Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Bilendo schafft weitere Finanzierungsrunde und baut modernes Forderungsmanagement aus

Bilendo ist inzwischen die Cloud-Anwendung zur modernen und effizien-ten Beitreibung von Rechnungen und erfolgreich am Markt etabliert. Im Zuge einer neuen Finanzierungsrunde unterstützen der main incubator, Bayern Kapital, Nikolaus von der Decken, MoTu Ventures, FTR Ventures, Alexander Henn, Philip Magoulas, Gamal Moukabary und Andreas Bermig die Bilendo GmbH mit einem insgesamt kleinen bis mittleren 7-stelligen Betrag.

Nach der Seed-Finanzierungsrunde gehört die Commerzbank-Tochter main incubator auch 2017 zu den Unterstützern der innovativen Plattform fürs Forderungsmanagement.

Seit einem Jahr ist die Commerzbank von der Leistung und der Relevanz der Mahn-wesen-Software Bilendo überzeugt. Die B2B Software-as-a-Service (SaaS)-Anwen-dung zur Automatisierung des Mahnwesens übernimmt das Forderungsmanage-ment und entlastet so die Buchhaltung von kleinen und mittelständischen Unterneh-men.
„Nutzen und Potenzial sind enorm“, so Julian Bürklein, Investment Manager der Commerzbank-Tochter main incubator. „Zeitliche, finanzielle und personelle Res-sourcen werden geschont und können gewinnbringend im Kerngeschäft eingesetzt werden. Das ist natürlich für die Kunden der Commerzbank sowie für alle Unterneh-men im Markt von Vorteil.“ Denn Bilendo reduziert die Belastung, die offene Rech-nungen im Unternehmensalltag verursachen.

Außerdem fördert Bilendo die Beziehung zum Kunden, wie Florian Kappert, einer der Gründer und Geschäftsführer, weiter ausführt. „Mit jeder Woche Nutzung von Bilendo reduziert sich die durchschnittliche Zeit zur Zahlung um ca. 3,2 Tage pro Woche, und zwar in den ersten 4 Wochen der Nutzung. So verbessert Bilendo die Zahlungsmoral der Kunden, übrigens ohne unangenehmen Druck aufzubauen.“

Auch mit Blick auf die Partnerschaft zum main incubator zieht Bilendo eine positive Bilanz: „Der main incubator ist für uns ein wertvoller Investor und hat uns vor allem in der Anfangsphase mit relevanten Kontakten aus seinem umfassenden Netzwerk unterstützt. Wir freuen uns, auch zukünftig auf die Professionalität und die Expertise des main incubators bauen zu können“, so Florian Kappert.

Neue Runde, neue Ziele

Nach der Gründung im Jahr 2015 ist Bilendo inzwischen am Markt etabliert und wurde jüngst vom Branchenexperten PaymentandBanking zum FinTech des Jahres 2016 gekürt. Eine dreistellige Zahl an zufriedenen Kunden kann das Unternehmen bereits vorweisen, mit einer hohen Customer-Retention und einem Customer-Churn von monatlich unter 1%.

„Wir freuen uns über die hohe Kundenzufriedenheit und den enormen Mehrwert, den wir unseren Kunden verschaffen. Das macht uns stolz und gibt uns Sicherheit, die Lösung auf dieser Basis noch besser und für einen Großteil aller Unternehmen nutzbar zu machen“, erklärt Florian Kappert.

Zu den nächsten Schritten von Bilendo gehört neben der kontinuierlichen Verbesserung des Produkts und dem Aufbau des Teams vor allem das eigene Wachstum. Die Commerzbank unterstützt die Plattform für Forderungsmanagement auch 2017 in einer neuen Finanzierungsrunde über den FinTech-Investor main incubator.

So funktioniert Bilendo

Weitere interessante Artikel

ShopCo ist Sieger: Rheinland-Pitch Finale 2015 Am 24. Juni fand das Rheinland-Pitch Finale, das größte Pitchformat seiner Art in Deutschland, im Boui Boui Bilk in Düsseldorf statt. Als Sieger ging ...
Kinder sind das halbe Glück Kinder machen glücklich - allerdings nur, wenn man das nötige Kleingeld und auch schon einen befriedigenden Job hat. Das will eine Studie bewiesen hab...

Bitte bewerte diesen Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X