattform nicht nur von Startups sondern auch von etablierten Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit der HHL genutzt werden soll. Es ist nicht hochschulgebunden, sondern offen für alle Gründerteams und Partner.

Zugleich ist das SpinLab nicht gewinnorientiert, sondern will die Gründungskultur in der Stadt Leipzig nachhaltig verbessern.

Im Rahmen des Gesamtkonzepts finden der HHL International Investors Day mit seinem Gründerpreis sowie Demo Days statt. Unsere Räume stehen aber auch anderen Akteuren der Leipziger Gründer-Szene offen, sodass ein regelmäßiger Austausch mit etablierten Gründern und Fachexperten besteht, ohne mit bestehenden Angeboten zu konkurrieren.

Das erwarten wir von Startups, die sich für das SpinLab bewerben …

Was die Einzelgründungen anbetrifft, so können im SpinLab Gründungen aus der HHL aber auch Gründerteams ohne HHL-Bezug aufgenommen werden, die die Qualitätsvoraussetzungen erfüllen.

Der inhaltliche Fokus des SpinLab liegt auf innovativen, international skalierbaren Geschäftsideen.

Kosten & Beteiligungen des SpinLab …

Die HHL sowie die Leipziger Baumwollspinnerei verlangen keine Beteiligungen von den Startups und stellen ihnen die Infrastruktur und Unterstützung für den Gesamtzeitraum kostenlos zur Verfügung.

Das muss ein Hochschul-Gründer unbedingt mitbringen …

Das Gesamtpaket sollte stimmen. Teams sollten glaubwürdig nachweisen können, dass sie in der Lage sind, ihre Ideen gegebenenfalls gemeinsam mit Partnern umzusetzen.

Erfahrung und Know-how sind dazu die Grundvoraussetzung, die Leidenschaft macht jedoch den Unterschied.

Der Startup-Pitch – so überzeugt man beim SpinLab …

  • Der Pitch sollte so lang wie nötig und so kurz wie möglich sein. Alle wesentlichen Inhalte zu Geschäftsmodell, eventuell Technologie, Markt, Marketingstrategie, Team und Finanzplanung sollten enthalten sein.
  • Wir sprechen vorher mit allen Bewerbern die wir in Betracht ziehen, um zu schauen ob diese zu uns und wir zu ihnen passen.
  • Bewerbungen können auf Deutsch oder Englisch abgegeben werden.
  • Die Bewerbung sollte vollständig und professionell sein.

Typische Fehler, die Hochschul-Projekte vermeiden sollten …

Fehlende Skalierbarkeit oder die Kopie in Deutschland bekannter Konzepte ohne  Alleinstellungsmerkmale sind K.O.-Kriterien.

Idee oder Produkt – in welcher Phase kommt man zum SpinLab?

Sollte sich das Startup oder der Gründer in der Ideenphase befinden, können sie im Rahmen unseres Gesamtkonzepts an einem offenen Business-Plan-Seminar an der HHL teilnehmen und dort ein valides Geschäftskonzept entwickeln. Dieses ist Grundvoraussetzung für das SpinLab.

Erfolgreich durchstarten: Das sollten Startups vorher wissen …

Ihr entscheidet über Eure Ziele – wir unterstützen Euch über unser Netzwerk und unsere Mentoren bei der Umsetzung. Dies reicht von Gründung über Finanzierung bis hin zur Internationalisierung. Ihr definiert Eure Ziele selbst.

So finden Startups über uns einen Investor

Wir haben ein hervorragendes Netzwerk aus Investoren. Durch den HHL International Investors Day und unsere Demo Days sowie die Einbindung von Investoren als Mentoren erhalten Startups und Gründer zahlreiche Möglichkeiten, sich bekannt zu machen.

3 gute Gründe, in Leipzig zu gründen …

© Leipziger Baumwollspinnerei

© Leipziger Baumwollspinnerei

  1. Leipzig als Lebenszentrum ist jung, dynamisch, modern und weltoffen. Es bietet endlose Möglichkeiten, das eigene Leben zu gestalten.
  2. Leipzig profitiert als Wirtschaftstandort von einer hohen Dynamik bei weiterhin günstigen Immobilienpreisen.
  3. Leipzig als Bildungs- und Innovationsstandort mit zahlreichen Hochschulen und Forschungseinrichtungen sorgt für den Zugang zu qualifizierten Arbeitskräften auf einem gründerfreundlichen Lohnniveau.

Eckdaten „SpinLab – The HHL Accelerator“

gegründet:

Das SpinLab – The HHL Accelerator wird ab Anfang 2015 auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei seine Arbeit aufnehmen.

Gründer/Leitung: Das SpinLab ist von der HHL Leipzig Graduate School of Management sowie der Leipziger Baumwollspinnerei gegründet worden.
Wieviele aktuelle Projekte?

Zukünftig sollen sechs bis zehn Gründungs- und Innovationsprojekte im SpinLab arbeiten.

Wer darf sich bewerben?

Das SpinLab steht nicht nur HHL-Studenten offen. Für das SpinLab suchen wir interdisziplinäre Teams aus ganz Deutschland über deren Aufnahme ein Beirat bestimmt. Sollten Projekte sich in einem anerkannten Businessplan-Wettbewerb mit ihrer Idee gut positioniert haben, ist dies für uns ein wichtiges Signal.

Wo befindet sich das SpinLab?

Das „SpinLab – The HHL Accelerator“ befindet sich in der aufstrebenden Startup-Stadt Leipzig. Der Standort Leipziger Baumwollspinnerei verbreitet den Geist der Kreativen. In der ehemaligen Fabrikstadt im boomenden Westen Leipzigs haben sich zahlreiche Galerien angesiedelt, hier haben Kuünstler der Neuen Leipziger Schule ihre Ateliers, das beste Programmkino der Stadt ist auf dem Gelände ebenso zu Hause wie eine Fahrradmanufaktur und Hightech-Firmen. Die Spinnerei ist der ideale Ort um einen Accelerator anzusiedeln.

Standort:
Spinnereistraße 7 * 04179 Leipzig
Ansprechpartner:
Eric Weber eric.weber@hhl.de
Website:

www.hhl.de/spinlab/

Related Post

Gründerstory Gamefabrik: Die eigene Kreativität wi... "Wird der finanzielle Nutzen über die Kreativität gestellt - zerstört das den Kern des Produktes." Sagen die Gründer von Gamefabrik und machen deshalb...
Gründerstory Foreverly: Hochzeit auf einen Klick Schluss mit dem Chaos vor der Hochzeit. Ein hochromantisches Event muss auch eines bleiben! Sagt Jennifer Browarczyk, die Gründerin von Foreverly, und...
Gründerstory schuhe24.de: Schuhhändler wider Wille... Dominik Brenner war Geschäftsführer eines Energiekonzerns. Gute Schuhe hat er gern angezogen - aber nicht verkauft. Doch dann galt es, den Familienbet...
Gründerstory Stadtgestöber – Die Innenstadt ... Bei Stadtgestöber denkt man zuerst an Wind und Schnee, aber weit gefehlt. Hier befasst man sich mit dem lokalen Einzelhandel und den Möglichkeiten, di...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5 Sterne, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen)
Loading...

Fair Kommentieren!

Wir freuen uns auf heiße Diskussionen und scharfe Kommentare - und auf einen respektvollen Umgangston! Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben auf Gründerküche.de nichts verloren!