Erfolgsrezepte für Startups und Gründer

Chan­ce für Inno­va­ti­on: Kun­den wün­schen sich Elektroauto

Zwei Drit­tel der Deut­schen (65 Pro­zent) wür­den sich ein bat­te­rie­be­trie­be­nes Auto zule­gen. Doch die Fahr­zeu­ge sind es nicht allein: Es braucht eine funk­tio­nie­ren­de Infratruk­tur und jede Men­ge Ser­vice. Ver­ste­cken sich hier Chan­cen für Start-ups?

5/5 (3)

Zwei Drit­tel der Deut­schen (65 Pro­zent) wür­den sich ein bat­te­rie­be­trie­be­nes Auto zule­gen. Aller­dings knüp­fen sie das meist an Bedin­gun­gen. So dürf­ten die gesam­ten Kos­ten nicht höher lie­gen (40 Pro­zent) oder der glei­che Kom­fort müss­te gewähr­leis­tet sein wie bei einem her­kömm­li­chen Fahr­zeug (32 Pro­zent). 29 Pro­zent der Bür­ger leh­nen Elek­tro-Autos aber ent­schie­den ab. Das ergab eine reprä­sen­ta­ti­ve Umfra­ge im Auf­trag des High­tech-Ver­bands BITKOM.

Um Deutsch­land lang­fris­tig zu einem Leit­markt für Elek­tro-Autos zu machen, muss Elek­tro­mo­bi­li­tät als Teil eines intel­li­gen­ten Ver­kehrs­net­zes und Ener­gie­sys­tems ver­stan­den wer­den“, sagt BIT­KOM-Haupt­ge­schäfts­füh­rer Dr. Bern­hard Roh­le­der. Statt iso­lier­ter Sys­te­me und Tech­no­lo­gi­en brau­che es einen ganz­heit­li­chen Ansatz. „E-Mobi­li­ty und Smart Grids soll­ten gemein­sam kon­zep­tu­ell ent­wi­ckelt wer­den – bis dato lau­fen sie lei­der weit­ge­hend los­ge­löst von­ein­an­der.“ So müs­se die Strom­ver­sor­gung der Autos mit Hil­fe von IT intel­li­gent gesteu­ert und in bestehen­de Ener­gie­net­ze inte­griert werden.

Elek­tro­mo­bi­li­tät bedeu­tet weit mehr, als den Otto- oder Die­sel­mo­tor durch den Elek­tro­mo­tor und den Tank durch die Bat­te­rie zu erset­zen. Immer mehr Fahr­zeu­ge sind per Inter­net mit ihrer Umge­bung und ande­ren Autos ver­netzt und tau­schen stän­dig Infor­ma­tio­nen aus – etwa über Park­plät­ze, Staus und Unfall­ge­fah­ren. Die Bun­des­bür­ger wol­len dabei ein stär­ke­res Enga­ge­ment der öffent­li­chen Hand für den Ver­kehr der Zukunft. Laut Umfra­ge for­dern 78 Pro­zent höhe­re Inves­ti­tio­nen in intel­li­gen­te Ver­kehrs­sys­te­me, um das Auto­fah­ren umwelt­freund­li­cher, stress­frei­er und siche­rer zu machen. Laut den Plä­nen der Bun­des­re­gie­rung sol­len im Jahr 2020 eine Million
Elek­tro-Autos auf Deutsch­lands Stra­ßen fahren.

Bit­te bewer­te die­sen Artikel:

Kommentare
X