Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Auf dem Weg zum Erfolg: Die Start­ups im Leip­zi­ger „Spin­Lab – The HHL Accelerator“

Von der elek­tro­ni­schen Pati­en­ten­ver­fü­gung bis zum High­tech-Fahr­rad­schloss: Die vier­te Run­de im Leip­zi­ger „Spin­Lab – The HHL Acce­le­ra­tor“ will an den Erfolg der Vor­gän­ger-Start­ups anknüpfen.

In den rund andert­halb Jah­ren des Bestehens hat das „Spin­Lab – The HHL Acce­le­ra­tor“ 18 Start­ups neben Wis­sen, Coa­ching und Netz­werk auch Arbeits­plät­ze und Res­sour­cen zur Ver­fü­gung gestellt. Die heu­te noch 15 akti­ven Unter­neh­men beschäf­ti­gen laut Spin­Lab-Geschäfts­füh­rer Dr. Eric Weber 70 Leu­te und haben 5,4 Mil­lio­nen Euro Kapi­tal akqui­riert, aber auch „vie­le tol­le Kun­den und Part­ner wie Por­sche oder DELL gewonnen“.

 

An die­sen Erfolg wol­le der Acce­le­ra­tor der HHL Leip­zig Gra­dua­te School of Manage­ment mit dem Start der vier­ten Klas­se, bestehend aus sechs Start­ups, anknüp­fen. Die jun­gen Unter­neh­mens­grün­der aus Augs­burg, Ber­lin, Hal­le, Hof und Leip­zig tre­ten inner­halb des sechs­mo­na­ti­gen Pro­gramms auf der Leip­zi­ger Baum­woll­spin­ne­rei mit so unter­schied­li­chen Geschäfts­mo­del­len wie einer elek­tro­ni­schen Pati­en­ten­ver­fü­gung, einem Fahr­rad­schloss aus High­tech-Mate­ria­li­en oder einer Geld­bör­se, die das Han­dy wie­der auf­lädt, an.

Freu­en kön­nen sich die neu­en Spin­Lab-Start­ups über ein Start­bud­get von jeweils 6000 Euro, das die Stadt Leip­zig erst­mals zur Ver­fü­gung stellt. Wie gewohnt fin­det zur Halb­zeit des sechs­mo­na­ti­gen Acce­le­ra­tor-Pro­gramms im Janu­ar 2017 ein so genann­ter Demo Day mit Inves­to­ren aus ganz Deutsch­land in Leip­zig statt.

Fol­gen­de Start­ups sind im „Spin­Lab – The HHL Acce­le­ra­tor“ dabei

    • DIPAT – Die Pati­en­ten­ver­fü­gung: DIPATs pro­prie­tä­rer Algo­rith­mus auto­ma­ti­siert den Pro­zess der medi­zi­ni­schen Bera­tung und Bestim­mung des Wil­lens des Pati­en­ten und über­setzt die­se in eine wirk­sa­me Pati­en­ten­ver­fü­gung und in sei­ne dies­be­züg­li­chen Doku­men­te (juris­ti­sche Voll­macht etc.). Zusätz­lich wer­den alle not­wen­di­gen Not­fall­da­ten wie Krank­heits­ge­schich­te, Kon­takt­in­for­ma­tio­nen sowie Organ­spen­de-Ent­schei­dun­gen dokumentiert.

 

    • Expli­ca­tes bie­tet Soft­ware­lö­sun­gen für Ener­gie­groß­ver­brau­cher, die es erlau­ben, gro­ße Daten­men­gen so zu ana­ly­sie­ren, dass Ener­gie­ein­spar­po­ten­tia­le erkannt und genutzt wer­den kön­nen. Dabei machen wir Daten­men­gen nutz­bar, die im Pro­zess­ma­nage­ment gene­riert wer­den und ermög­li­chen somit Kun­den­pro­fi­te sowie wich­ti­ge Schrit­te zum The­ma Ener­gie­ef­fi­zi­enz auf den Weg zu bringen.

 

    • poqit.berlin: Nie wie­der ein lee­rer Akku – das mit dem EXIST-Grün­dersti­pen­di­um aus­ge­zeich­ne­te Team von poqit.berlin ent­wi­ckelt intel­li­gen­te Geld­bör­sen, die über die neu­es­te kabel­lo­se Lade­tech­no­lo­gie ver­fü­gen. Unver­lier­bar und ver­packt in edlem Design erleich­tert das ers­te Pro­dukt ‚poqit‘ den All­tag. Durch ein­fa­ches Auf­le­gen auf die Geld­bör­se wird das Smart­pho­ne bequem geladen.

 

    • Sen­gi-IT ist der zen­tra­le Punkt, an dem alle dei­ne Cloud-Spei­cher in einer kom­for­ta­blen Ober­flä­che zusam­men­ge­führt wer­den, um den sichers­ten Ort für die Online-Daten­spei­che­rung zu schaf­fen. Unse­re Ver­bin­dung aus dem Bes­ten von Cloud-Spei­chern und Mes­sen­gern führt zu Sicher­heit, Trans­pa­renz und Anwen­der­freund­lich­keit, sperrt alle aus die nicht mit­le­sen sol­len und gibt die Kon­trol­le über die digi­ta­le Iden­ti­tät zurück.

 

    • Tex­lock ist eine tex­til­ba­sier­te Dieb­stahl­si­che­rung – leicht, fle­xi­bel, smart und schön. Das Mehr­la­gen­ge­flecht besteht aus einer spe­zi­el­len Kom­bi­na­ti­on von Feu­er- und schnit­tre­sis­ten­ten High­tech-Fasern. Durch sei­ne ein­zig­ar­ti­ge, wei­che Ober­flä­che kratzt und klap­pert es nicht und kann dar­über hin­aus indi­vi­du­ell gestal­tet wer­den. Tex­lock fin­det Anwen­dung im Fahr­rad- und Out­do­or­be­reich, aber auch in indus­tri­el­len Anwendungen.

 

  • Wun­der­cur­ves ist eine moder­ne, per­for­man­te E-Com­mer­ce-Tech­no­lo­gie-Platt­form, ange­wandt für Mode in Über­grö­ßen. Es bie­tet ein ganz­heit­li­ches Shop­ping-Erleb­nis mit einer ~15x grö­ße­ren Aus­wahl als markt­füh­ren­de Plus-Size-Händ­ler, inklu­si­ve den belieb­tes­ten Trend-Mar­ken und ziel­grup­pen­spe­zi­fi­schen Inspirationen.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X