firma.de stemmt eine erste Finanzierungsrunde mit Business Angels

Erste Finanzierungsrunde für Legal-Tech-Startup firma.de: Mit dem Geld wird das 2013 gegründete Unternehmen die nächsten Entwicklungsstufen der firma.de Legal-Technologie finanzieren und das Team weiter ausbauen.

5/5 (4)

Der Experte für Firmengründungen www.firma.de hat eine erste Finanzierungsrunde mit Business Angels über einen hohen sechsstelligen Betrag abgeschlossen. Auch firma.de-Gründer und CEO Christian Manthey beteiligt sich an der Runde.

Mit dem Geld wird das 2013 gegründete Unternehmen die nächsten Entwicklungsstufen der firma.de Legal-Technologie finanzieren und das Team weiter ausbauen.

„Mit diesem Investment werden wir die Digitalisierung der Prozesse vorantreiben, die für eine Firmengründung nötig sind. Ziel ist es, jeglichen Papierkram von der Satzung, über den Eintrag im Handelsregister bis zum steuerlichen Erfassungsbogen komplett automatisiert durchzuführen. Schon jetzt realisieren wir deutschlandweit die schnellste Firmengründung. Durch Effizienz und Kostenvorteile, gepaart mit mehr Sicherheit im Gründungsprozess wird es in einem Jahr keinen Grund mehr geben, ohne firma.de in Deutschland zu gründen”, so Manthey.

firma.de macht nicht nur die Unternehmensgründung einfach und komfortabel, sondern begleitet Gründer auch bei der Unternehmensführung. Das Angebot umfasst u.a. Leistungen wie Verträge, Lohnabrechnung, Buchhaltung, Jahresabschluss oder Markenanmeldungen.

Dieses Konzept hat den ehemaligen CEO von Rakuten Deutschland, Christian Macht, bewogen, sich bei firma.de als Business Angel zu engagieren: „firma.de hat mich mit ihrem One-Stop-Shop für Gründer und der klaren Agenda, zum führenden Legal-Tech-Startup für Unternehmensrecht zu werden, überzeugt.“

In doppelter Funktion wird sich Christian Kedzierski, ehemals Produktmanagement und Business Angel bei twago, bei firma.de einbringen. Er wird künftig nicht nur als Business Angel bei firma.de sondern auch im Vorstand als CTO federführend für Innovation und maßgeblich am Ausbau des Technologie-Teams verantwortlich sein: “Der Bürokratiedschungel Deutschland ist für Gründer häufig eine Motivationsbremse. Eine Gründung sollte schnell sein – und Spaß machen! Mich jedenfalls macht es glücklich, jeden Tag die Arbeitsabläufe von enthusiastischen Gründern zu vereinfachen. Damit unser Ökosystem die gewünschte hohe Effizienz erreicht, digitalisieren wir die Firmengründung mit den Prozessen unserer Kunden, Partnern und Behörden. Legal Tech wird in wenigen Jahren explodieren, dann sind wir vorbereitet und ganz vorne mit dabei.”, sagt Christian Kedzierski.

Bitte bewerte diesen Artikel:

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Kommentare

X